Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

3 Jahre Prednisolon und Spike frißt ständig Kot von Katzen

Empfohlene Beiträge

http://de.wikipedia.org/wiki/Puffreis

Hmmm - datt wees isch nischd.

Nachdem Kinder das auch essen, denke ich - wahrscheinlich weniger.

Leg doch mal ein Taler ins Wasser, wie weit er aufquillt, wenn er den quillt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea, Natas bekommt ziemlich viele Karotten zum knabbern, da er ja nur minimengen zum fressen bekommt. Das füllt seinen Bauch auch ganz gut.

Edit:// Nein die quillen nicht wirklich auf, die werden nur matschelig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Tips, ich werd es mal versuchen, vielleicht hilft es ja. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, habe meinem Shiba-Inu auch zwei Jahre lang immer wieder Prednisolon geben müssen, da er sich ganz stark an den Pfoten geleckt hat und auch um die Augen herum sich stark gejuckt hat. Ich wollte jedoch noch nach einer anderen Lösung suchen, da er 2009 sehr sehr krank war und ein akutes Nierenversagen hatte aufgrund eines Zeckenbisses. Meine Tierärztin war dann auch ratlos und wusste nicht, was wir mit ihm noch machen können.

Somit machte ich mich auf die Suche nach einer Tier-Heilpraktikerin, die die Bioresonanz-Methode macht und ich wurde fündig. Schon nach der ersten Sitzung konnte ich Prednisolon reduzieren und er veränderte sich und wurde wieder "normaler". Er hatte zuvor auch immer wieder Angstattacken. Ich ging dann nochmals nach ca. 3 Wochen zu ihr und wir machten noch eine Sitzung, die ist jetzt über 4 Monate her und ihm geht es prima, ohne Prednisolon. Kein Jucken mehr. Wir sind richtig glücklich, daß das geklappt hat. Ich war zu Anfang recht skeptisch, aber uns hat es geholfen. =)

Schau doch mal unter www.bicom-bioresonanz.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Bullterrier meiner Tante bekam gegen ende dauerthaft Cortison ...

sie hat ihm gegen den Hunger kalorienarme Magenfüller gegeben:

Lunge gekocht und getrocknet , "Hundepuffreis" : Risobel, gekochtes Gemüse jeglicher Art

und Pansen, zudem hat sie alles mit Wasser gestreckt (mach ich bei meinen auch noch so)

Ab und an hat er auch mal einen geforenen Kong gekriegt ode etwas extrem hartes zu kauen...aber das war recht selten, weil es ihm doch schnell zu anstrengend war.

Vielleicht wär das aber was für Spike?

Gegen das Scheissefressen kann das Füttern von Blättermagen/Pansen helfen.

Aber wenn er es aus Hunger macht würde ich auch was zu fressen geben.

Ich wünsch euch auf alle Fälle viel Erfolg....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sitzung konnte ich Prednisolon reduzieren und er veränderte sich und wurde wieder "normaler".

....

und ihm geht es prima, ohne Prednisolon. Kein Jucken mehr. Wir sind richtig glücklich, daß das geklappt hat. Ich war zu Anfang recht skeptisch, aber uns hat es geholfen. =)


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=69103&goto=1453144

Utchen, ich habe 2 ganz wichtige Absätze aus deinem Beitrag raus zitiert.

Du bist den Weg der Bioresonanz gegangen, ich den, der klassischen Homöopathie und Alternativmedizin einer praktizierenden Tierärztin.

Es kann durchaus der bessere Weg sein, auf klassische Medizin zu verzichten. Das sieht man an deinem Hund - das sieht man an meinem Hund.

Dein Hund braucht kein Cortison mehr, meiner musste durch diesen alternativen Weg nie eines nehmen.

Für meine Aussagen werde ich ja fast an die Wand im Morbus Thread gestellt ;) - aber es gibt eindeutig Alternativen zu Cortison.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeff ist austherapiert vom THP und vom TA, er bekommt auch reines Kortison weil es das Einzige war was angeschlagen hat.

Er hat auch immer Hunger aber an Katzenkot geht er nicht dran....dafür an alles Andere was er bekommt...

Nubia stirbt für Kot von Katzen, Hunden und Menschen...iiihbahhhh, ganz schlimm war es als sie direkt aus der Perrera hierherkam...ein wenig besser wurde es nachdem sie MicroMineral von cdVet bekam...aber aufpassen muss ich immer noch wie ein Luchs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab so meine Probleme mit der Homoepathie, ich geb es zu.

Ich weiß, das Spike mit seiner Krankheit die Medis benötig, die er bekommt

und ich kann mich einfach nicht damit anfreuden mal zum Heilpraktiker zu gehen.

