Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
annarory

"Tickende Uhr" im Hund?

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken:

also jetzt geht es um meine 4 1/2 monatige Hündin Polly.

Seit wir sie haben, hat sie einen "Tick", der zuerst nicht störte, doch mit der Zeit etwas anstrengend wird.

Sie hat einen inneren Wecker. Wenn ihr diesen Hund habt, ist das die sichere Garantie, dass ihr auch bei Stromausfall oder Aku-Leergang, nie zu spät aufsteht.

Denn um Punkt 5 Uhr ist bei Polly Aufstehenszeit.

Die Zeit variiert zirka von 4.55 Uhr bis 5:01 Uhr.

Wir haben sie nun über ein Monat und es vergeht kein Tag, an dem wir nicht zu dieser Uhrzeit geweckt werden.

Zwischen Montag und Freitag macht uns das auch nicht wirklich etwas. Da stehen wir sowieso grundsätzlich um 5:30 Uhr auf. Aber am Wochenende wird es etwas anstrengend.

Wir haben schon alles versucht, um ihr "längeres Schlafen" beizubringen. Wir haben sie versucht zu ignorieren, wir haben sie zurück in ihr Bettchen gebracht, wir haben sie abgewehrt wenn sie auf das Bett springen wollte... etc.

Doch sie liegt bei uns im Schlafzimmer am Boden in ihrem Körbchen (das wollen wir auch nicht ändern). und wenn die Zeit ist, dann steht sie auf, läuft herum, schnüffelt, bellt, springt aufs Bett, leckt unsere Zehen ab, knabbert an den Haaren, pöbelt oder stupst uns an.

An Schlaf ist da nicht mehr zu denken.

Aber wie kann es sein, dass es immer die gleiche Zeit ist?!

Immer zwischen 4:55 Uhr und 5:01 Uhr.

Und, nein, sie muss nicht raus um sich zu lösen, das haben wir auch am Anfang vermutet. Sie will zu der Zeit gar nicht rausgehen, sie will nur, dass wir aufstehen, weil sie munter ist.

Außerdem haben wir schon probiert zu unterschiedlichen Zeiten zu bett zu gehen. Es hat nichts genützt.

Es ist egal ob wir um 20 Uhr, um 22 Uhr, um 24 Uhr zu Bett gehen, um 5 Uhr werden wir von Polly geweckt!

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da hab ich es noch verhältnismäßig gut...mein tierischer wecker schlägt um 6.45-6.55 Uhr an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ihr euch ganz sicher seid, dass sie nicht rausmuss, ergibt sich für mich nur eine logische Konsequenz: Ignoranz. und zwar völlig, kein Gekicher, kein Geflüster über den Hund, nix. Meine Kleine hatte auch mal so eine Phase (ich glaube mit einem halben Jahr) das ist Sie immer um 3.15 Uhr senkrecht neben dem Bett gestanden und wollte Aufmerksamkeit. Natürlich habe ich erstmal probiert mit Gassi gehen, dachte Sie hat einen Rückfall in Sachen Stubenreinheit - aber neee, Madame hat nur gespielt. Also zwei Wochen die morgendliche Ads Phase ignoriert und es hat sich gelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also für mich ist diese Uhrzeit perfekt und stört mich net... lieber von ner kalten Hundeschnauze geweckt als ein andauerndes TÜTÜTÜTÜT... aber 5 uhr wäre mir auch zu früh^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Linnea, ich finde die Uhrzeit auch prima :D und mir persönlich würde der Weckdienst um 7 auch nicht auf den Wecker gehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

5 Tage in der Woche ist mir die kalte Hundeschnauze auch lieber als der nervige Klingelton ;)

Aber nicht jedes Wochenende.. wenn man einmal vom streßigen Alltag ausspannen könnte!

Ignorieren haben wir schon versucht... hat überhaupt nichts genützt. Da ist sie sogar auf uns drauf gesprungen... mit einem Satz saß sie direkt auf unserem Bauch und schaute uns herausfordernd an "Na, was tust du jetzt?" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

auch das ignorieren ;) Decke übern Kopf, (also deinen;) ) Naturlich versucht Sie, irgendeine Form von Aufmerksamkeit zu bekommen und steigert das immer mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also soll ich sie ignorieren, wenn sie (10kg schwer) mit einem Satz auf mir landet....

dann wenn ich sie weitehrin nicht beachte, werde ich in die Zehen gebissen, oder in die Haare... kommt drauf an was unter der Bettdecke hervorschaut.

Manchmal wird sie dann richtig "wütend", dann fängt sie an zu "meckern" und macht eigenartige Geräusche, beißt sich in die Bettdecke und zerrt daran! Mit ihren spitzen Milchzähnchen will ich mir aber die Bettdecke auch nicht ruinieren lassen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Am WE gehe ich um sieben mit ihr raus und sie bekommt ihr Futter. Wenn ich will leg ich mich dann wieder hin aber meist, will ich dann lieber nen Kaffee.

Ich seh es mal so, Hunde haben kein Wochenende und es dauet einfach bis sie versteht an den TAgen ist 5 uhr okay an den Tagen nicht. Wirklich mit kompletter ignoranz arbeiten... die erste Zeit vielleicht ziemlich hart wach im Bett zu liegen, aber irgendwann wird ihr das Theater dann auch zu dumm. Is ja langweilig so ganz alleine terror zu schieben und keiner schaut zu^^

Wenn sie auf´s Bett springt klar auf ihren Platz verweisen im Notfall aus dem Schlafzimmer schmeissen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein, du kannst sie natürlich auch das Theater weiter aufführen lassen und hoffen dass sich das alleine legt. oder du bringst sie immer auf den Platz. wach hat se dich ja dann bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.