Jump to content
Der Hund
HappyOne

Unsere Problemchen - der Rückruf klappt nicht

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich muss sagen, dass sich vieles gebessert hat. Mika macht mittlerweile Platz, hört (dank Klepperdose) auf Komm und vieles mehr.

Allerdings gibt es neue Probleme: Hört oder riecht er was - was auch immer - ist er weg. Völlig auf Durchzug. Sind das jetzt Knochen im Feld, Huhnkadaver am Wegrand, Hinterlassenschaften von Mensch oder Tier oder sind es Hasen, Raben, Rehe etc.

Das Wegrennen in Richtung von Spaziergängen oä haben wir im Griff, aber bei allem anderen habe ich keine Chance. Er läuft einfach weg (auch wenn er immer zurück kommt, nach einiger Zeit). Hat er Knochen gefunden bin ich abgemeldet.

Trotz meiner Abneigung gegenüber Flexileinen, denke ich mittlerweile, dass das eine passable Lösung wäre. Er kann sich viel bewegen, aber nciht weglaufen. Mit anderen Hunden darf er frei laufen, denn da läuft er normalerweise nicht weg.

Viele Hudnebesitzer in der Nachbarschaft machen das auch so und es scheint den Hunden an nichts zu fehlen. So kann ich wenigstens ohen Sorge wieder in den Wald und durch Felder, und Mika bekommt mehr Bewegung als an einer 1,50m Leine.

Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Flexileine wäre für mich keine Dauerlösung. Das klingt etwas so, als hättest du aufgegeben.

Wie wäre es mit einem intensiven Training, z.B. an der Schleppleine? So kommt er nicht mehr zum Erfolg und du kannst den Rückruf jedesmal durchsetzen.

Was hast du denn schon alles probiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass du für deinen Hund ziemlich uninteressant bist und bei euch grundlegend einiges geändert werden muss. Die Flexi ist so die klassische "Rütterlösung". Man arbeitet nicht am Kern des Problems, sondern stellt halt alles auf ein erträgliches Maß um und gibt sich dann damit zufrieden.

Ist das dein Anspruch? Oder möchtest du grundlegend eine andere Bindung mit deinem Hund haben und ein richtiges Team werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Schleppleine nehme ich nur ab und an als verlängerte Leine, Mika hat so seine Probleme damit. Er sieht sie irgendwie als Feind und will dran rumkauen. Wir kommen damit beide nicht zruecht =)

Die Klepperdose war ein Tip von einer Bekannten und es funktioniert super, aber eben nciht bei den genannten Situationen: Knochen, Kot, Kadaver (bei uns in der Gegend ist das die Regel, damit hab ich regelmäßg meinen Spaß... nimm Mika mal einen Knochen aus dem Maul...)

Unseren zweiten Hudn Amy zum Bellen animieren ist der allerletzte Versuch (wenn rufen, pfeifen, klatschen, zum mitlaufen animieren nichts brachte), denn Mika hat dann die Angst, dass er was verpasst. Aber bei Rehen und ähnlichem (auch Knochen etc) sind wir einfach abgemeldet.

Er läuft daher öfters weg, im Wald, auf Feld und Flur. Ihn dann wieder einzufangen ist Glückssache, nähere ich mich ihm, läuft er nur weiter weg um seine "Beute" zu beschützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt ein bisschen so, als würde dein Hund dich nicht ernst nehmen und sich langweilen.

Du musst dich nicht zum Clown machen, damit er sich auf dich konzentriert. Zeig ihm, dass du die Entscheidungen triffst und setze diese auch durch. Zeig ihm, dass auch du Interssantes zu bieten hast. Zeige ihm, dass du eine Klapperdose eigentlich gar nicht nötig hast...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier gibt es ganz viele Threads zu dem Thema, lies dich doch erstmal dadurch ;)

DU könntest unterwegs ja mal Knochen finden o.ä.

Ich würde es dennoch mit Schleppleine probieren, und wenn er in die Schleppleine beißt, dann machst du mal eine Ansage. Setz dich mal durch, der tanzt dir ja auf der Nase rum...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie verhält er sich denn zuhause?

zB vorm Fressen bekommen.

Vorm Gassi gehen.

Wie läuft er an einer (2m) Leine?

Wie siehts aus mit Impulskontrolle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir haben auch "Nein" geübt, das klappt jetzt schon sehr gut. An der Leine geht er auch gut, er zieht nur, wenn uns Hunde entgegenkommen, aber mit Fuß und Leckerli lässt ers sein.

Vorm Futter und Spazieren ist er ruhig, er freut sich, wedelt die ganze Zeit, da haben wir keine Probleme (seltsamerweise schlingt er mittags, aber morgens nicht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir haben auch "Nein" geübt, das klappt jetzt schon sehr gut. An der Leine geht er auch gut, er zieht nur, wenn uns Hunde entgegenkommen, aber mit Fuß und Leckerli lässt ers sein.

Vorm Futter und Spazieren ist er ruhig, er freut sich, wedelt die ganze Zeit, da haben wir keine Probleme (seltsamerweise schlingt er mittags, aber morgens nicht)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68222&goto=1431653

ja das mit morgens nicht schlingen war bei uns damals auch so.

also ich denke auch, dass du dich zu wenig durchsätzt. du musst vielleicht nicht einmal alles umkrmepeln oder so. sogar wenn du nur kleine sachen änderst könnte das schon sehr viel bringen. also konsequenz ist wichtig aber das weißt du ja inzwischen ;). dann könntest du diese aber noch ein wenig ausbauen. ich mache es zum beispiel so, dass er sich vorm fressen hinsetzten muss. ich stell den napf hin und wasch mir die hände. danach erst löse ich ihn mit "fertig" oder "nimm" ab und dann weiß er, dass er jetzt fressen darf. das sind zwar nur kleinigkeiten, aber die machen auch sehr viel aus. die zeigen dem hund dann auch, dass du bestimmst, wann er sein fressen bekommt und nicht er.

und (ich weiß nich ob du das machst aber ich sags trotzdem mal) fals er einmal nicht auf den rufen reagiert, dann ruf wieder und wieder bis er kommt. du darfst nicht locker lassen und sagen: ja egal. das nächste mal. weil sonst macht ers immer wieder. er merkt dadurch, dass du dich nicht durchsetzten kannst.

und zu den knochen. gibst du ihm selbst denn auch knochen? wenn nicht dann gib ihm mal einen und versuch den ihm nach einer weile wegzunehmen. ganz gelassen hingehen und schwups knochen weg. dann sieht er auch wieder, dass du bestimmst was sache ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.