Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Wer kennt Alternativen zu Hills j/d???

Empfohlene Beiträge

Anja, Dein Kerle scheint mit Bibo verwandt zu sein :klatsch:

Die sortiert auch alles aus, was nicht ins Futter gehört, ihrer Meinung nach :Oo

Wenn ich Pulver drüber gemacht habe, dann hat sie verweigert, keine Chance :wall:

Ich habe das Hills Futter damals mal gefüttert, als Bibo mit ihren Allergien anfing. Sie hatte sich die Pfoten aufgefressen und das war alles andere als schön.

Das Futter hat ihr da wirklich geholfen und ehrlich gesagt, in dem Moment war mir auch wurscht, was da drin ist, Hauptsache ihre Pfoten bleiben heile :(

Jetzt bekommt sie nur noch Nassfutter, aber aus anderen Gründen.

BARF ist bei ihr voll im Bogen gelaufen :Oo

Viel Glück auf der Suche weiterhin ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

LeinDOTTERöl...

nie davon gehört oder gelesen.

Danke Uli :kuss: deinem Hinweis gehe ich mal nach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerne :)

Schmeckt mir auch sehr gut.

Meist zu Pellkartoffeln und Quark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Es geht schon darum, möglichst ganz auf Omega 6 Fettsäuren zu verzichten. Diese Fettsäuren sind im Körper entzündungsfördernd. Ist beim Menschen übrigens auch so.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67982&goto=1427813

Das verstehe ich nicht.

Nach dem, was ich gelesen habe, sollen schon beide FS in der Nahrung enthalten sein. Omega 6 FS sind erheblich an der Prostaglandin-bildung beteiligt, diese regeln u.a. den Fettstoffwechsel mit und die Durchblutung im arteriellen System.

Prostaglandine werden u.a. aus der guten Eicosapentaensäure gebildet. Ich bin überzeugt, man kann nicht einfach eine Substand komplett weglassen...

Nur ist es beim Menschen so, dass sich aufgrund der modernen Ernährung das Verhältnis verschoben hat:

vom optimalen 1:1 Verhältnis zu 1:20 - ein Teil O3 : zwanzig Teile O6.

"Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren

Das Verhältnis der beiden Fettsäuren Omega-3 und Omega-6 hat Einfluss auf die inflammatorische Wirkung der Zellmembran (Leukozyten, Lymphozyten, Thrombozyten). Ein angestrebtes Idealverhältnis der beiden Fettsäuren wäre 1:1. Durch die Entwicklung des Lebensmittelmarktes und die geänderten Essgewohnheiten der Bevölkerung hat sich dieses Verhältnis zu Ungunsten eines großen Überschuss an Omega-6 Fettsäuren (ca. 1:20) geändert.

Die Folgen ist, dass die inflammatorische Wirkung der Omega-6 Fettsäuren durch die Omega-3 Fettsäuren nicht mehr eingedämmt werden kann. Folgen daraus können z.B. sein: Allergien, Rheuma, Arteriosklerose, erhöhte Gefahr für Infektionen."

http://www.prof-kloer.de/index.php?id=21

Daraus ergeben sich die Probleme... nicht weil Omega 6 FS grundsätzlich schlecht wären...

auf das Verhältnis kommt es an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Lesen der ganzen Beiträge fällt mir immer wieder auf, Futter ist echt ne Religion und ich bin diesbezüglich totaler Atheist.

LG Anja


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67982&goto=1427591

DAS ist für mich der Spruch des Tages :respekt:

Genau so sehe ich das nämlich auch. Wenn hier jemand nach Vor - oder Nachteilen einer bestimmten Futtersorte fragt, geht eine endlose Diskussion los, bei der es leider zu keinem Ergebniss kommt. Meistens haben 10 Leute ca. 12 verschiedene Meinungen.

Ich glaube, daß dir nur ausprobieren und studieren hilft.

Grüße von Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Toni wurde mit 4 Jahren HD und Spondylose festgestellt. Ich habe dann eine Fermuskopfresektion auf einer Seite machen lassen. Danach meinte meine TÄ auch ich solle ihm den Rest seines Lebens mit Hill´s j/d füttern.

Ich habe dann zwei Säcke ausprobiert und das hat mir dann endgültig den Rest gegeben. Toni hat so dermaßen große und viele Haufen gemacht....echt unmöglich er hat das Futter überhaupt nicht verarbeiten können. Ist ja auch kein Wunder bei den Inhaltsstoffen. Mann kann stattdessen auch gleich einen Sack Getreide kaufen, ist jedenfalls billiger.

Ich kann nur von dem Futter abraten. Ich mache mein Futter seitdem selbst, teils roh und teils gekocht, dazu gebe ich Luposan Gelenkkraft und mein Hund braucht nicht mal Schmerzmittel.

