Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

3 Jahre Prednisolon und Spike frißt ständig Kot von Katzen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein Spike bekommt ja nun seit 3 Jahren jeden Tag Prednisolon.

Zur Zeit frißt er ständig den Kot von Katzen. Ich hab das Gefühl er sucht danach.

Er findet leider immer welchen und dann schnappt er zu, so schnell kann ich gar nicht reagieren.

Gehe ich mit ihm über ein Feld, das gedüngt wurde, dann frißt er auch immer wieder diese Scheiße.

Es macht mich wahnsinnig aber ich kann das nicht abstellen.

Habt ihr ne Idee, was ich machen kann?

Ich vermute, es liegt am Prednisolon, bin mir aber nicht sicher :think: :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Andrea,

hmm. Mein Hund bekommt keine Medikamente - und würde Katzenkot auch begeistert fressen. :D

Die Nase hängt öfters, wenn wir rübergehen, im Katzenklo, aber dann gibts halt eine Ansage und gut ists. Ich wills nicht unbedingt, vor allem da die Katzen Freigänger sind und praktisch rund ums Jahr verwurmt... (und trotzdem seit 13 Jahren leben ca. - Glücklich und zufrieden).

Sind ja nicht meine Katzen, sondern von Familie. Aber dass Hunde auf den Kot stehen und mit der Nase dem hinterherwandern, sehe ich auch öfter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden bekommen keine Medies (auch kein Cortison ;) ) und Smilla würde für Katzenkot sterben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Elli war zum Glück noch nie am Katzenklo aber unsere Pflegehunde waren nur schwer fernzuhalten. Zum Glück ist unsere Katze tagsüber viel draußen und benutzt ihr Klo in der Wohnung nur selten.

Einen Rat habe ich daher leider auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Dasty noch sein Predni nahm hat der auch alles Fressbare geschlungen - der war irgendwie nicht satt zu kriegen. Aber GsD konnten wir Prdeni ja absetzen, ich weiß nicht, was daraus sonst geworden wäre.

Mir würde im schlimmsten Fall noch eine Maulschlaufe oder sowas einfallen. Ist das evtl. eine Option?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

Also ich kenne das von nem Hund einer Bekannten.

Der Tierarzt hat da gemeint, das machen Hunde nur wenn ihnen ein bestimmter Nährstoff fehlt.

Hört sich komisch an finde ich und weiß net ob man dem so richtig Glauben schenken kann.

Vielleicht kannst du ja mal deinen Tierarzt fragen, ob er schon mal was davon gehört hat.

Lg Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, Spike würde uns die Haare vom Kopf fressen, wenn er könnte aber er steht halt mehr auf Katzenkot :Oo

Man hat das Gefühl, er ist ständig auf Futtersuche und langsam nervt es.

Letztens hab ich ne Fleischwurstpelle ihm aus den Rachen gezogen.

Er scheint wohl doch nicht nur Kot zu suchen. Hm, zur Zeit würde er sich sogar sebst auffressen, wenn ich ihn nicht immer wieder daran hintern würde. :Oo

Hab ihr ne Idee, was ich dagegen tun kann?

Ich werd morgen mal zum Tierarzt fahren( brauche eh mal wieder ein neues Rezept), da werd ich auch mal nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein Andrea, mir faällt dazu nicht viel ein.

Nebenwirkung von Prdnisilon ist auch "erhöhter Appetit".

Vielleicht reduziert sich das, wenn du das Medikament komplett aus schleichst.

Nur - Smilla bekommt wie gesagt keine Medikamente und würde sich auch rund und kugelig fressen, wenn sie könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausschleichen geht wohl nicht :no: :no:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Luna liebt Katzenkacke auch.

Als sie als Junghund mit Cortison behandelt wurde, mutierte sie zur Freßmaschine...das ist leider mal mehr und mal weniger ausgepräge Nebenwirkung.

In der Krebstherapie bei Kindern ist es so, das die Kids teilweise extrem überwacht werden müssen, damit sie nicht angfangen wie besessen Essen zu klauen und sich voll zu stopfen. Kaum vorstellbar wie extrem das Hungergefühl unter Cortison werden kann. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Junghund frisst morgens Möbel an...

      Hallo zusammen,   mein Aussie ist jetzt 7 Monate alt, und bis jetzt hatten wir mit dem alleine bleiben nie Probleme. Seid ein paar Wochen fängt er an, nachdem er seinen gefüllten Kong (Frischkäse eingefroren) fertig hat, die Wohnung zu erkunden und frisst dabei Stühle, Tische etc. an. Das was ging entfernen wir morgens, aber einiges geht leider nicht.   Folgendes haben wir probiert: - Bevor er in die Wohnung kommt Futter verstecken - Schnüffelteppich und a

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Katzen Allergie - was kann man tun

      Ich denke hier gibt es auch so einige Katzen Liebhaber, hier habe ich null komma gar keine Ahnung.   Mein Sohn ist davon betroffen. Seine Freundinn hat eine Katze, darauf reagiert er recht heftig. Stundenweise ist es kein Problem, heute Nacht hat er bei ihr geschlafen und kommt um 8 Uhr fast krank hier an, hängt den ganzen Tag rum.   Nun kann er im Moment dem Thema zwar aus dem Weg gehen, am 01.10.2018 wollen sie aber zusammen ziehen. Natürlich will seine Freundin die Ka

      in Andere Tiere

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Hündin frisst seit Wochen sehr wenig bis Garnichts

      Weiß nicht ob ich in der Kategorie richtig bin....notfalls verschieben. Und sorry wenn es vielleicht etwas wirr erscheint, aber ich kann schon kein klaren Gedanken mehr fassen... Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt uns vielleicht helfen da Tierärzte und Tierklinik auch nicht weiter wissen und wir mit unserem „Latein“ am Ende sind. Unsere Patty fing vor ca. 5 (6 ?) Wochen an ihr Futter nicht mehr so zu fressen. Es handelt sich dabei im eingeweichtes Trofu mit Nassfutter gemi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.