Jump to content
Hundeforum Der Hund
fraing

Bisswunde will nicht heilen!

Empfohlene Beiträge

Unsere Rottweiler/Schäferhündin(Mischling) leidet seit 1 1/2 Jahren an einer Bissverletzung am Hinterlauf ,die nicht heilt. Die tierärztl.Behandlung brachte keinen Erfolg,Bandagen(Verband) beisst sie täglich wieder auf. Verschiedene Salben brachten nichts .Was kann man denn noch tun ?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey

wenn sie den Verband aufbeisst würde ich ihr eine Halskrause anziehen- ist zwar nicht sehr bequem aber nütz.:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Also bei dem Hund von Bekannten war es so... er hatte auch eine Wunde, die nicht heilen wollte! Sie hatten die Wunde eigentlich schon ausschaben wollen, doch dann bekamen die den Tip Retterspitz Umschläge zu machen! Retterspitz bekommt man in der Apotheke! Und seine Wunde ist inzwischen echt gut verheilt! Also, einfach mal ausprobieren... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von chandini:

hey

wenn sie den Verband aufbeisst würde ich ihr eine Halskrause anziehen- ist zwar nicht sehr bequem aber nütz.:megagrins

Hallochen,danke für den Tip aber das haben wir schon probiert,die andere Hündin tut dann das was die Betroffene tun würde,unsere 3 sind ein Team.:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von °°NICO°°:

Hallo!

Also bei dem Hund von Bekannten war es so... er hatte auch eine Wunde, die nicht heilen wollte! Sie hatten die Wunde eigentlich schon ausschaben wollen, doch dann bekamen die den Tip Retterspitz Umschläge zu machen! Retterspitz bekommt man in der Apotheke! Und seine Wunde ist inzwischen echt gut verheilt! Also, einfach mal ausprobieren... :)

Danke,Kathi und Nico,wir werden es versuchen,man ist für jeden Rat dankbar und Versuch macht klug.....:danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit so einer bisswunde, die nicht verheilen kann ist ja nun nicht zu spaßen. ich würde auch halskrause verteilen und wenn die hunde unbeobachtet sind, den mit der wunde separieren, damit die anderen hunde nicht drankommen.

so wie jetzt hat es ja keinen sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe immer gute Erfolge mit Propolis Urtinktur.

Versuch es doch mal.

Gruß

monits und ihre Bande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich habe bei offenen Wunden ganz tolle Erfolge mit Teebaumöl. Es desinfiziert, und dadurch das es ziemlich streng riecht (um nicht zu sagen: stinkt!) kommt der Hund auch nicht auf die Idee, daran zu lecken, weil es genauso schmeckt, wie es riecht. Ausserdem kommt Luft an die Wunde. Bekommt man in der Apotheke für 4,95 € und reicht ziemlich lange, weil man nur ein paar Tropfen braucht: Habe den Tipp im übrigen von meinem Tierarzt!!

LG Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allen möchte ich danken für die vielen guten Ratschläge. Hund von den anderen trennen....gleich null,denn alle hängen aneinander und machen Krawall sobald wir einen isolieren . Wie gesagt Halskrause brachte nichts ,durch die Aktivitäten der anderen Hunde aber nun seit 2 Tagen bleibt die Wunde trocken ,denn Teebaumöl scheint den Hunden nicht zuschmecken,mal abwarten was nun wird.

LG Fraing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt Ihr schon mit Wasserstoffperoxid 3prozentige Lösung

gearbeitet?

Trocknet die Wunde aus, und sie heilt schneller.

Gibts in der Apotheke und ist nicht teuer.

Wende es auch bei mir oder den Kindern an.

Briardbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.