Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kaja89

An die Katzenhalter, wohin bringt ihr eure Katze(n) im Urlaub?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Jan und ich würden gerne in den kommenden Ferien, sprich mitte April nach Niedersachen fahren um dort meine Eltern zu besuchen. Kamaila und Chuma werden natürlich beide mitgenommen.... aber wohin mit unserer Katze???

Bis vor 8 Monaten haben wir noch in Niedersachsen gewohnt, wo das immer kein Problem war, da für die Zeit, wo wir dann weg waren, meine Schwester bei uns in die Wohnung gezogen ist....

Wir sind hier schon seit Wochen am Grübeln... besonders viele Leute kennen wir hier nicht, wo ich sie hingeben könnte, mitnehmen klappt auch nicht, da meine Mutter eine seeehr zickige Katze hat, die keine anderen Katzen duldet...! Hierlassen und nur Füttern und bisschen streicheln finde ich nicht gut... sie wäre ja wirklich 22 Stunden komplett alleine... hätten wir eine zweite Katze, wäre das ja bisschen was anderes...

Dann haben wir an eine Katzenpension gedacht, da kostet der Tag 8,50Euro... auf 9Tage gerechnet auch ganz schön viel... wir müssen ja schließlich die Zugfahrt für uns vier auch noch bezahlen...

Habt ihr eine Idee? ...

Und bitte jetzt nicht mit Vorwürfen kommen, von wegen "das hättet ihr vorher überlegen müssen"....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Katzen sind eher orts- als Menschen gebunden. Ich würde versuchen einen nachbarn (Schulkind vielleicht) zu motivieren jedn tag zu füttern und zu versorgen und der Katze seine Streicheleinheiten zukommen zu lassen. Ih glaube, damit ist der Katze mehr geholfen als mit einem Ortswechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Kater wird im Urlaub von unseren Nachbarn versorgt. Wir halten das für die beste Lösung.

Er bleibt in seiner gewohnten Umgebung,und unsere Nachbarin kommt zu uns ins Haus.

Im Gegenzug versorgen wir natürlich auch die Nachbarkatzen.

Habe mich gerade letzt Woche noch um 3 tolle Samtpfoten gekümmert.

LG Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben zwei Katzen, da ist das natürlich einfacher, weil sie sich miteinander beschäftigen und nicht allein sind.

Katzenpension würde ich nie machen. Ich glaube nicht, daß Katzen das mögen.

Das Beste wäre, einen netten Nachbarn zu finden, der zweimal täglich vorbeikommt und füttert und streichelt. Und das auch gerne ein bißchen länger.

Vielleicht ein Buch mitnimmt und bei euch, statt zu Hause liest und Zeit mit der Katze verbringt, einfach nur da ist. Denn darum geht es ja.

Die Katze - sofern sie Freigänger ist - auch rein-und rauslassen kann.

Also einfach jemanden finden, der sowieso in der Nähe ist/wohnt und sich um die Katze kümmern kann und mag. Mit viel Zeit für die Katze. Das geht wirklich am Besten mit kurzen Wegen.

Habt ihr denn nette Nachbarn?

So haben meine Nachbarn und ich das untereinander geregelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke euch schonmal für die Antworten.

Das mit den Nachbarn fällt weg, da man dennen hier echt nicht trauen kann! :Oo Leider!

Dann werden wir mal meine Schwiegermutter fragen, ob sie das machen würde!

Und das wird auch echt kein Problem geben, wenn sie den ganzen Tag allein zuhause ist? Meine Angst ist dann halt, dass die mir hier überall hinpinkelt und alles zusammen schreit, da sie eine sehr mitteilungsbedürftige Katze ist und sie bis vor 3 Monaten hier alles vollgepinkelt hat.....seit der Kastration ist aber schluss damit...

EDIT: Nein, Kira ist Wohnungskatze, da wir an einer Hauptstraße wohnen! Eine 2.Katze ist ja auch in Planung, nur eben noch nicht jetzt, dass dauert noch ein paar Monate!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und das wird auch echt kein Problem geben, wenn sie den ganzen Tag allein zuhause ist? Meine Angst ist dann halt, dass die mir hier überall hinpinkelt und alles zusammen schreit, da sie eine sehr mitteilungsbedürftige Katze ist und sie bis vor 3 Monaten hier alles vollgepinkelt hat.....seit der Kastration ist aber schluss damit...

Doch, es kann und wird vermutlich genau dieses und andere Probleme geben.

Katzen mögen es nicht, wenn sie alleine gelassen werden. Und sie zeigen das auch.

Wenn Du Deine Schwiegermutter fragst und sie die Katze eben nicht nur füttert, sondern sich auch um sie kümmert, vielleicht mal die ein oder andere Nacht bleibt, dann wird es sicher entspannter.

Unsere Katzen waren immer sauer, wenn wir länger weggeblieben sind.

Und ohne nette Betreuung haben sie Möbel zerfetzt, die Wohnung vollgepinkelt, Blumen zerbissen. Und alles getan, um zu zeigen, daß sie allein-gelassen-werden von ihren Menschen nicht akzeptieren.

Katzen sind da sehr kompromißlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Da Nadine gerade kein Bock hat zu Tippen mach ich das mal... :D

Also mit dem hier Schlafen meiner Mutter würde LEIDER auch nicht klappen. Sie hat selbst ein Hund und muss sich auch teilweise um meine Oma kümmern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und die Katze mitnehmen?

Geht das nicht?

Wir haben unseren Kater sogar einmal nach Dänemark mitgenommen, weil er die Wochen vorher, als wir in Italien waren, und Kater allein zu Hause war, wirklich rumrandaliert und gelitten hat.

Die Auto- und Fährfahrt nach Dänemark waren der reinste Horror. Aber in Dänemark angekommen, entspannte er sich total und er hat lange und schöne Strandspaziergänge mit uns gemacht. Wirklich wahr.

Der Kater war auf jeden Fall sehr menschengebunden.

Vielleicht ist das eine Lösung?

Ich möchte euch ja nur von der Katzen-Pensions-Lösung wegkriegen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

nein wäre keine Option. Meine Schwiegermutter hat 2 Katzen und die eine davon mag keine fremde Katzen aber absolut nicht.

Wir haben uns sowieso dagegen endschieden in den Osterferien hoch zu fahren, wir haben es auf die Sommerferien verschoben :) dauert ja auch nich mehr so arg lange! :)

Jetzt haben wir viiiel mehr Zeit um eine bessere Option zu finden :) Katzenpension fällt alleine schon wegen dem Preis raus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht um 22 Stunden? Dann würde ich sie zuhause lassen. Ein oder zwei Wochen sieht schon anders aus. Das ginge wirklich nicht. Aber 22 Stunden finde ich vertretbar, außer ihr schwindelt und es sind 23 Stunden (Scherz)

Ich würde wirklich jemanden suchen, der sich stundenweise um sie kümmert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.