Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
LilliLeaBoo

Wie würdet ihr freilaufende Hunde abwehren?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

heute rege ich mich echt mal auf. Bin mit meinen 3 gelaufen, auf einmal steht mitten auf dem Gehweg ein Hund vor uns und stürzt sofort her, natürlich habe ich es nicht geschafft, daß meine 3 ruhig bleiben und vorallem konnte ich den anderen Hund nicht mehr abwehren. Ungelogen 10 Minuten lang habe ich versucht den anderen Hund ein Terrier fern zu halten ohne Erfolg, selbst als ich dann was nach ihm geworfen habe, wollte er trotzdem zu meinen Mädels und vom Halter keine Spur. Ich habe dann versucht weiter zu laufen, aber da wollte er von hinten zu meinen 3 und daß konnte ich ja auch nicht zulassen, ich habe echt vor Wut gekocht und dann sah ich eine Frau über 500 m entfernt, die dann endlich mal nach ihrem Köter gerufen hat und dieser dann langsam sich von uns entfernt hat.

Ich mich dann wieder gesammelt und weiter gelaufen, sehe ich eine Frau auch mit Hund voraus laufend, ich rufe ihr noch zu, daß sie ihren Hunde bitte bei sich behalten soll und biege bei einer Kreuzung ab, sie sagt noch ja und ruft ihren Hund, den hat es jedoch überhaupt nicht interressiert und schoß von hinten auf uns zu, ich mich also umgedreht und ihn verscheucht, aber daß war auch schon wieder zuviel und meine 3 haben gekläfft. Ich habe dann nur noch zur Halterin gerufen, was so schwer daran ist, seinen Hund bei sich zubehalten, darauf hin hat sie sich nur achselzuckend entschuldigt.

Sowas brauche ich echt nicht nochmal!

Wie haltet ihr freilaufende Hunde davon ab zu euren Hunden zu gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also wenn meine auch frei läuft und wir nicht gerade trainiren, der andere einen freundlichen Eindruck macht, dann halte ich gar niemenden ab, dann soll meine Hündin ruhig Hundekontakt haben.

Möchte ich aus irgendwelchen Gründen keinen Kontakt, dann bringe ich meine Hündin hinter mich und stelle mich dem Fremdling entgegen, mit einer verscheuchenden Handbewegung und einer etwas bedrohlichen Körperhaltung (leicht nach vorne geneigt, Schultern straff) und einem deutlichen "AB!" wird der Fremde dann verscheucht.

Hat bisher eigentlich immer geklappt. Nur mit blöden Bemerkungen der anderen Hundehalter muss man dann halt leben...

Grüße

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange deine eigenen Hunde nicht ruhig sind, kümmer dich um die.

Verscheuchen könnte auf deine Hunde wie ein gemeinsamer Angriff wirken. Ich kann im Moment auch keine Hunde verscheuchen weil Neo dann meint er macht mal mit. Also konzentriere ich mich auf sein Verhalten.

Ist eine total blöde Situation, ich hatte letzten etwas ähnliches mit einem im Wald streunenden Beagle.

Es endete damit das ich Neo auf dem Arm hatte :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange deine eigenen Hunde nicht ruhig sind, kümmer dich um die.

Wohl wahr! Da hab ich es als Einzelhund-Halterin etwas leichter. Hab ich den Schwiegermutters-Pöbler Miro mit dabei, kann ich auch keinen verscheuchen, da bin ich mit Ordnung schaffen beschäftigt *zu geb*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also sowas kommt bei uns leider auch schonmal vor. Wir haben hier so einen Spezialfall auf meiner Spaziergangsroute - ein älteres Paar mit einem Collie und einem Labrador. Der Collie hört super, der Labrador null. Und die Halter scheinen auch das Verhalten von ihren Hunden nicht deuten zu können. Letzte Woche sind wir denen mal wieder im Feld begegnet. Deren Hunde liefen frei, ich leinte meinen an, das Paar machte aber keine Anstalten ihre Hunde zu rufen. Der Collie bleib ruhig bei ihnen, der Labbi lief schnellen Schrittes auf uns zu und entfernte sich immer weiter von den Haltern. Also rief ich: "Ähm, ihr Hund ist gerade schnurstracks auf dem Weg zu uns. Könnten Sie den bitte ranrufen?" Keine Reaktion. :motz: Der Labbi kam dann mit einer stehenden Bürste und schön groß aufgebaut staksend auf uns zu. :wall:

In solchen Situationen setze ich Diego immer ab und stelle mich vor ihn, damit ich den anderen Hund abwehren kann. Ich baue mich dann auf, mache ein strenges Gesicht und gehe einen Schritt auf den anderen Hund zu. Dabei gibt es ein geknurrtes "Verpiss dich". Reagiert der Hund nicht, wird eben etwas lauter "Hau ab" gerufen und ich gehe wieder einen Schritt auf ihn zu.