Tut mir leid, bitte nicht steinigen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut mir leid, bitte nicht steinigen. :)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=69103&goto=1453218

Aber nein Andrea :kuss::kuss:

Das mach ich mit Sicherheit nicht.

Ich will und wollte Alternativen aufzeigen. Andere Lösungsansätze. Einfach nur die Gedanken in eine andere Richtung mit führen, die evtl. eine Möglichkeit wären.

Jeder muss für sich letzendlich den Weg gehen, der für ihn gangbar ist, seine Entscheidungen selber treffen. Da kann kein User/Forum der Welt helfen.

Nur - man sollte auch so offen sein, andere Lösungswege zumindest in Betracht zu ziehen und nicht den, der sie aufzeigt, als D. hinstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kaja bekommt ja nun auch schon seit über 4 oder 5 Jahren Prednisolon und das mit dem Hunger kann ich auch nur bestätigen.

Meine Mutter sagt mir auch immer, dass sie die Katzenklos nicht mehr sauber machen muss, da Kaja immer die erste ist, die diese sauber macht :Oo man bekommt es aber auch nicht abgestellt....

Und zu dem immer Hunger, bekommt Kaja täglich karotten und Äpfel... trotzdem würde sie noch viiiel mehr fressen, wenn sie könnte.

Lässt meine Mutter sie alleine, wird ALLES was fressbar ist und wenn es kaugummis oä ist aufgefressen. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund frisst morgens schlecht

      Hallo, meine 14 Jährige Hündin frisst seit 2-3 Wochen morgens relativ schlecht. Sie nimmt einen Brocken Trockenfutter, starrt dann ewig in die Luft, nimmt wieder einen Brocken, schnüffelt dann lange an ihrem Napf rum als wäre das auf einmal sonst was, nimmt dann wieder einen Brocken, kuckt dann erstmal 2 Minuten was Frauchen macht, nimmt dann wieder einen Brocken, starrt dann erstmal die Wand an, nimmt wieder einen Brocken, leckt ihre Pfote ab, nimmt wieder einen Brocken, kuckt in der Luft

      in Gesundheit

    • Zweithund und Ersthund beißen sich ständig!!!

      Hey, unsere 8 Monate alte Rhodesian Ridgeback Hündin und unserer 4 Jahre alte Jack Russel Terrier beißen sich in letzter Zeit sehr oft, jedoch nicht spielerisch sondern sehr böse. Wir trennen sie dann sofort wenn es mal wieder ausartet!   Es gibt keine besonderen Auslöser dafür. Manchmal fängt unser Jack Russel schon anzuknurren wenn sie nur in die Nähe kommt. Zuerst will unsere Hündin dann spielen doch dann artet es aus und sie beißen sich bösartig.   Doch in der letzen

      in Aggressionsverhalten

    • Hund frisst nicht

      Guten Morgen,, bräuchte mal schnell eure Ratschläge: Meine Hündin, ca.8 Jahre, hat heute Nacht erbrochen, sieht nach Futter aus. Heute morgen wollte sie nicht fressen, und sie stand zögerlich auf, ging nicht raus, sondern legte sich unten im Wohnzimmer direkt wieder  in ihr Bett (total untypisch,normalerweise kann sie es morgens gar nicht erwarten zu fressen und will in den Garten um zu sehen, was es Neues gibt). Normalerweise bin ich nicht jemand, der sofort wegen jedem Pubs

      in Hundekrankheiten

    • Alter Rüde wechselt nachts ständig den Platz

      Hallo ihr Lieben!   erstmal möchte ich mich vorab dafür entschuldigen, falls es dieses Thema schon gibt.  Ich habe mehrere ähnliche Threads gefunden, jedoch ging es häufig auch noch um Demenz oder schon andere bestehende Krankheiten, die das Verhalten des Vierbeiners vielleicht verursachen könnten.  Nun ja, aber vielleicht schildere ich erstmal mein Anliegen...   Unser 11-jähriger Mischlingsrüde Camillo zeigt seit einiger Zeit nachts ein sehr ungewöhnliches Verhalten: 

      in Hunde im Alter

    • Junghund frisst morgens Möbel an...

      Hallo zusammen,   mein Aussie ist jetzt 7 Monate alt, und bis jetzt hatten wir mit dem alleine bleiben nie Probleme. Seid ein paar Wochen fängt er an, nachdem er seinen gefüllten Kong (Frischkäse eingefroren) fertig hat, die Wohnung zu erkunden und frisst dabei Stühle, Tische etc. an. Das was ging entfernen wir morgens, aber einiges geht leider nicht.   Folgendes haben wir probiert: - Bevor er in die Wohnung kommt Futter verstecken - Schnüffelteppich und a

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.