Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

3 Jahre Prednisolon und Spike frißt ständig Kot von Katzen

Empfohlene Beiträge

Ich würde ihm das schnüffeln unterbinden, wenn du merkst dass er nicht nur mal so am schnüffeln ist sondern dass er nach Kacke sucht! :D

Oder sieht man ihm das nicht an, wonach er sucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab auch schon gehört das es Nähstoffmangel sein könnte. Kieselerde Gel soll da abhilfe schaffen. Würde aber vorher nochmals mit nem Tierarzt o. THP reden ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee leider sieht man ihm das nicht an.

Er schnüffelt so vor sich hin und plötzlich, zack, hat er wieder was gefunden. :Oo

Ich warte ja auch immer mal darauf, das er was findet, wenn er halbwegs in meiner Nähe ist, wenn er mal nicht angeleint ist, dann würde ich ihm ja so gerne mal die Leine vor die Füße werfen aber das hab ich leider noch nicht geschafft, dann ist er meist zu weit weg :wall::wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, übrigends, der Tierarzt hat heute zu, werde morgen noch mal hinfahren, ich werde dem seine Öffnungszeiten wohl nie lernen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Smilla sieht man das auch nicht. Sie erwischt sogar im Laufen an der 2 Meter Leine eine Maus :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:o :o :o :o meine Güte, Uli, das ist verdammt schnell :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Maus kenne ich.. allerdings eher mit toten.. :kaffee:

Da geht man von Tür zu Tür über den Hof (6 Meter?!), der Hund schnüffelt an einer Kellertreppe, man ist ja wachsam..

Man ruft ihn (kein Kommando sondern lediglich eine Aufforderung, nicht ewig herumzubaumeln). Er reagiert sehr träge..

Ich denke mir schon: Da stimmt was nicht.

Rufe als Aufforderung, Hund dreht sich, man sieht noch *Schluck, schluck!*...

Ich denke mir: Was zur...?! Drücke den Hund reflexartig am Genick nach unten ins Platz (ohne Gewalt, lediglich so, dass er nicht schlucken kann), da ich in der anderen Hand gerade Tee habe und immer die Befürchtung habe, dass draussen etwas ungenießbares liegt (verölte Maschinenteile o.Ä.).

Tee abgestellt, Maul aufgemacht und gesucht.. Mäuseschwanz gefunden, dran gezogen, baumelnde Maus angeschaut...

Nee, nee, nee. :D

Und mein Hund kann die Dinge irgendwie zwischen.. hinteres Ende Maul und Rachen "zwischenlagern" bis er "ausser Gefahr" ist und sie dann ungesehen verspeisen kann.

Passiert aber auch nur, wenn man abgelenkt ist oder im Dunkeln nicht sieht, was genau der Hund beschnüffelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm.... meiner läuft auf spaziergang in nem 3 Meter Radius ausser ich geb ihn frei dann darf er rennen, toben und spielen... Vielleicht wäre das noch ne Variante.

Allerdings wäre das dann mit erheblichem Mehraufwand verbunden.

Mir wäre es der Mehraufwand allerdings wert denn erstrecht mit nem Hund der schön Autoimmunerkrankungen hat kann eine simple Infektion tödlich enden. Und im Kot von Tieren wimmelt es von Viren, Bakterien und anderen Kleinlebewesen (Parasiten etc.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, die meiste Scheiße findet Spike, wenn ich mit ihm an der Leine Richtung Feldweg gehe.

Ich könnte halt versuchen ihn dann dort nicht schnüffeln zu lassen und seine Aufmerksamkeit

auf mich zu lenken, bis ich ihn frei gebe. :think: :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wolf, das ist ja ekleig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Junghund frisst morgens Möbel an...

      Hallo zusammen,   mein Aussie ist jetzt 7 Monate alt, und bis jetzt hatten wir mit dem alleine bleiben nie Probleme. Seid ein paar Wochen fängt er an, nachdem er seinen gefüllten Kong (Frischkäse eingefroren) fertig hat, die Wohnung zu erkunden und frisst dabei Stühle, Tische etc. an. Das was ging entfernen wir morgens, aber einiges geht leider nicht.   Folgendes haben wir probiert: - Bevor er in die Wohnung kommt Futter verstecken - Schnüffelteppich und a

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Katzen Allergie - was kann man tun

      Ich denke hier gibt es auch so einige Katzen Liebhaber, hier habe ich null komma gar keine Ahnung.   Mein Sohn ist davon betroffen. Seine Freundinn hat eine Katze, darauf reagiert er recht heftig. Stundenweise ist es kein Problem, heute Nacht hat er bei ihr geschlafen und kommt um 8 Uhr fast krank hier an, hängt den ganzen Tag rum.   Nun kann er im Moment dem Thema zwar aus dem Weg gehen, am 01.10.2018 wollen sie aber zusammen ziehen. Natürlich will seine Freundin die Ka

      in Andere Tiere

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Hündin frisst seit Wochen sehr wenig bis Garnichts

      Weiß nicht ob ich in der Kategorie richtig bin....notfalls verschieben. Und sorry wenn es vielleicht etwas wirr erscheint, aber ich kann schon kein klaren Gedanken mehr fassen... Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt uns vielleicht helfen da Tierärzte und Tierklinik auch nicht weiter wissen und wir mit unserem „Latein“ am Ende sind. Unsere Patty fing vor ca. 5 (6 ?) Wochen an ihr Futter nicht mehr so zu fressen. Es handelt sich dabei im eingeweichtes Trofu mit Nassfutter gemi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.