Jump to content
Der Hund
Leon u. Tequila

Hund zur Polizei gebracht

Empfohlene Beiträge

Meine Bekannte und ich haben heute ein Labrador Redriever zur Polizei gebracht. Wir waren erst am überlegen ob wir das machen, nicht das es heißt wir wollten ihn klauen. Wir kannten den Hund und wussten auch wen der gehört, wir wussten aber nicht wo die wohnt. Das Frauchen war der Meinung beim Penny Markt einkaufen zu gehen und den Hund vorm Markt liegen zu lassen nachdem sie fertig war mit einkaufen. Max so heißt der Hund war 1- 1 1/2 vor dem Laden und ist auch auf die Straße gelaufen und dann hat er sich wider vor der Tür vom Markt gestellt. Wir haben Max dann ins Auto gebracht und zur Polizei gebracht. Was hättet ihr gemacht??? Es hat wie aus Eimern gegossen der Hund war klitsche nass. Wir konnten ihn da wirklich nicht mehr länger da stehen lassen, wer weiß ob er nicht irgentwann sonst vors Auto gelaufen wäre. War das eine richtige Entscheidung von uns den Hund mit zu nehmen?!?

Liebe Grüße

Steffi,Leon u. Tequila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Steffi!

Ich hätte genauso reagiert.=)

Eigentlich müsste die Frau eine Anzeige bekommen, da sie ihren Hund quasi ausgesetzt hat. :[

Oder ist sie geistig verwirrt oder besoffen??? :o

Wie kann man sonst seinen Hund nach dem einkaufen einfach zurücklassen????!?

Gruß Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Absolut richtig gemacht!

Sachen gibts.... hat die den Hund vergessen oder was? Was hat die Polizei gesagt?

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Frauchen ist eine Pankerin und trinkt sehr gerne. Sie hat noch einen zweiten Hund, den hat sie komischerweise nicht vergessen:o . Die Polizei hat das Tierheim angerufen. Max hat eine Steuermarke umgehabt,also würd er nur eine Nacht im Tierheim verbringen müssen. Wenn ich nicht selbst 2 Rüden hätte,hätte ich ihn erst mal für eine Nacht genommen. So muss sie aber wenigstens Geld zahlen um ihren Hund da raus zu bekommen. Vielleicht wird sie sich das bei nächsten male zwei mal überlegen, ob sie das noch mal macht.

Liebe Grüße

Steffi,Leon u. Tequila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Steffi,

genau richtig gemacht - sonst hätte der Hund da vielleicht die ganze Nacht gewartet :??? mit der Frage im Gesicht, wo ist denn mein Frauchen...

Wir hatten es neulich erlebt, dass Nachbarn (ein paar Häuser weiter weg) geklingelt hatten, die auch einen netten Hund haben. Sie hatten einen an der Leine und fragten, ob es nicht unser wäre - als sie Tessa dann sahen - ach nee, sieht ja doch anders aus.

Der Hund lief - mit Leine - in der Gegend rum - ohne Steuermarke - kein Adressanhänger oder sowas. Wir haben dann auch die Polizei angerufen - die sind gekommen und haben ihn abgeholt. Vermisst war noch keiner gemeldet. Am nächsten Tage beim Quatschen mit anderen Hundehaltern habe ich dann erfahren, dass jemand gesehen hat, das Kinder mit dem Hund unterwegs waren und ausgebüchst ist. Die konnten den nicht halten - waren zu jung und der Hund nicht erzogen.

Wenn die Eltern dann "auslöse" zahlen mussten finde ich es nur gerecht - die Kinder können nichts dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte genau wie ihr gehandelt! Ist der Besitzerin hoffentlich eine Lehre, ihren Hund nicht noch mal zu vergessen!

Ich binde Boomer auch schon mal vor dem Supermarkt an und renne schnell rein ein paar Brötchen holen. Das dauert aber höchstens 3-4 Minuten und dann flitze ich schnell wieder raus, schon aus lauter Angst, jemand würde meinen Hund klauen!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Max ist wider bei seinem Frauchen, sie hat ihn gestern noch bei der Polizei abgeholt so hat es unser Bekannter uns heute erzählt. Schade so musste sie kein Geld zahlen um ihren Hund wider zu bekommen.:[

Liebe Grüße

Steffi,Leon u. Tequila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.