Jump to content
Hundeforum Hundeforum
andreaemmer87

Hündin bellt bei jedem Geräusch

Empfohlene Beiträge

meine hündin 2 Jahre alt bellt und knorrt bei jeden geräusch!aber es hilft nix.ich sage immer ruhe oder sie bekommt einen kleinen klapps auf den Hintern.Und schicke sie ins Körbchen aber es bringt nix.

Habt ihr Ratschläge für mich.Manchmal bin ich echt am Verzweifeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also wenn wirklich gar nichts hilft dann kannst du es mit einem wasserspritzer probieren. du nimmst z. b. eine kleine spritzpistole und wenn deine hündin dann wieder bällt oder knurrt dann erwischt sie ganz plötzlich der wasserstrahl aus der spritzpistole. aber du musst schnell sein und im richtigen augenblick treffen, sonst interpretiert sie es nachher falsch. und es ist sehr wichtig, dass sie nicht mitbekommt, dass der strahl von dir kommt! sie muss denken, dass der strahl aus heiterem himmel kommt immer wenn sie bellt oder knurrt.

ich habe die methode selbst auch schon ausprobiert. zwar nicht beim bellen aber bei anderen sachen und es hat immer funktioniert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

dann werd ich das probieren.aber das problem ist auch sie hat angst vor wasser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na wenn sie Angst vor Wasser hat dürfte es mit dieser Methode doch - so denke ich als Laie - mal relativ schnell in den Griff zu bekommen sein. Weil Bellen heißt dann für sie Wasser und Wasser ist Mist. Hab ich Angst vor - will ich nicht. Da dürfte sie doch ziemlich schnell eine Verknüfung hergestellt haben: Besser nit bellen weil sonst kommt Wasser! Sag ich jetzt mal so laienhaft :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das stimmt. kein hund mag wasser im gesicht. ach ja es ist auch besser sie am kopf oder so zu treffen. natürlich darfst du dann keinen harten wasserstrahl nehmen, aber am kopf mögen sie es echt gar nicht. das müsste dann doppelt effektiv sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm ... ich bin ja bestimmt keine Wattebauschwerferin. Aber ohne auch nur irgend etwas über das sonstige Verhalten des Hundes zu wissen, würde ich solche Ratschläge weder geben noch befolgen.

Wichtig wäre zu wissen wie Dein Hund sich sonst so im Alltag verhält.... eher ängstlich, sonstiger Gehorsam etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gott sei Dank hab ich keine Kläffer, aber ich hatte die auch schon.

Mein Tip dazu ist: bring dem Hund bei, auf Kommando zu bellen und danach auch das beenden mit Kommando. Wenn Du das beenden mit Kommando richtig bestätigst, dürfte das Bellen sich in den Griff kriegen lassen.

Den Tip mit dem Wasserstrahl lass mal sein, denn Katja hat absolut Recht. Wenn Du die Gründe des Bellens nicht kennst und eine evtl Unsicherheit oder leichte Angst noch so negativ bestrafst, dann schaffst Du Dir damit eine wirkliche Baustelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

na sie ist ziemlich lebhaft.will jeden anspringen.richtig verrückt(foxterrier).

brauch sehr viel aufmerksamkeit.Also wenn im treppen haus ein geräusch ist bellt sie kurz und knurrt was eine weile dauert bis sie mit knurren aufhört.Sie hört auf kommandos aber sie stellt sich oft stur.

ich muss aber auch sagen zu den Thema verrückt sie hatte als Welpe sich 2 mal die gleiche pfote gebrochen.und musste viel geschont werden und da denke ich das sie das jetzt noch auslebt was sie mit der pfote nicht konnte.Sie ist 2 Jahre alt und ist wie ein Welpe manchmal hab ich ganz schön mit ihr zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich für mich mehr nach Respektlosigkeit an - der Hund scheint "Rüdelführer" zu sein. Von daher würde ich generell mehr daran arbeiten.

Ein Trainer vor Ort wäre bestimmt hilfreich - und Bellen auf Kommando finde ich auch gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was machst du denn so mit ihr?

Also als Auslastung?

Die Hündin meiner Schwiegereltern hat sich so selbst beschäftigt: einfach alles gemeldet was sie gehört hat.

(auch mit auflauern von weit entfernten Spaziergängern. Aufm sofa hatse gelgen kaum taucht jemand oben in 400m entfernung auf der Straße auf "Wau wau wau knurrrrrrrrrr,*gegen scheibe knall* wau wau wau wau)

Ich würde auf alle Fälle erst einmal den Grund

Ich würde auch erst den Grund für ihr verhalten suchen bevor ich dran rumexperimentire :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Manresa: HANNAH, 5 Jahre, Foxterrier-Mix - eine sehr freundliche Hündin

      HANNAH: Foxterrier-Mix-Hündin , Geb.: November 2013 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 49 cm   HANNAH wurde zusammen mit AIKA gefunden und auf Grund ihres Aussehens und Verhaltens gehen wir davon aus, dass auch sie schon längere Zeit auf sich allein gestellt war. HANNAH ist eine ruhige, schüchterne und unterwürfige Hündin, die erst einmal Zeit braucht um Vertrauen fassen und zu zeigen, welch ein liebevoller, treuer Schatz sie doch ist. Sie hat Angst vor allem Unbekannten und zeigt dann

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hündin oder rüde zum rudel

      Hallo zusammen.    So nun zu meiner Frage.  Hündin oder rüde zum vorhanden Rudel?    Situation ist so wir leben in einem 3 Parteien Haushalt. Erdgeschoss Schwiegereltern.  Obergeschoss links ich mit Familie, rechts Schwager mit Familie.    Jeder von uns hat einen hund: Schwiegereltern einen wss rüde unkastriert, 9,5 jahre alt, krank(definiere ich nicht näher,)    Schwager rüde 2,5 unkastriert   Wir, Hündin 3,5 kastriert   Nun

      in Hunderudel

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Balu, meckert immer und bellt

      Wir haben zwei Biewer Yorkshire Terrier und beide sind Grundverschieden. Unser Buddy ist fast 2 Jahre alt und unser jüngerer ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.   Beide kommen immer sehr gut zurecht und es sind beide sehr liebevoll, verspielt und verschmußt. Buddy ist sehr aufgeschlossen was andere Leute oder Hunde angeht und genießt auch gerne wenn er Aufmerksamkeit bekommt. Er kommt im Grunde auch mit jedem gut zurecht.   Unser jüngere Balu ist zu Hause sehr li

      in Aggressionsverhalten

    • Plötzliche Angst bei Hündin

      Hallo, Seit einigen Wochen hat meine Hündin plötzlich Angst vor meinem Freund entwickelt. Sie ist ein Mops, sieben Jahre alt und sonst zu jedem total freundlich, zugänglich und schmust gern mit jedem. Wir haben sie mit einem Jahr aus einem schlechten Haushalt gerettet, aber die Ängstlichkeit, die sie damals hatte, hat sie sehr schnell bei uns abgelegt. Nun habe ich seit ein paar Monaten einen neuen Freund und anfangs als er zu mir nach Hause kam, hat sie sich sehr gefreut und wollte viel mi

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.