Jump to content
Hundeforum Der Hund
sarah2205

Nicht mehr stubenrein

Empfohlene Beiträge

Ja, wo fange ich denn mal an....

Also mein Mops Alia ist jetzt 13 Monate alt und sehr auf geweckt.

Die Grundregeln wie Sitz, leg dich und bleib hat sie drauf. Anfangs dürfte sie am Fussende im Bett schlafen, da sie sich dann Nachts immer hoch gerobbt hat, sind wir jetzt seit 2 Wochen dabei das sie im Flur nächtigt. Wo auch schon das erste Problem is,t jeden morgen wenn ich aufstehe, hat sie hin gepinkelt und gekackt...das macht sie jetzt auch neuerdings immer wenn wir sie mal alleine lassen in der Wohnung und heute erst wieder im Auto....Erst hat sie hin gekackt, ich habe alles sauber gemacht und bin weiter einkaufen gegangen komme wieder da hat sie hin gepinkelt... :wall: .Sie war ja schon stubenrein und alles war bestens...Woher kommt das plötzliche Verhalten und was kann ich tun? Das nächste Problem ist...sie verfolgt mich auf schritt und tritt!!!Egal wo ich hin gehe was ich tue sie ist nicht weit weg....habe gehört das man in so einem fall, sehr oft die räume wechseln sollte, sprich solange hin und her gehen bis dem Hund langweilig wird. Stimmt das??Wenn Alia mal wieder hin gemacht hat, mache ich es bislang so, das ich ihr den Kot unter die nase halte und sage wie böse sie doch ist und sie auf ihren platz bleiben soll...gefühlt 100 mal...und ignoriere sie dann und nach 20- 30 min. sage ich ihr dann das sie kommen darf...was mein ihr??? wie sollte ich sie "bestrafen"???? wie lange??? :??? BITTE BITTE HELFT MIR....bin für alles dankbar...Lg sara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auweia da ist die "Kacke" ja am dampfen.

Also ich denke jetzt mal das ist Protestverhalten mit den Hinterlassernschaften und das Hinterherrennen zeig Dir nur auch. Hilfe ich will nicht allein sein.

Also musst Du jetzt einfach erst mal von vorne anfangen mit den Training des Alleinebleibens.

Kurze Momente bis das Sie sich auch im Raum aufhalten kann ohne Dich.

Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen Dir einen Verhaltenstherapeuten bei Dir zu suchen um eine Analyse zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, so bleibt sie ja schon alleine wenn wir arbeiten sind... teilweise sind das 6 stunden und dann macht sie auch nicht hin, macht auch nicht jedes mal hin...aber sehr oft halt... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was füttert ihr dem Hunde,das er so oft Kot absetzen muss?

Wie oft und wie lange geht ihr mit ihr raus?

Das Hintergerlaufen ist schon so etwas wir Kontrollzwang...das würd ich unterbinden.

Und den Kot unter die Nase halten und dann mit dem Hund schimpfen..das kannste dir sparen.

Da versteht der Hund blablabala-wegen-irgendwa-sind-die-jetzt-sauer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja und wie kann ich ihr dann zeigen das es scheisse ist was sie macht???und das sie draussen machen soll??? Und wie soll ich das unterbinden??? Das ist ja die frage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es kommentarlos wegräumen, wenn sie reinmacht und sie dabei völlig ignorieren. Wenn sie macht und du schenkst ihr Aufmerksamkeit, ist es ja das was sie möchte. Wenn sie draussen macht, würde ich sie wie beim Welpen überschwänglich loben und belohnen. Wenn sie ja sonst allein bleiben kann, ist es wahrscheinlich auch keine Angst, sondern wie vorher schon gesagt wurde Protest. Würde sie vielleicht auch nicht ganz aus dem Schlafzimmer werfen, sondern nur aus dem Bett und das Körbchen an die Seite des Bettes stellen. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deswegen frage ich nach dem Futter und nach der Häufigkeit der Spaziergänge.

Falsches Futter -> gehäufter Kotabsatz.

hab den Hund seit er ein Welpe ist und war sie überhaupt je stubenrein?

Wenn der Schaden angerichtet ist,dann kannste den Hund nicht bestrafen - das versteht sie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja sie war stubenrein...und sie bekommt Futter von einer Futtermühle bei uns in der Nähe. Das ist 100 % Natur. Okay das mit dem Bestrafen verstehe ich...Ich gehe mit ihr mindestens 4 mal raus...je nachdem wie ich arbeiten muss...aber das ist das minimum...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bloss keine Aufmerksamkeit geben, wenn es passiert ist. Hund wieder im Schlafzimmer schlafen lassen. Beim Rudel. Das mit Räume wechseln ist richtig. Und wenn ihr heim kommt keine großen Begrüßungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wo auch schon das erste Problem is,t jeden morgen wenn ich aufstehe, hat sie hin gepinkelt und gekackt...das macht sie jetzt auch neuerdings immer wenn wir sie mal alleine lassen in der Wohnung und heute erst wieder im Auto....Erst hat sie hin gekackt, ich habe alles sauber gemacht und bin weiter einkaufen gegangen komme wieder da hat sie hin gepinkelt...
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68280&goto=1432727

Also wie gesagt das ist Trotz. Entweder Du nimmst sie wieder mit ins Schlafzimmer, oder Du sorgst dafür das Sie an Ihrem Schlafplatz bleibt und das auch toll findet. Wie bei einem Welpen immer schön belohnen wenn Sie auf Ihrem Bett bleibt. Und draussen wenn Sie ihr Geschäft macht.

Sie muss ja nachts nicht rumlaufen und unsicher werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.