Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Aramis07

Jammern - ich weiß nicht wie ich sie ruhig bekomme

Empfohlene Beiträge

Meine Aussi Dame jammert ständig und ich weiss nicht wirklich wie ich das verhalten wegbekommen soll.

ich nenne mal ein paar beispiele...

Heute beim fussball wir stehen da und ich denk ihr ist langweilig oder sie erwartet was spannendes was nicht passiert sie jammert.

Sie sieht einen Hund und kommt nicht hin sie jammert.

sie sitzt im Auto und ich nehme nur den Aramis raus oder keinen von beiden man entfernt sich vom auto und die party geht los jammern jaulen gitter annagen.

hat jemand eine idee wie ich das jammern in den griff bekommen?

ich kann sagen was ich will sie hört nicht auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat sie schmerzen?!!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne ich hab eher das Gefühl das sie was spannendes erwartet und deswegen "durchdreht" sie macht das ja nicht den ganzen tag immer nur in situationen wenn sie z.b. einen hund sieht an der leine ist und nicht einfach hinrennen kann oder da laufen kinder sie kann nicht hin.

Unsere nachbarn lassen ihre hunde einfach frei hier rum laufen und ständig steht so ein kläffer vor unserer terrassentür und bellt und kratzt an der scheibe dann jammert sie hier auch.

ich hätte nur gern das sie entweder komplett damit aufhört oder das ich z.b. ruhe sagen kann und sie ist ruhig aber ich weiss nicht wie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Aramis,

mein Aussie Rüde macht genau das auch - Gehäule, Gejammere, wie man es auch nennen mag. Mit einer Ausdauer, die sich seinesgleichen sucht.

Besonders schlimm ist es, wenn sich das Rudel trennt - also, wenn meine Frau und ich mit dem Hund laufenfen und meine Tochter es zu langsam geht und mit eit einer Freundin nach vorne weg zischt. Oder auch wenn ein Spielgefährte von meinem Hund sich auf der anderen Straßenseite befindet und mein Hund nicht hin darf.

Das mit dem Auto macht meiner überigens auch...

Grrrrrrrrrrrrrr - das kann ganz schön auf die Nerven gehen.

Ich bin ja gespannt auf die Antworten.

Gruß

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz spontan würd ich meinen, da kommt der Hüter durch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist denn der Hund? Hat sie in jungem Alter damit Erfolg gehabt? Durfte sie immer zu anderen hin, durfte sie immer überall dabei sein?

Für mich hört sich das nach mangelnder Impulskontrolle und wenig Frustrationstoleranz an. Daran zu arbeiten kann ganz schön hart sein, weil man dazu alle Bereiche im Zusammenleben überprüfen müsste. Zudem kommt dazu noch die Rasse.

Bei so einem Hund könnte Clickertraining durchaus Sinn machen, weil man damit das ruhige Verhalten punktgenauer bestätigen kann.

Erzähl doch mal ein bisschen mehr von Deinem Hund. Wie ist euer Zusammenleben, wie lange ist sie schon bei euch, was habt ihr mit dem bisher gemacht.

Vielleicht macht es Sinn, dass sich ein guter Hundetrainer das Verhalten mal ansieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Joy ist jetzt fast 8 Monate und sie wohnt hier seitdem sie 12 wochen ist.

Ne sie hat nie die erfahrung gemacht das wenn sie jammert das sie was bekommt egal ob hundekontakt oder aufmerksamkeit.

Beide Hunde sind eigentlich meistens mit dabei.

Joy hat aber auch garkeine Probleme mit dem alleine bleiben.

Bis vor ein paar Wochen habe ich mit ihr Rettungshund angeschaut und mitgemacht da hat sie auch gejammert raus aus dem auto an der leine gezogen und jammer jammer, bevor sie suchen geschickt wurde ist sie voll durchgedreht und wenn ich gewartet habe bis sie aufhört hat sie sich auf dem Boden rum geschnüffelt und irgendwas angeknabbert stock was da eben lag.

Jetzt mache ich momentan mit ihr in der Unterordnung weiter, Clicker mit ihr und versuche sie einzulongieren.

Hört sich viel an für nen aussi aber ich achte darauf das sie viel ruhe bekommt und ich mache nicht jeden tag was.

Am anfang hat sie gejammert um Futter zu bekommen das ging mit ignorieren super weg aber in den anderen situationen geht es nicht komplett durchs ignorieren weg.

Wie bekomme ich die Frustrationstoleranz von ihr höher?

Den Clicker kennt sie.

Heisst wenn sie ruhig ist Click- Leckerlie?

Da habe ich die befürchtung das sie das durchschaut und jammert und zack aufhört damit sie was zu futtern bekommt.

Als ich sie auf die pfeife konditioniert habe ist sie weggegangen pfiff sie kam und ab da an ist sie immer ein paar meter gegangen stehen geblieben und mich angeschaut nachj dem motto los pfeif ich hab hunger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund scheint nicht eine besonders Hohe Frustrationstoleranz zu haben, da hast Du Recht. Es bereitet ihr Stress und ich glaube nicht, dass sie aus reinem Kalkül ihre Lieder singt.

Mein Hund konnte auch manchmal ganz schön frusten - schlimm war es, wenn irgendwo Bälle flogen :Oo

Ich habe viel Impulskontrolle mit ihr gemacht und mache es heute auch noch. Meist lasse ich den Dummy während des Spaziergangs fallen und gehe weiter und schicke sie dann zurück. Klingt einfach, aber am Anfang hat sie das echt genervt. Auch den Dummy an ihr vorbeischmeissen, vorbeigehen, zurückgehen, vorbeigehen etc. pp. übe ich mit ihr.

Auf dem Weg zum Dummy abrufen, ins Platz legen oder solche Sachen eben. Meinem Hund hat es geholfen, die Frustrationschwelle nach oben zu legen. Seitdem wir das machen, singt sie nur noch selten Lieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich habe auch einen Aussie, und JA ich kenne das Gejaule auch von dem du erzählst.

Ich habe es von Anfang an ignorriert, ihr gezeigt das sie damti nicht durch kommt, ihr auch begebracht das es ok ist, wenn sie mal alleine etc. ist. Auch musste sie lernen das wenn wir draussen unterwegs sind es sich trotzdem nicht alles um sie dreht, wenn wir jemanden getroffen haben un dich mich unterhalten wollte habe ich das getan, und zwar so lange wie ich wollte und nicht wie Hundi, und glaub mir ich hab da Ausdauer, sollte sie halt jaulen, wenn sie ruhig war wurde sie belohnt.

Naja und jetzt hab ich damit keine Probleme mehr.

Ich seh das übrigens auch so, dein Hund erwartet action und wenn sie das nicht kriegt wird halt ne runde *ich bin ja so ein armer Hund * gespielt.

Lol aber ich glaube das is bei Aussies ganz normal, man muss halt daran arbeiten ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles klar dann üb ich das weiterhin mit ihr habe sowas in der art auch schon gemacht sie musste liegen habe spielzeug oder futter geworfen und erst wenn ich gesagt hab lo dann durfte sie das funktioniert ganz gut also wieder weiter ran an die arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.