Ich kann nur dazu raten sich schlau zu machen, dann kann man eigentlich nicht mehr guten Gewissens Trockenfutter geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cookie: :yes: !

wie ich schon in meinem Beitrag auf der ersten Seite geschrieben habe (inkl. Links). gibt es durchaus Alternativen zwischen Hills und roh füttern!

Nur werden die in der Regel von so gut wie keinen TÄ empfohlen... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wurde mir erklärt, dass dieses Futter ausschließlich aus Omega 3 Fettsäuren bestünde und nicht aus Omega 6 Fettsäuren. Er beschrieb mir den Zusammenhang zwischen Entzündungsprozessen im Körper und der Fütterung dieser 6er Fettsäuren, die nun mal hier in unseren Breiten überall vorkommen.

LG Anja
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67982&goto=1426804

Ist nicht möglich.

Bei der wärmebehandelten Verarbeitung gehen die Fettsäuren kaputt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.animals-nature.de/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.browse&category_id=8&Itemid=54

ich weiss zwar nicht wies da mit den Omega Fettsäuren aussieht, aber die beraten sehr gerne und gut bei der Futterwahl.

Evtl wäre das ja eine Alternative die in Frage käme? Sie haben auch neben dem Trockenfutter Nassfutter :)

Benny wird zwar gebarft, bekommt aber auch neben Rimadyl als Dauermedikation

einen Gelenkmix von Petbalance Gelenk Power +

und ist auch so der mäklige Hund. aber das Zeug leckt er pur von den Fingern.

Man merkt deutlich wenn man es einen ag nicht gegeben hat.

Dann kracken die Gelenke wieder.

Er hat Spondylose, Athrose und verschleisserscheinungen in den Gelenken. Zusätzlich eine Pantellaluxation. Ihm gehts so in der Kombi sehr gut.

An Zusätzen haben wir so wirklich ne Menge ausprobiert und sind da hängen geblieben,weils einfach die Beste Wirkung hat.

Mit dem Zylkene ist er jetzt auch nicht mehr so abwesend und ein richtiger Jacky geworden (aber das hat eher was mit der SDU zu tun nicht mit den Gelenken)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Neuer Hund aus Rumänien, kennt vieles nicht

      Hallo ihr Lieben,   seit heute morgen ist Tilda aus Rumänien bei uns. Sie ist 9 Monate alt und wurde als Baby vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt. Der Tierarzt hat sie und ihre Geschwister mit der Flasche aufgezogen und danach hat sie die meiste Zeit in dessen Garten mit anderen Hunden gewohnt. Sie kennt also das normale Haustier-Leben noch nicht so richtig.   Wir dachten schon, dass sie vielleicht nicht stubenrein sein würde, und hatten deshalb vor, mit ihr jede Stunde raus

      in Der erste Hund

    • Wer kennt diese Hunderasse?

      Hallo ihr lieben, ich würde euch gerne mal ein paar Fotos zeigen. Meine 2 jährige Hündin Liza ist 40/45 cm hoch und kommt aus Russland vom Tierschutz. Könnt ihr mir vielleicht sagen was das für eine Rasse ist? Ich habe schon viele abenteuerliche Vorschläge gehört. 

      in User hilft User

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Kennt einer Dr. SAM — Tierärztliche Hilfe per Videochat ?

      Ich habe einen Newsletter von "Die tut nichts" bekommen und da war das drin. http://dietutnichts.de/dr-sam-tieraerztliche-hilfe-per-videochat-anzeige/ War mir neu, das es sowas gibt, finde ich aber eigentlich gut. Denn bei uns machen keine Tierätzte mehr Notfallsprechstunde, wir müssten dann immer nach Betzdorf (Tierklinik unseres Vertrauens). Und so könnte man vorab etwas klären.. Hat einer von Euch davon schon was gehört oder hat es vielleicht selber schon ausprobiert ? Was haltet Ihr

      in Plauderecke

    • Junghund dreht über - wer kennt dieses Verhalten und hat wie reagiert?

      Guten Abend an alle Hundefreunde,    Direkt kurz ein paar Stichpunkte zum Hund: Halbes Jahr alt, Mischlings-Rüde und seit der 9.Woche bei uns.  Hundes Verhalten ist zu 98% für mich ein Traum von Hund  es klappt wenig perfekt aber vieles sehr gut  (mehr erwarte ich in diesem Alter auch noch nicht). Um ein paar Dinge zu nennen: Sitz, Platz überall sehr zuverlässig, Rückruf ohne starke Außenreize im Gelände perfekt (inklusive aus vollem Galopp bremsen und absitzen jeweils auf Handzeichen

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.