Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Die Gefahr der Vermenschlichung

Empfohlene Beiträge

Ich Gestehe: Ich erzähle/spreche auch mit unseren Hunden,ob sie mich verstehen weiß ich nicht.

Aber ich stelle mir manchmal selbst eine Frage:

Wo würden wir Menschen heute stehen,hätte der Wolf sich nicht entschlossen mit dem Menschen gemeinsam auf Jagdt zu gehen???? :respekt:

Wären wir wirklich in unserer Gegenwart angekommen,wir wurden nur mit der Waffe Geist ausgestattet,zur eigenständigen jagdt waren unsere Vorfahren zulangsam,zur verteidigung gegen anderen Lebewesen zu Schwach.

Zum Überleben brauchten wir den Wolf als Beschützer und Jagtgefährten.

Ich denke ohne Wolf wären wir nicht das Geworden was wir heute sind.

:winken:

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ kage: Das kann ich nur unterschreiben, das sehe ich genauso.

Trotzdem habe ich den Verdacht, dass so mancher Schäferhund (oder allgemeiner gesagt Arbeitshund) das gut gebrauchen kann, dass man ihn genug fordert. Das kann man daran erkennen, wie der Hund am Gesicht seines Frauchens hängt, gierig danach, Aufgaben zu erfüllen. Dafür ist er gezüchtet. Darin ist er gut.

Meinem Pointermischling kann ich mit allen Arten von schneller Bewegung und jagdähnlichen Sachen eine Riesenfreude machen. Da strahlt er und blüht auf. Er hat nicht von diesem will to please, er braucht action. Das ist mein Bemühen, jeden meiner Hunde so auszulasten, was er individuell so braucht.

Aber das Wichtigste ist mir auch, wie bei Dir, das gute Benehmen, dass sie nicht so fordernd sind, nicht so ätzend und drängend, dass sie im Spiel niemanden über den Haufen rennen. Dann bin ich schon zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann wirklich nicht sagen, ob ein Schäferhund dies wirklich nötig hat. Hatte noch nie einen reinrassigen Schäferhund. Nur einmal einen Hund von dem das Tierheim gemeint hat, dies wäre ein belgischer Schäferhund. Ob es stimmte habe ich nie überprüft. Aber ich kann Dir sagen, bei diesem Hund war es auch nicht anders wie bei den ganzen anderen Rassen und Mixen.

Ehrlich muss ich gestehen, dass ich schon meinen Hunden so grundlegende Dinge beigebracht habe, weil so wie ich lebte und heute lebe ich immer dachte, dem Hund mußt Du wenigstens die 3 Grundbegriffe beibringen. Habe aber in tiefsten Inneren häufig das Gefühl dass dies gar nicht nötig wäre.

Ich will im Winter wieder nach Portugal und das Rudel von meiner Freundin mir mal anschauen.

Die hält iberische Rauhhaarpodencos auf 2 ha extern für diese Tiere eingezäuntes Areal und sie läßt sie so sein wie sie sind und nimmt sie mit zur Kaninchenjagd. Vielleicht kann ich da mal meine Überlegungen dort besser bestätigt bekommen. Berichte davon wenn ich wieder zurück bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kage,

ich habe so etwas auch schon mehrmals beobachtet auf einem Hundeplatz,

wo ich manchmal mit meinen Hunden vorbeigehe.

Schäferhund glotzt Mensch in seltsamer Körperhaltung an und führt Kommando um Kommando aus.

sicherlich steckt vile arbeit dainter.

und vielleicht "braucht2 der Hund das auch.....

Mich würde das brechen, meine Hunde SO zu sehen.

ich will meine Hunde frei laufen shen , glücklich rennend , buddelnd, schwimmend, wie auch immer.

aber nicht an mir klebend wie ein Kaugummi....

und auch nicht NIE HINTERFRAGENd einfach so Kommandos stupide ausführend.

Jeden Tag sage ic Turron vor dem Spazierengehen "Abgelegt!",

und sie stellt es JEDESMAL in Frage und macht ein Spiel daraus.

zund dafür liebe ich sie sehr!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich will meine Hunde frei laufen shen , glücklich rennend , buddelnd, schwimmend, wie auch immer.

aber nicht an mir klebend wie ein Kaugummi....

und auch nicht NIE HINTERFRAGENd einfach so Kommandos stupide ausführend.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68171&goto=1450702

Klingt gut für mich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oldhemp,

und ich ab dein Video bewundert,

wie dein Hund dinge sortiert und "aufräumt"... in den Eimer und den Korb.....