Wenn man wirklich souverän rüberkommt, hauen die meisten Hunde beeindruckt wieder ab. Aber Ausnahmen bestätigen ja die Regel. Einige lassen sich eben nicht dadurch beeindrucken. Da fliegt dann die Leine oder etwas Anderes, das ich gerade zur Hand habe. Und kleine Hunde werden schonmal hochgehoben, wenn ich mir sicher bin, dass sie mich nicht beißen, und zum Besitzer zurückgetragen. :D

Dumm ist natürlich, wenn das eigene Rudel dann auch noch "rumzappelt". Vielleicht kannst du ja hier das "Sitz" für solche Situationen verfestigen - also trainieren, dass sie auch in solchen Situationen ruhig sitzen bleiben. Wir mussten das auch erst trainieren. Vorher hat Diego auch öfter mal rumgezappelt und wollte die Situation selber regeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Als Anita hier war habe ich sie nach solchen Situationen gefragt.

Sie meinte auch, solange die eigenen hunde nicht ruhig sind, ist der andere Hund erstmal egal. Vorrang hat das "Einordnen" der eigenen.

Man solle möglichst nie stehen bleiben, sondern weiter laufen um für den Fremdhund nicht zu signalisieren man möchte Kontakt.

Wenn ein Baum oder sowas erreichbar ist, würde ich meine vielleicht dort festmachen und den Fremden verscheuchen.

Aber Neo würde nicht liegen oder sitzen bleiben wenn er nicht festgemacht ist, und munter mit verscheuchen. Das kann ich ja dann gar nicht gebrauchen.

Ich hasse solche Momente...mit zwei 25kg Hunden kann das wirklich stressig sein. Besonders wenn weit und breit kein Besitzer zu sehen ist. Und wenn er dann kommt, kommen blöde Sätze wie: "Meiner tut doch nix." :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich muss ab und zu mal einen Doggenrüden verjagen, der zwar nett ist, aber Berta nicht in Ruhe lässt und sie schon mehrmals über den Haufen gerannt hat. Und das ist bei so einem alten Hund nicht lustig.

Gott sei Dank reagiert er sehr gut auf Körpersprache, ich stelle mich zwischen ihn und Berta und schicke ihn einfach weg (sein unfähiger Besitzer kann leider nicht eingreifen, er telefoniert meist :Oo ).

Wenn der Doggerich darauf aber nicht reagieren würde - tja, dann wüsste ich auch nicht, wie ich die Situation in den Griff bekommen könnte. Dann würde ich einfach weitergehen, in der Hoffnung, dass das Herrchen seinen Hund dann doch irgendwann wieder haben will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sollte es eigentlich nicht sagen, aber solche Probleme löst Luna auf ihre Art, sie sagt den fremden Hunden, wenn sie freilaufen ganz klar ihre Meinung und spricht eine sehr klare Hundesprache. Sie sagt: Hau ab und lass uns in Ruhe. Manche werden aber auch einfach ignoriert, die nimmt sie dann nicht wahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit meiner Luna ( :D ) alleine, wäre das gar kein Ding. Sie hat kein Thema mit anderen Hunden ob online oder offline. Wenn ihr was nicht passt reagiert sie angemessen, aber sie hat sehr viel Geduld. :Oo

Mit ihr alleine unterwegs sind mir andere Hunde total wumpe.

Neo hat ein Thema mit anderen Hunden. Besonders mit solchen die dreist einfach in seine Richtung rennen. Wenn ich ihn lassen würde, wie er wollte, würde er erstmal austeilen bis niemand sich ohne seine Zustimmung bewegt.

So sehr die "Tut-Nix"e mich nerven...das kann ich dann doch nicht verantworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

machte der hund denn einen aggressiven eindruck? war es ein rüde der vielleicht an deine läufige hündin "ran" wollte? dann kann ich durchaus verstehen, dass du ihn abwehren wolltest. aber wenn es nichts von dem war, warum durfte der hund dann icht zu deinen hunden hin? er wollte doch dann sicher nichts böses.. war einfach nur neugierig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.