Jump to content
Hundeforum Der Hund
mexxx

Meine Hanna dominiert und ist eifersüchtig

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

mein Problem: Hanna, meine einjährige Hündin, legt seit einiger Zeit ein recht ausgeprägtes Dominanzverhalten an den Tag.

Dies äußerte sich zuerst am Fressnapf, indem sie den Hund meines Freundes nicht mehr einfach so an seinen Futternapf lies, sondern sich mehr oder weniger in den Weg stellte und auch nach ihm schnappte. (Beide Hunde bekommen zeitgleich ihr Futter.)

Ok, beim Fressen hört die Freundschaft auf...

Inzwischen ist es aber so, dass Hanna den Hund meines Freundes auch in allen anderen Räumen beobachtet, ihn nicht rein oder auf die Couch lässt, wenn es ihr danach ist. Das macht sie sowohl in meiner Wohnung als auch in seiner. Auch, wenn man ihm oder einen anderem Hund Aufmerksamkeit schenkt, ist sie sofort da und drängelt sich in den Vordergrund. Wir wollen das natürlich nicht und sprechen sie entsprechend an, das hilft nur leider gar nix.

Heute im Büro streichelte ich eine andere Hündin, sofort kam Madame bellend hinzu und nach kurzem Anschnuppern gabs ein großes Trarra! Ich schob Hanna weg und verwies sie auf ihren Platz, das klappte auch sehr gut.

Was kann ich tun, um ihre Eifersucht in den Griff zu bekommen? Auch sollte dieser Kontrollwahn abgewöhnt werden.

Ansonsten ist der Hund meines Freundes ihr liebster Spiel- und Kuschelfreund und auch die Hündin hier im Büro kennt sie und bisher gabs keine Rangelein.

Danke für Eure Tipps!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass all das nicht mehr zu, unterbinde es im Ansatz, und zwar so, dass es wirkt! Das Wegschieben und auf den Platz schicken hat ja funktioniert. Mache das, wenn sie nur den Ansatz ihres kontrollierenden Verhaltens zeigt.

Ich würde die Hunde erst einmal nicht mehr in demselben Raum füttern, bis ich das Ganze im Griff habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da Hunde eine Ordnung brauchen, und sie gerade in dem Alter ist, wo sie erwachsen wird und versucht, diese Ordnung herzustellen, würde ich persönlich so wenig wie möglich eingreifen, höchstens, wenn es um Ressourcen wie Dich oder das Futter geht. Die Frage, die ich mir evtl noch stellen würde, ist, welche Umstände Deine Hündin dazu bringen, alles als ihr eigenes und sich selbst so wichtig zu nehmen. Vielleicht kann man ihr etwas weniger Bestätigung zukommen lassen, falls das ein Grund sein könnte.

Sie benötigt vielleicht etwas mehr Führung, dass man ihr sagt, was man von ihr möchte (geht auf Deinen Platz), und nicht, was man nicht möchte (lass den anderen Hund in Ruhe). D.h. wenn sie versucht, dem Hund Deines Freundes des Weg abzuschneiden, wenn es um Futter geht, sollte der Hund woanders gefüttert werden oder zu einer anderen Zeit. Dass Hunde nacheinander fressen, ist ja nicht unnatürlich (der Ranghöhere zuerst).

Einer von beiden muss bestimmen können, und es sieht so aus, als ob es Deine Hündin wäre. Aber grenzenlos würde ich das nicht dulden. Schau halt, wo es für Dich zu weit geht, und versuche, ihr ein Alternativverhalten zu zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo mexxx,

mit "dominanz" hat das denke ich nichts zu tun,

vergiss nicht dein liebling ist erst 1 Jahr alt und befindet sich noch voll in der findung

ihres daseins und testet natürlich alles mal was und wie weit sie gehen kann.

Wie verhält sich denn dein Hund wenn ihr fremden besuch bekommt ?

Und wie alt ist der Hund deines Freundes ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schon mal für Eure Antworten.

@Karosa: Hanna ist ein "Einzelkind" und bekam und bekommt entsprechend Aufmerksamkeit... Ob das immer richtig ist, weiß ich natürlich nicht, aber ich habe letztlich nie das Gefühl, dass sie MIR auf der Nase rumtanzt. Sie darf eigentlich alles und überall hin solange das für mich in Ordnung ist. (auf die Couch oder ins Bett z.B.) Will ich es nicht, muss sie gehen und das tut sie auch anstandslos.

Prinzipiell sind wir auch der Meinung, die Hunde müssen die Machtkämpfe unter sich ausmachen und wenn sie sich behauptet, dann ist das letztlich auch in Ordnung. Nur habe ich die Befürchtung, dass es im Moment nur andere Hunde sind - irgendwann aber vielleicht mal ich?

