Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Meinungsvielfalt - eine Bestandsaufnahme

Empfohlene Beiträge

Vielleicht werden wir demnächst Themen die in den persönlichen Bereich abdriften um die entsprechenden Beiträge "säubern".
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=68876&goto=1446867

Ich halte das für eine gute Idee. Besser, als ganze Threads zu schließen ist die kommentarlose Löschung jedes unsachlichen Beitrags. Kommentarlos deshalb, damit diejenigen nicht zu viel Aufmerksamkeit bekommen und nicht eine erneute Diskussion um die Löschung entbrennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fürchte, die entbrennt dann trotzdem Kristin. Wahrscheinlich werden die Spezies für jeden gelöschen Beitrag erst mal einen Entrüstungs-GedächtnisThread eröffnen, in dem dann lang und breit über die Ungerechtigkeit in diesem Forum diskutiert wird.

Mit Schrecken habe ich gerade im Zicken-Thread gelesen, dass hier wohl nach wie vor per PN munter über andere gelästert wird und dann wird es denjenigen auch noch auf die Nase gebunden. Ich habe es da auch schon geschrieben. DAS geht für mich gar nicht. Das finde ich wesentlich schlimmer, als wenn ein Streit mal in einen Beitrag getragen wird. Ganz arm :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider zieht aber ein Streit, unsachliches und all zu persönliches den Thread sehr in die Länge und als unbeteiligter Leser scrollt man sich zu Tode, die sachlichen Beiträge mit Informationswert zu jenem Thema heraus zu filtern. Und das ist halt sehr schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es Schade das Menschen mit einer anderen Meinung ins Abseits gedrängt werden.

Irgendwie wollen wir uns doch alle Weiter Entwickeln/Bilden dazu gehöhren auch die Meinungen die uns nicht ganz so Lieb sind. Ich denke ,also bin Ich.Die Anderen sind auch.

Ich will Respekt vor Meiner Meinung. umkehrschluß. Ich muß auch Respekt der anderen Meinung entgegenbringen und versuchen diese Sichtweise zu verstehen.

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich weiß :( Ich steh dann immer da und in meinem Kopf sind große Fragezeichen, weil ich oft nicht weiß um was es geht. Aber ehrlich gesagt, will und muss ich das auch gar nicht wissen.

Kommentarlos einzelne Beiträge heraus löschen, wäre wohl wirklich einen Versuch wert. (Selbst wenn dann mal der eine oder andere OT-Beitrag von mir zum Opfer fällt *aneigenenasefass)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich bin ja auch noch recht neu hier, lese aber täglich mit.

Die Qualität der Beiträge ist in der Tat teilweise recht erschreckend. Man muss sich immer wieder vor Augen führen, dass teilweise unerfahrene Hundebesitzer hier ins Forum kommen und nach Rat fragen. Das Verhalten der teilweise "selbsternannten" Hundeexperten schreckt allerdings oft mehr ab, als das es hilft.

Besonders krass finde ich teilweise die Beiträge, in denen unterschiedliche Empfindlichkeiten möglich sind. Fragt beispielsweise eine neue Hundehalterin nach der Qualität ihres Futters ruft das sofort zig Futtermittelexperten mit "biochemischer Qualifikation und hochqualifiziertem Wissen über Produktionsabläufe" auf den Plan, die dann dem Poster mitteilen, dass alles an Futter der größte Dreck ist, außer dem, was sie gerade selber Füttern (etwas übertrieben, aber so kommts rüber). Analog lassen sich hier zahlreiche Beiträge aus den Bereichen Ausrüstung, Erziehung usw. finden.

Hier wünsche ich mir häufig, dass einfach mal freundliche Zusätze wie "laut meiner Erfahrung ist das so, andere haben aber sicherlich andere Erfahrungen gemacht". Einige hier sollten einfach lernen, dass es immer mehrere Wege zum Ziel gibt und auch andere Meinungen gut für den Hund und sein Umfeld sein können. Also weg von "das ist meine Meinung und die ist auch die einzig Richtige"

Zum Thema "Löschen von Beiträgen"

Hier kann ich nur abraten. Jedes Löschen stellt eine Zensur dar und bringt die Moderatoren in die Situation, dass sie einseitig Meinung beziehen müssen. Meinungsfreiheit, die auch mal unangenehm sein kann, wird faktisch außer Kraft gesetzt. Die Grenzen, welche Beiträge nun "löschwürdig" sind, sind dann extrem verschwommen. Ausserdem würden Beiträge teilweise aus ihrem Sinn gerissen werden, weil auf einmal Zusammenhänge fehlen. Vielmehr würde es aus meiner Sicht Sinn machen, als Moderator aktiver in die Foren einzugreifen, indem sie offen Verhalten kritisieren, zeitlich befristete Banns androhen und bei wiederholtem Fehlverhalten auch durchsetzen.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das mit dem löschen ne gute Maßnahme.

