Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Hat jemand von euch eurasische Zwergmäuse?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Heute im Pflanzenmarkt, erzählte ich meinem Mann, dass mir immer gewünscht habe, eine kleine Gruppe eurasische Zwergmäuse zu halten. Dachte er redet es mir gleich aus, hat er aber nicht :Oo

Ich habe mal einen Film über die Knirpse gesehen und fand es so toll sie zu beobachten, wie sie Grasnester bauen, klettern, spielen und in ihrem kleinen Familienverband leben.

Nagetiererfahrung habe ich (Farbmäuse, Ratten, Meerschweinchen) aber eben nicht solche Knirpse, die man eher nicht auf die Hand nehmen sollte.

So, statt die Hände über den Kopf zusammen zu schlagen, informierte er sich heute Abend brav darüber, wie wir einen Schrank zur Mäuseburg umbauen können, denn auch diese Knirpse mit 5-7 Gramm Körpergewicht, sollen wirklich artgerecht untergebracht werden und passende Käfige finden wir irgendwie gar nicht :??? . Hohes Terrarium wäre toll aber da ist die Belüftung nicht wirklich gegeben. Aber das bekommen wir hin.

Meine Frage nun ist, hat einer von euch eurasische Zwergmäuse oder kennt jemanden, der jemanden kennt? Im Tierschutz finde ich bisher keine und Züchter kenne ich nicht.

Es eilt auch noch nicht, wir sind ja noch in der Planungsphase. Danke schön :)

Ich glaube ich brauche eine Sekretärin :Oo . Schon wieder vertipselt. Kann bitte jemand von den guten Feen die Überschrift ändern/ berichtigen? Danke :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hatte mal welche sind niedliche, hochinteressante Tiere, aber auch sehr flinke, wahre Ausbruchskönige und wenn man Pech hat nicht sonderlich verträglich mit Artgenossen.. In München kenn ich aktuell keinen der welche hat, die wohnen eher im hohen Norden.. grüble ja momentan auch wieder was ich in mein Terrarium packen könnte und da stehen Eurasier auch auf der Wunschliste..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe vor Jahren auf Reptilien-Börsen eigentlich regelmässig Zwergmäuse, Hamster, Siebenschläfer etc zum Verkauf gesehen. Ob das heute noch so ist, weiss ich nicht, war schon lange nicht mehr auf so einer Veranstaltung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Euch erst mal für Eure Antworten. Ich werde mich mal umgucken und Euch natürlich berichten, wenn es denn soweit ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum eigentlich Zwerge? Gibt einfachere Mäuschen.. ohne den ganzen Behördenkram..

Wegen dem Terrarium würd ich mir keinen Kopf machen ich kenn sehr viele, die ihre Mäuschen in Terrarien gehalten haben, meine lebten auch da drinnen und es gab mit der Belüftung keine Probleme. Die gab es erst als das Weibchen gedeckt war und das Männchen nicht mehr in ihrer Nähe wollte..

Hab dir paar Bilder meiner Mäuschen angehängt, sind überwiegend Bilder vom Wibchen mit ihren Jungen.. Falls du einen Züchter findest meld dich bitte, liebäugle irgendwie auch wieder mit den Zwergen. Hab noch ein Terrarium frei, das ihnen sicherlich gefallen würde.. danke

post-11659-1406417542,43_thumb.jpg

post-11659-1406417542,48_thumb.jpg

post-11659-1406417542,52_thumb.jpg

post-11659-1406417542,55_thumb.jpg

post-11659-1406417542,58_thumb.jpg

post-11659-1406417542,61_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nein, nichts gegen Farbmäuse. Ich liebe kleine Nager. Aber es geht mir nicht darum jetzt wieder irgend ein Kleintier zu haben was hier irgendwie gut reinpasst. Werden es keine Knirpsmäuse, wird es gar kein weiteres Haustier. Wie das eben ist, wenn man sich in etwas verliebt ;) Ich freue mich nicht nur auf die Tierchen sondern auch darauf, einen möglichst artgerechten Lebensraum entstehen zu lassen und stetig anzupassen.

Aber wenn Du schon welche hattest, dann verstehst Du das sicher :))

Die Fotos sind im übrigen super! Wie groß war Deine Gruppe? Das Problem mit der Verträglichkeit ist mir bekannt. Darum dachte ich eine eine kleine Mädelsgruppe von 3-5 Stück. Hattest Du Probleme mit Deiner Gruppe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
http://www.das-maeuseasyl.de/forum/viewforum.php?f=37 Halte dich doch hier im Forum mal auf dem laufenden ;) da sind viele Arten von Mäusen in der Vermittlung! ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68075&goto=1429190

Danke für den Link Teddy. Ich lese da gerade Angelus Noctis :D Es gibt so Fachmenschen in im I-Net, die kennt man einfach. Ich glaube A. N. kenne ich jetzt schon mindestens 6-7 Jahre vom Lesen und habe die Fachkompetenz und den Einsatz für Notfellchen immer sehr geschätzt. Super Tipp, Danke schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nachdem das Weibchen gedeckt war, wurde sie unverträglich.. das Weibchen hatte 5 Junge, aber ging leider auch nicht wirklich lange gut. Wirklich ein Patentrezept gibt es nicht, kenne viele die an der Haltung ganz gescheitert sind, weil die Mäuse sich gegenseitig getötet haben oder in verschiedenen Terrarien Einzeltiere hatten.. Bin hin und her gerissen.. weil es doch tolle Tierchen sind, die eben das ganze Terrarium bevölkern.. was mich persönlich auch reizen würde sind afrikanische Knirpsmäuse die sollen um einige verträglicher sein, aber leider klettern sie nicht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine güte sind die niedlich..... ooooooh maaaaan... *gggg*

Die sind ja zum fressen süß ^^

Das Bild wo sich die kleine rüber zum anderen Halm hangelt, und das wo sie nach unten will und der schwanz so rumgewickelt ist. Wie süüüüüß ist das denn^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.