Unterschiedliche Fresszeiten finde ich fraglich. Bekommt sie dadurch nicht noch mehr Bestätigung?

@SuesserRotti: Rico, also der Hund meines Freundes, ist 9 Jahre alt und ein ganz ruhiger Kandidat. Er ist ihr körperlich absolut überlegen, aber das heißt ja nix. Sie kennen sich seit Hanna 5 Monate alt ist.

Wenn ich fremden Besuch bekomme, bellt sie meist etwas rum, beruhigt sich aber ganz schnell und integriert sich dann mehr oder weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, durch unterschiedliche Fresszeiten bekäme sie Bestätigung, das könnte durchaus in Ordnung sein. Irgendeine Ordnung musst Du akzeptieren, es gibt keine Gleichberechtigung unter den Hunden. Warum also gegen ihre Führungsqualitäten arbeiten? Wenn Du den Schwächeren förderst, gerät er wieder in die Schusslinie der Hündin, das wäre für Ruhe und Frieden nicht gut.

Aber das ist nur ein Vorschlag, eine Idee, evtl. einen Versuch wert. Ganz sicher führen viele Wege nach Rom, und die Frage ist natürlich, ob Du das akzeptieren möchtest, dass Deine Hündin und ihre Oberhand haben möchtest.

Darf der andere Hund auch ins Bett und will er das überhaupt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir werden das am Wochenende mal mit den unterschiedlichen Fresszeiten probieren. Erst Hanna, dann Rico. Mal sehen was passiert.

Rico darf auch ins Bett, klar, wobei sie BEIDE nicht rein dürfen, wenn wir alle zusammen sind. Aber eben auf die Couch z.B. Und da ist es so, dass Hanna entspannt ist, wenn sie schon drauf ist und Rico folgt. Aber wehe dem er will als erster drauf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Junghündin "dominiert" Ersthündin

      So, nu komme ich mal mit einem Problem daher   Wir haben eine 5jährige Hündin. Sie kann man als sensibel, sehr sozial und als einen immer freundlich, fröhlichen Hund beschreiben.  Dann haben wir seit dem 1.1. eine junge Hündin, ca. 6-7 Monate jung. Sie kann man als äußerst willensstark beschreiben, die bisher tatsächlich noch keinen Hund gefunden hat, der mal etwas mit ihr zu tun haben wollte.   Emma heißt die 5-jährige Hündin und Lili die Junghündin.   Die 2 m

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund dominiert meine Mutter

      Hallo ich bin echt verzweifelt und weiß langsam nicht mehr weiter. Meine Mutter und ich haben uns eine französische Bulldogge geholt er ist jetzt 6 Monate alt er ist ziemlich lebendig was ja auch nicht das Problem ist aber von Anfang an hat er ein Kicker auf meine Mutter am Anfang war es nicht so extrem wie jetzt er verfolgt sie auf Schritt und tritt bespringt beißt sie und stupst sie mit der Nase an wenn sie ihn ignoriert!! Sie greift hart durch unterwirft ihn aber er fängt jedesmal von vorne a

      in Junghunde

    • Hunde sind auch eifersüchtig

      Zum Weiterlesen: http://www.n-tv.de/wissen/Hunde-sind-auch-eifersuechtig-article13277331.html

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hanna's Ohren =(

      Hallo, ich habe ein sehr großes Problem und weiß keinen Rat mehr. Am besten fang ich vorne an in Kurzfassung: Hanna bekam als Welpe im WInter die Ohren vom Tierarzt gereinigt. Keine 2 Wochen später die erste Entzündung. Reinigungsmittel bekommen und Tropfen. Es half aber nur kurz. Tierarztwechsel. Hanna hatte so schlimme Schmerzen das sie niemanden mehr ans Ohr ließ. Antibiotikakur folgte sammt Reinigung von mir und Tropfen. Es half nur kurz und Hanna war danach nicht mehr dieselbe. Seitdem

      in Hundekrankheiten

    • Rollstuhl für meine Hanna

      Nachdem meine Hanna nun immer schlechter läuft, sie hat keine Kontrolle bzw. nur noch wenig Kontrolle über ihre Hinterläufe... ...habe ich eben einen Rollstuhl für sie bestellt. Ich hoffe so sehr, dass ich ihr damit ein wenig mehr Lebensqualität beschaffen kann. Hanna ist ansonsten noch recht fit, sie frisst gut, nimmt am Leben teil, will unbeding mit den anderen Beiden spazieren gehen und bringt mir doch tatsächlich noch Spielzeuge, damit ich sie werfe... Hier mal der Link zu dem Rolli: htt

      in Hunde im Alter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.