Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
SilverSchatz

Aggressions- und Drohverhalten beim Hundehalter

Empfohlene Beiträge

hallo,

kennt ihr das auch, wenn ihr von anderen hundehaltern angeschnauzt werdet, obwohl ihr nichts gemacht habt?

ich geb euch mal ein beispiel was ich meine:

wir haben in unserem dorf eine frau, die hat einen chihuahua und einen yorkie. sie hat ihre hunde IMMER an der leine obwohl die normalerweise den grundgehorsam schon seit jahren drauf haben müssten, vorrausgesetzt man lernt mit ihnen, versteht sich.

wenn ich dann mit meinem hund spazieren gehe, dann lasse ich ihn auf den feldern immer von der leine und er hört auch sehr gut. auch unter ablenkung kommt er zu mir zurück. die frau ist so weit von mir entfernt, dass ich gerade mal zwei wandelnde kleine schatten um sie herum erkennen kann und sie selbst auch nur verschwommen, doch sobald sie sieht, dass sich der hund von mir entfernen kann (also wenn sie merkt, dass er nicht angeleint ist) dann fängt sie schon das kreischen an und brüllt mir zu ich solle doch meinen hund gefälligst anleinen. dann wenn ich ihn angeleint habe und sie näher kommt dann macht sie einen riesigen bogen um mich und meinen hund und man sieht ihr richtig an, dass sie sich das kreischen verkneifen muss. und dann sagt sie immer wieder, dass mein hund ihre beiden hunde fressen möchte, während sie an mir vorbeigeht. (also das kreischen macht sie aus angst versteht sich)

ich wollte nur mal wissen ob ihr auch solche leute kennt und in eurer nachbarschaft habt und was ihr zu solchen leuten sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

muss noch dazu sagen, dass sie uns deswegen auch schonmal mit na anzeige gedroht hat.

das finde ich schon ein wenig komisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das kenn ich auch :motz:

allerdings nicht bei meiner jetzigen Hündin sondern bei meiner letzten verstorbenen :( . Wir hatten damals auch so eine Vertreterin in unserer Straße. Die hatte ihren Hund auch so gut wie immer an der Leine und selber wirklich spazieren gegangen ist die nie, sondern hatte verschiedene Ausführdienste die das übernommen haben. Im Grunde genommen hatte man das Gefühl, dass sie eigentlich nicht wirklich viel von Hunden versteht und einfach selber immer riesen Angst hatte. Man muss dazu allerdings sagen, dass ihr Rüde (ein Beagle) sehr gut erzogen war aber trotzdem hat sie ihm, glaube ich, nie wirklich vertraut. Selbst wenn wir ihr auf der Straße begegnet sind und meine Hündin angeleint war, hat sie ihn, mit großem Gewese (als ob er gleich angreifen würde) von meiner Hündin abgelenkt. Hätte sie mit ihrem Hund nicht zwei Häuser weiter gewohnt, hätte ich gedacht das das ein unglaublich bissiges Monstrum ist, was sie da an einem vorbei manövriert aber der war absolut lieb und nicht im geringsten aggressiv ( habe mich darüber auch mal mit einem der ihn ausgeführt hat unterhalten). Manchmal fragt man sich halt was in den Leuten vorgeht und warum sich so jemand einen Hund zulegt. Ich denke das so ein Verhalten eben wirklich daher kommt, dass die Besitzer die Körpersprache und das wesen von Hunden nicht wirklich verstehen.

Da bleibt einem nur übrig möglicht nicht drauf einzusteigen und ruhig bis drei zu zählen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das stimmt wohl. aber es ist trotzdem tierisch nervig. unsere nachbarn haben sich auch einen total süßen dackelwelpen zugelegt, aber wenn die unterwegs sind darf ich meinen hund auch nicht mehr von der leine lassen, weil die beiden angst vor unserem hund haben.

und noch mal zu der mit dem chihuahua mit der anzeige und alles. wenn ich mit meinem hund an dem haus von denen vorbei gehe, dann kleffen die beiden kleinen natürlich richtig fürchterlich und ich habe imemr das gefühl, dass die besitzer auch nur aus höflichkeit "aus" sagen udn so wenn ich vorbei gehe, dass es eben so rüber kommt wie: ich habs versucht, aber sie wollen nicht hören.

-.- ... das können sie sich sparen ich bin ja nicht blöd :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich konnte mir das Grinsen gerade nicht verkneifen. Solch eine ähnliche Hundehalterin (im wahrsten Sinne des Wortes :D ) kenne ich auch.

Egal, wer mit welchem Hund der Frau entgegenkommt, sie nimmt den Hund sofort auf den Arm. Dieser fängt dann sofort an zu knurren und bellt auf die anderen Hunde herab.

Die anderen Hunde sind dann aber immer die Bösen, wenn sie anfangen zu bellen. :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja genau... das ist bei uns genau das selbe. und das beste ist ja immer noch, wenn ich dann doch mal mit meinem vergleichsweise riesigen hund an den zaun gehe um die kläffer zu begrüßen oder weil mein hund neugierig war, dann schrecken die erst kurz zurück und hören sofort auf zu bellen. dann kommen die an den zaun und freuen sich und beschnuppern meinen "riesen" :D und die hundehalter sagen gar nichts dazu. die checken glaube ich nicht mal, dass die sich freuen und dass die vielleicht sogar mit meinem hund spielen könnten .... :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:motz: Kenn ich, leider. Kommt bei mir aber nur von Leuten deren Hunde Kaum abrufbar sind, ulkig oder????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das ist bei uns hier im dorf auch so. ich mein darum lassen sie ihre hunde ja nicht von der leine :D

aber es nervt schon tierisch -.- die haben einfach keine ahnung von hunden ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

hier laufen eine menge dieser Vertreter rum....

Eine Frau mit einem Dackel habe ich mal drauf angesprochen, sie meinte die großen Hunde wären ja so grob beim spielen und wenn ihrer eins mit der Pfote auf den Rücken bekommt dann ist ihr Hund hin...

Finde ich sowas von quatsch, da ich denke das ein großer Hund schon abschätzen kann das der kleine ihm in dem Sinne unterlegen ist.

Ich habe ja auch eine Dobermannhündin und eine Zwergpinscher-Chihuahua-Mix hündin und die beiden spielen toll zusammen.

Auch andere Hunde die größer sind gehen vorsichtig mit ihr um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist sowas mal andersherum passiert, da wurde ich doch glatt von eine Frau als Tierquälerin beschimpft, weil ich einen Chi zusammen mit einem BC und einem Aussie halte. Der Chi und der Aussie spielen ziemlich wild miteinander, mit Knurren um rumkugeln etc. und die Frau wurde ganz hysterisch und meinte der böse Hund (Aussie) mache den Chi kaputt :???

Ich erklärte ihr, das die beiden spielen und Spaß hätten, sie sagte mir dann das sie selbst nen Chi hätte und bei allen Hunden die größer als er sind, sofort in die Tasche kommt.

Ich erwiederte nur noch, wie sehr ich ihren Hund bedaure niemals ein Hundeleben fürhren zu dürfen und riet ihr sich mal über die Rasseigenschaften eines Chis schlau zu machen. Dann pfiff ich meine Hundebande und zog von dannen. Ich denke so einige Meter hat sie noch hinter mir her gezetert :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.