Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Maltschi123

Kalkablagerung an der Bizepssehne

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein Hund (3 Jahre alt, 9 Kilo schwer) fing vor 2 Wochen plötzlich nach einer Toberei mit einem anderen Hund vorne links an zu humpeln.

Ich bin sofot zum Tierarzt, da wurde die Schulter geröngt.

Diagnose:

In der linken Schulter an der Bizeptsehne sind Kalkablagerungen. Die scheuern bei falschen Bewegungen an der Sehne und das führt zu chronischen Entzündungen und Verletzungen. So in etwa habe ich das verstanden.

Behandlung:

2 Wochen Schonung und Medikament gegen Schmerzen und Entzündungen.

Nun 2 Wochen später läuft mein Hund wieder normal.

Aber leider sind ja nunmal die Kalkablagerungen da und die bleiben auch da, also wenn mein Hund morgen wieder eine falsche Bewegung macht, gehts wieder von vorne los.

Beim ersten mal hat der Tierarzt gesagt, die Kalkablagerungen kommen wahrscheinlich durch übermäßige Belastung evtl. durch die Radius-Curvus-Fehlstellung der Vorderbeine (diese Dackelbeine).

Nach 2 Wochen hat er gesagt, die Kalkablagerungen kommen wahrscheinlich durch einen früheren Stoss oder Trauma mit anschließender längerer Entzündung, wovon ich wahrscheinlich gar nichts mitbekommen habe.

Frage:

1. Was stimmt denn nun, kommt das durch übermäßige Belastung oder durch eine frühere Verletzung?

2. Tierarzt sagt, er würde mir raten, nun erstmal abzuwarten, ob er nicht mehr anfängt zu humpeln, aber ich könnte es auch mit einer Stosswellentherapie versuchen, den Kalk wegzubekommen. Hat da jemand Erfahrung mit?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kann dir zu einer Kalkablagerung nicht viel sagen aber, wenn du dir unsicher bist und dein Tierarzt zwei verschiedene Sachen erzählt, dann würde ich mal einen zweite Meinung einholen.

Geh mal zu einem anderen Tierarzt und hör mal was der dazu sagt.

Mal sehen, was der dann meint, wenn du Glück hast bestätigt er eine der Aussagen des 1.TA.

Wünsche deiner Fellnase gute Besserung und ich hoffe, das du eine Möglichkeit findest die Sache zu behandeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.