Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
DogoMerlin

Fragen zur Hunde KiTa

Empfohlene Beiträge

Die Fragen sind nur mal rein Theoretisch, weil ich gern ne gewissen Schnitt erfragen will ;)

Also ich hab nicht vor meinen Merlin in eine KiTa zu geben :D

Angenommen ihr habt einen (oder mehrere) Hunde und seid zB jetzt voll Berufstätig. Hunde wären also den ganzen Tag alleine, und ihr entschließt euch ihn Tagsüber in eine HUnde KiTa zu geben!

Wäre auch da eine KiTa lieber wo der Betreiber ein großes Gelände hat wo sie frei laufen könnten, zB durch Gitter getrennte (da sich ja nicht alle Hunde verstehen) großzügige Ausläufe mit Hütten und Unterstellmöglichkeiten etc.

Natürliche würde man trotzdem den Hunden gewisse Beschäftigungen bieten und auch spaziergänge machen etc....

Oder Variante 2:

Der Betreiber hat kein großes Freigelände, hat aber einen riesigen "Laden" wo ebenfalls genug Platz ist etc. Der "Laden" steht auch in einer sehr günstigen Gegend, sprich: Wälder, Wiesen, Acker, Bäche etc...

Es wird auch hier wieder genügend Beschäftigung und Auslauf geboten...

So, was also wär auch persönlich lieber. Hunde den ganzen Tag draussen, bei Wind und Wetter, aber mit Hütten und Wetterschutzmöglichkeiten.

Oder lieber in nem festen Gebäude...?

Nicht falsch verstehen, ich will jetzt nicht wissen ob es verwerflich ist einen Hund in eine KiTa zu stecken, und sollen jetzt auch keine Kommentare kommen wie "wenn man keine Zeit hat sollte man den Hund weg geben, oder garnicht erst anschaffen" ;)

Es geht grad wirklich nur um das WENN.... :D

Danke euch :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke mal, das kommt auf den Hund drauf an.

Sid gehört zu der Sorte, die sich weigert, bei Regen auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen, dafür ist er bei schönem Wetter am liebsten den ganzen Tag draussen.

Wahrscheinlich würde ich aber trotzdem zu der Freiluftvariante tendieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fänd ein festes Gebäude mit Freilauf am besten. Gerade im Winter, bei Regen oder wenn ältere Hunde dabei sind.

Also eigentlich Variante 3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso fragst du? also ich meine ,wie du auf die Frage gekommen bist?

Ich selber würde das von der Rudelgröße abhängig machen.Ein zugroßes Rudel würde mir nicht zusagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, die meisten haben ein Zwischending, so auch die, die eine Hundepension hat und auch Tagebetreuung anbietet. Die Hunde sind über Mittag und über Nacht drinnen in beheizbaren Zimmern untergebracht und genießen kontrollierten Freilauf in der Gruppe und sie nie sich selbst überlassen. Zudem wohne ich mit im Haus, damit ich hören kann, wenn nachts was sein sollte. Nur drinnen oder nur draußen wäre für mich keine Variante, niemals würde ich die Hunde draußen sich selbst überlassen. Bei mir sind die Hunde morgen bis mittags draußen (mit mir zusammen), machen dann eine Mittagspause zum Ausruhen und kommen nachmittags dann noch mal raus. Wichtig ist, dass die Gruppen nicht zu groß sind, man alle Hunde im Auge behalten kann und auf individuelle Bedürfnisse eingehen kann. So kann man auf alte und sehr junge Hund entsprechend Rücksicht nehmen. Außerdem entspricht der Tagesablauf ungefähr dem, was die Hunde von Zuhause aus kennen, nur dass ein bisschen mehr action ist. Aber gerade die Ruhephasen sind einfach wichtig, weil es immer Hunde gibt, die nie zur Ruhe kommen würden, wenn sie den ganzen Tag draußen sind. Der Tagesablauf wird außerdem dem Wetter angepasst z.B. bei Regen öfter aber kürzer raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schöner Freilauf, mit festem Gebäude, und mehrer Teilstücke, sodaß möglichst immer das gleich Rudel zusammen ist.

dass nicht immer jeden Tag eine neue Rudelordnung "erkämpft" werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es wichtig, dass ein Hund an die Unterbringung in einer Pension, HuTa oder ähnliches gewöhnt wird, wenn diese gut und professionell ist. Man weiß ja nie, was das Leben noch bringen wird und ob man nicht doch mal kurzfristig darauf angewiesen ist. Meine Gasthunde kommen alle immer gerne, weil sie hier viele andere Hunde zur Gesellschaft haben und den ganzen Tag gut betreut sind und auch mal vom Alltag abschalten können.

Verwerflich finde ich es auch nicht, wenn ein Hund jeden Tag aus beruflichen Gründen in einer HuTa untergebracht werden muss. Sofern er möglichst von klein auf daran gewöhnt ist und damit gut zurecht kommt. Den Hund öfter mal abgeben muss nicht schlimm sein und die meisten Hunde kommen damit sehr gut zurecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die Hunde würden nicht über Nacht bleiben. Es geht nur um eine Tagesstädte.. ;)

Solange die Besitzer in der Arbeit, oder sonst wo sind...

Wegen der Rudelaufteilung, darum gehts "noch" garnicht ^^

Ich wollt eigentlich wirklich nur wissen ob euch ein festes Gebäude + Spaziergänge, oder ein Freilauf wichtiger wäre :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir wäre es wichtig, dass es eine möglichst beständige Hunde-Gruppe ist, so dass sich der Hund nicht immer an neue/fremde Hunde gewöhnen muß.

Dann würde ich es gut finden, wenn die Hunde-Rudel nicht zu groß sind, und tatsächlich auch die ganze Zeit zusammen sein könnten zB bei Spaziergängen.

Perfekt wäre es sicherlich auch, wenn die Hunde die Option hätten ob sie drinnen oder draussen sein möchten - wenn ich mich für meinen Hund entscheiden müsste, würde ich auf Grund seines Alters und seines Gesundheitszustandes Indoor wählen - obwohl er das bestimmt anders sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.