In einem Thread, welcher weiß ich nicht mehr genau, hat Katja auch die persönlichen Angriffe gelöscht.

Das Thema konnte normal weitergehen und gut war es.

Mir geht es da wie Anja, ich lese die Threads, die interessant sind, die anderen Zickereien spare ich mir, muss ich nicht haben :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal eine weile in einem Rasseforum mitgelesen ,dagegen ist das hier ein Kindergeburtstag.

Ich finde es hier ok und wenn unbedingt Streit sucht -ignorieren.Ich habe in meinem Alltag genug Sorgen und hier bin ich weil ich es nett finde.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
In einem Thread, welcher weiß ich nicht mehr genau, hat Katja auch die persönlichen Angriffe gelöscht.

Stimmt, in einem Bereich von "neueste Angriffe auf das Forum" oder so ähnlich, hat sie aber auch massiv ausgeteilt :) Und das ist genau die Gefahr des Löschens, wenn der Moderator selbst über das Ziel hinaus schießen darf, andere aber Löschen kann und darf. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich bin auch neu hier, habe mich an 3 Themen beteiligt und es dann lieber sein lassen.

Warum?

Sieht man gut an diesem Post.

Da werden Fragen gestellt und gleich driften viele Posts in unnötigen Anzickereien einiger User ab. Sicherlich kann man nicht jede Nase riechen, sollte es aber nicht jedesmal raushängen lassen. Wenn dann noch auf Uralt-Posts verwiesen wird - nicht nur hier - kann der User NULL mit anfangen und wird eher von dem manchmal rauem Ton verschreckt. Macht doch ne Abteilung "Wir kloppen uns die Köppe ein" oder so, da können sich diese User alle treffen und sich die Tasten um die Ohren hauen. :D

Information ist im groben und ganzen gut, nur stören mich auch die Antworten wie: "nur das ist richtig", "wie kannst denn so was machen". Warum nicht einfach, wie hier schon einige erwähnten mit Vorschlägen/Erfahrungen arbeiten wie: "ich mach es so", "gute Erfahrungen hab ich mit"

Posts löschen würde ich auch nicht, da dann der Zusammenhang fehlt. Allerdings hilft es auch nichts wenn man den Post schließt und die beiden "Kampfhähne" in einem anderen weitermachen. Ich denke hier hilft auch nur ein angedrohter und später durchgeführter Bann.

Cathy & Akela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Berufstätig und Hund - eine Bestandsaufnahme

      Gerade läuft hier parallel mal wieder ein Thema, in dem sehr viele User einem berufstätigen Paar mehr oder weniger dezent davon abraten, einen Hund zu halten. Dieser wäre zu viel alleine, man könne dann ja nichts anderes mehr machen und dem Hund würde es summa summarum wohl im Tierheim dann besser gehen (es besteht Interesse an einem Hund aus dem Tierheim). Ich frage mich bei solchen Themen immer, wie die Leute, die in so einer Situation von der Hundehaltung abraten, das machen. Arbeitet ihr

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Umfrage: Funktionen eines Forums - Bestandsaufnahme

      Je nach Softwarebasis hält ein Forum verschiedenste Funktionen bereit. Hier konnte man in den letzten fast 5 Jahren sehr gut erkennen, dass nur ein Bruchteil wirklich genutzt werden. Für die meisten User reicht es einfach lesen und schreiben zu können. Da Ihr ja sicherlich auch noch in anderen Foren unterwegs seid, habe ich mal eine Umfrage angehängt, welche Funktionen wichtig sind.

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Ein Jahr Teilbarf - Bestandsaufnahme

      Vor ziemlich genau einem Jahr hab ich mit dem Teilbarfen angefangen, da Shelly ja über Monate hinweg extreme Magen- Und Darmprobleme hatte, organisch nichts festgestellt werden konnte, und das unser letzter Strohhalm war! Shelly geht es so gut wie nie, sie sieht toll aus, glänzendes Fell, Magen-Darmmässig hatten wir Nichts mehr, ausser ein wenig Magengrummeln, aber da war dann meist daher, dass sie was falsches gefressen hatte! Ich bin kein *Hardcore-Barfer*, hab absolut Nichts gegen Trocken

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.