Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lasbelin

Geschirr - wann sitzt es richtig - wann falsch? Informationssammlung

Empfohlene Beiträge

Der ist zwar fett, aber nicht schwer. Keine Ahnung aus welchem Material der ist. Ist auf jeden Fall sehr sehr leicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausser Zinkdruckguss und Edelstahl (beides schwer) gäbe es nur Nylon, dann wäre er schwarz ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uh keine Ahnung, aber der wiegt wirklich kaum was, hatte da anfangs auch meine Probleme mit und ihn mir nen paarmal auf den Knochen geknallt, tut nicht weh. Ist wirklich...keine Ahnung, so luftig ^^.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sorry, aber selten so einen Schwachsinn gelesen.! Für wen hältst Du Dich eigentlich das Du der Meinung bist schlauer als alle anderen zu sein! Schlauer als Tiermediziner die die Schädlichkeit von Halsbändern im Gegensatz zu Geschirren belegt haben??? :wall::wall::wall::wall:


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68840&goto=1445684

Jedes Halsband ist ungefährlich, solange man es nicht gefährlich am Hundehals verwendet!!!

Das ist aber hier nicht das Thema.

Wir tauschen uns gerade über die richtige und falsche Paßform eines Hundegeschirres aus.

Weil die Körperbewegungen des Hundes eben artgerecht ganz unterschiedlich sind ,

muss ein "gewünscht gut sitzendes Geschirr" diesen Besonderheiten Rechnung tragen können.

Denkanstoß:

Weil ein "einzelnes Geschirr am Hund" das nicht kann ist die Paßform nie richtig!

HH leben mit einem Paßform-Kompromis, der Hund muss Ihn "erleiden" ?

Ist der Bauchgurt eng anliegend (sonst schlüpft der Hund da raus!) behindert er die Atmung wenn der Hund ans Hecheln kommt.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solchen nicht artgerecht gehaltenen Hunde kann man nur ein Stückweit bedauern.

Dann müsste ich deiner Meinung nach den Hund abgeben.

Warum?Nun ja' Ich versuche ihm möglichst viel zu geben, aber auch er kann im Geschirr vernünftig laufen, rennen, sprinten.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68840&goto=1445663"

Musst Du nicht,

und das habe ich auch nie gesagt oder gemeint.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn ich das mal aufgreifen will:
Zu klein, zu groß , nie richtig passend.LG zitieren

Sollte es dann ein Geschirr aus elastischen, gummiartigen Bändern sein, die sich dehnen und wieder zusammenziehen, sodass sie immer gut passen und gibt es sowas? Würde mich interessieren.

Ich achte darauf, dass das Geschirr an der Brust anliegt und nicht durchhängt, damit sie da nirgends damit hängenbleiben und sich verletzen kann. Das muss ich von Zeit zu Zeit justieren.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68840&goto=1445651

Finde ich gut wie Du auf den korrekten Sitz bedacht bist.

Wenn man dem Hund keine "Eigen-Bewegungswünsche gewährt"

wird er sich nicht artgerecht-raumgreifend bewegen können,

und dann "passt das anliegende Geschirr fabelhaft",

nur zu welchem Preis für den Hund sollte man sich dann schon selber fragen.

LG :winken:

PS. Würde ein sehr breites und glattunterfüttertes Halsband jedem Geschirr vorziehen, aber ganz BREIT muss es sein und angepasst niemals Würgen können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab die Camiro und hab den Geschirr-Ring extra unterlegen lassen:

6630235ehj.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ja... die lieben Geschirre...

hatte auch grade die Qual der Wahl... hab mich schlussendlich fuer ein Julius K9 IDC entschieden, weil man da den Brustgurt nochmal extra verstellen kann...

Der Brustgurt sollte nicht zu hoch sitzen, sondern schoen mittig auf der Brust und der Bauchgurt ein gutes Stueck hinter dem Ellenbogen, damits an den Achseln nicht scheuert...

ein solches Norwegergeschirr wuerde ich nicht zum Ziehen verwenden! da stoert der Gurt denk ich ueber der Schulter schon sehr... im Alltag soll Finn ja aber auch nicht ziehen :D

Da gibts das Geschirr nur, weil er mir manchmal zu sehr in die Leine rennt... eigentlihc mag ich die Hunde lieber naggisch... aber auf dem morgentlichen Weg zur Arbeit fuehrt uns eben durch den Ort... von daher ist Leine angesagt...

die letzte Zeit war der Gute am Halsband unterwegs, weil er sich sonst beim Toben an der Leine um sich selbst gedreht hat und sich so noch mehr hoch gehypt hat :Oo

Inzwischen sind wir so weit, dass er wieder ansprechbar ist, wenn wir anderen Hunden an der Leine begegnen :kaffee: das heisst, ein passendes Geschirr muss her!

beim Freilauf kommt dann runter...

Zum Ziehen haben wir auch das Geschirr von Uwe Radant, was Elli von Pablitea auf dem Foto traegt.. da ist die Schulter schoen frei und es sitzt super!

sobald das neue Geschirr da ist, mache ich mal Fotos von beiden Geschirren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

ich habe Blaire-Geschirre (normale Führgeschirre) und finde, dass sie gut sitzen.

Sie drücken nicht am Hals, scheuern nicht unter den Achseln, sitzen nicht hinter den Rippen und verrutschen nicht seitlich. Auch mit Geschirr können die Hunde einen Sprint einlegen - wieso sollte ein gut sitzendes Geschirr auch stören? Windhunde auf der Rennbahn laufen auch nicht "nackt" und fühlen sich dennoch nicht gestört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist dann das Beispiel von einem Geschirr das zu etwas zu weit vorne an den Beinen sitzt.

Das ist noch von anfang des Jahres als es mir wichtiger war das der Hund nicht abhauen kann als das es perfekt beqeum ist. Hatten und im Laden dann für die knappere Größe entschieden. Irgendwann sollt ich das wohl auch noch ersetzen...

post-26548-1406418752,53_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.