Weil er dabei einfach glücklich wirkt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Calua

Ich denke, wenn man von Vermenschlichung redet, ist die von mir geschilderte Herangehensweise an einen Hund die Formvollendung.

Aber es ist schön das andere auch ähnlich denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
oldhemp,

und ich ab dein Video bewundert,

wie dein Hund dinge sortiert und "aufräumt"... in den Eimer und den Korb.....

Weil er dabei einfach glücklich wirkt!!!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68171&goto=1450723

Ich versuche immer so trainieren, dass der Spaß im Vordergrund steht. Deshalb wird es auch nie "perfekt" von der Ausführung her sein. Ich bin selber überhaupt nicht perfektionistisch und mein Hund auch nicht :D Aber für mich ist es so am Schönsten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar hat man sich früher keine Gedanken um die Hundeerziehung gemacht, damals hatten Hunde aber auch richtige Aufgaben, wie Hofhund, Hütehund usw. wer nicht funktionierte wurde halt "rausselektioniert", der Hund hatte damals auch klare Regeln. Ich denke nicht, dass es sich vor Hundert Jahren jemand, ausser dem Adel vielleicht, zeit hatte stundenlang zu trainieren. Es wurde sich kein Kopf über vernünftige Ernährung gamacht usw.. Die Erziehung war absolut härter und vor allem auch viel, viel körperlicher. Ich denke dessen sollte man sich bewußt sein. Niemand hatte zeit lange zu üben, da wurde stark negativ eingewirkt. Den Luxus über positive Bestärkung zu arbeiten konnte sich doch damals kein Bauer leisten.

Ob das jetzt besser war? Ich weiß nicht.

Ich denke heuten fehlt den Leuten das gefühl für den natürlichen Umgang mit dem Hund, Hunde sind heute meist arbeitslos. Was dem einen Hund besser bekommt, dem anderen schlechter. Der eine Hund kommt wunderbar aus mit täglichen Spaziergängen und einfach nur Familienmitglied sein, der andere Hund wird auffällig weil ihm langweilig ist.

Weiterhin verwirren die ganzen 1000 und 1 Erziehungsführer auf dem Markt die Leute meist mehr als alles andere. wie ist es denn nun richtig? Klickern oder doch lieber den klicker nach dem Hund werfen? Mit dem Hund reden oder lieber nur einsilbige klare Befehle und keine zwei Wörter zu viel. Gibt es nun die eine Methode oder muß jeder Hund ein ausgeklügeltes, innovatives Hundeerziehungssystem erhalten, was expliziet auf Rasse, Alter, Ernährungszustand und Mondphase abgestimmt ist.

Und darin liegt doch der Hase begraben. Es war damals nicht besser und irgendwie auch nicht schlechter. Nur anders. Statt und die guten Seiten von damals zu bewahren wurde das meiste über Bord geworfen und alles wird nun ganz anders gemacht.

Heute gibt es halt viel mehr Extreme, weil der Hund einfach einen ganz anderen Stellenwert einnimmt. Jeder Handlung wird entweder 1000 mal durchdacht oder gar nicht. Mal muß der Hund präziese auf jedes Kommando reagieren notfalls mit Teletakt, andererseits werden 1000ende von Hunden in Handtaschen und in rosa Plüsch durch die Gegend getragen. was wir dabei übersehen sind die 80 bis 90% der Hunde die sich absolut unauffällig und super in die Gesellschaft einfügen. Man sieht halt immer nur die Extreme, alles andere vergisst man.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich versuche immer so trainieren, dass der Spaß im Vordergrund steht. Deshalb wird es auch nie "perfekt" von der Ausführung her sein. Ich bin selber überhaupt nicht perfektionistisch und mein Hund auch nicht :D Aber für mich ist es so am Schönsten!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68171&goto=1450734

Ach, ich mach ja nicht mal ZOS oder andere hochtrabende Dinge. Ich versteck einfach den Futterbeutel, im Keller oder weit im Wald. Wenn sie dann losdüsen und so konzentriert suchen und den Beutel bringen, erstmal damit Kreise um mich laufen und den Beutel dann zwei Meter von mir entfernt fallenlassen, dann denke ich schon mal, daß das ja eigentlich anders aussehen sollte.

Aber sicher ist auch, mir würde es keine Freude machen einen sauberen Apport zu trainieren und es hätte auch nicht mehr diesen Übermut, der uns alle ergreift beim Spiel, diese Unbeschwertheit.

Ich finde wir machen das perfekt, für uns und unsere Bedürfnisse :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...