Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Moony

Hunde mit split nose

Empfohlene Beiträge

Moony   

Ich wusste leider nicht so recht, wo ich dieses Thema unterbringen soll. Ich habe es jetzt hier reingestellt, da es in den meisten Fällen um Vorstehhunde geht.

Vor einiger Zeit wurde hier irgendwo mal der spanische Pachon Navarro/Old Spanish Pointer erwähnt. Dieser Hund mit der geteilten Nase sah so ungewöhnlich aus, dass ich öfter mal nach Infos gesucht habe.

Die split nose, u.a. auch noch double nose genannt, kommt hauptsächlich bei drei Rassen vor (alle nicht FCI-anerkannt):

Der spanische Pachon Navarro, der türkische Çatalburun (schwierig, hier Seiten auf Deutsch zu finden) und der südamerikanische Andean Tiger Hound.

Außerdem ist diese Nase wohl früher mal bei den Berner Sennenhunden aufgetreten ( letzte Seite ) jedoch offenbar in einer etwas anderen Form. Und wurde auch züchterisch nicht weiterverfolgt, da in diesem Fall als Missbildung anerkannt.

Desweiteren soll das wohl auch beim Deutsch Drahthaar und beim Deutschen Schäferhund in Einzelfällen vorkommen bzw. vorgekommen sein. Dazu habe ich aber bisher lediglich Foreneinträge gefunden.

Angeblich ergibt diese geteilte Nase einen deutlich besseren Geruchssinn, das bezweifle ich persönlich aber.

Habt ihr noch Artikel für mich, oder sonstige Informationen, vielleicht auch Bücher zu dem Thema? Wie kam es dazu, sind die Rassen (v.a. die beiden europäischen) komplett unabhängig voneinander entstanden?

Mich interessiert dazu im Moment alles, also wenn jemand etwas weiß, immer her damit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Hab ich noch nie von gehoert. Einer der spanischen Hunde sieht total gruselig aus. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Susi und Balou   

auch zum ersten Mal gesehen - überhaupt nicht schön :(

Weiß nicht wie da die Hunde auch noch besser riechen sollen.. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
steffen   

Angeblich ergibt diese geteilte Nase einen deutlich besseren Geruchssinn.......
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=69099&goto=1452700

Unlogisch!

Wenn das so wäre, hatten Wildcaniden auch dies Nasenform, haben sie aber nicht. Caniden (also auch Haushunde) sind Nasentiere, vom Geruchssinn abehängiger als von anderen Sinnen. Das hat die Natur, die immer nach dem Optimum strebt, so eingerichtet. Sobald der Mensch in irgendeiner Form in die Natur eingreift wird dieses Optimum gestört. Von daher ist es ausgeschlossen, daß diese Nasenform den Geruchssinn verbessert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fusselnase   
(bearbeitet)

Vor einiger Zeit wurde hier irgendwo mal der spanische Pachon Navarro/Old Spanish Pointer erwähnt. Dieser Hund mit der geteilten Nase sah so ungewöhnlich aus, dass ich öfter mal nach Infos gesucht habe.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=69099&goto=1452700

Kann sein, dass ich das war. :)

Wir haben auch gerade so einen Hund in der Vermittlung:

6690371yre.jpg

Bitte Bilder ohne URL einstellen, danke!

Dein Forumsteam

Ist schon ein bissl gewöhnungsbedürftig. Leider habe ich auch keine weiteren Informationen über die Entstehung dieser Doppelnase.

Ich glaube aber auch nicht, dass der Geruchssinn dadurch besser ist. Ist wohl eher ein Verkaufsargument.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Hallo zusammen,

ich denke Steffen liegt mit seinem Kommentar ganz richtig.Könnte ein Gen Fehler sein,so in der art Hasenscharte beim Menschen.

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karosa   
(bearbeitet)

Etwas erinnern tut mich das an eine Gaumenspalte, an etwas, dass geschlossen sein sollte, aber nicht ist. Besser riechen halte ich für ein Ammenmärchen, da keine bessere Durchlüftung stattfindet.

Ob das wohl, wie bei einer Gaumenspalte, durch eine Mangelerscheinung (dort Folsäuremangel) während der Trächtigkeit verursacht worden sein? Es scheint aber niemals das Innere der Nase betroffen zu sein, dass dort etwas offen ist, oder doch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich hab irgendwo davon gelesen ... es ist wohl tatsächlich eine Art Hasenscharte, also nichts, was von Vorteil wäre und züchterisch gefestigt werden sollte/müsste/könnte.

Traurig, was sich der Mensch da leistet .... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EisWolf   

Der Hund riecht zwar "Stereo", aber dass diese Spalte einen besseren Geruchssinn ergibt, bezweifel ich, denke eher, es ist so, wie Steffen es schreibt.

Eine "normale" Hundenase ist biegsam, beweglich, der Hund kann sie ein Stück nach rechts und links bewegen um den Geruch in einer Richtung (gerade beim Erschnuppern im Nahfeld) zu intensivieren, ob das mit einer geteilten Nase noch derart möglich ist... ich denke nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×