Jump to content
Hundeforum Der Hund
Monkey

Die Sache mit den Leckerchen

Empfohlene Beiträge

Also Leckerchen gibt es bei uns für Spass und Spiel (und dann auch reichlich) Respekt und Grundgehorsam verlange ich hingegen "gratis".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde sind keine Kinder!

Ungesund sind Süßigkeiten, auch für den Hund.

Mit welchen "chemischen Mitteln" werden die "Hunde-Süßigkeiten" haltbar gemacht?

???

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chemische Mittel?

Ich weiß ja nicht, was du als Leckerchen fütterst, aber in meinen ist keine Chemie. Die meisten Leckerchen und auch Trockenfutter ist solange haltbar, da es nunmal getrocknetes Fleisch/Korn ist. Das wird nicht schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Farb- + Konservierungsstoffe ?

???

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trockenpansen ohne Zusatzstoffe + Astschere = "BioFrolic"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bestätige meinen Hund überwiegend mit "Leckerli´s".

Außerdem mit der Stimme. Meist habe ich eh das Gefühl das die viel mehr Gewicht hat als das Leckerchen. Wenn ich mal nichts dabei habe werden die Kommandos genauso ausgeführt wie mit.

Er wird aber nicht ausschließlich mit Liebe erzogen. Ich korregiere Fehlverhalten. Zuckerbrot und Peitsche, wie man so schön sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir geben keine Leckerchen, wo sowas drin ist ^^.

Andererseits weiß ich auch nicht, wieso man sich aufregt bei den Leuten die es tun, wir Menschen essen so viel wo genau die gleichen Dinge drin sind. Das ist heutzutage nunmal so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde bekommen für nichts Leckerchen. Außer mal so ein Pansenbrot oder sowas oder einen ganzen fisch oder einen Blättermagen.

hihi

Aber ich Kommuniziere mit den Hunden. Und ich bin in der Lage eine Soz. Beziehung zu meinen Hunden aufzubauen, leider sehe ich sehr oft das Menschen das nicht mehr schaffen, dann kann ein Leckerchen Hilfreich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also für den Hundesport verwende ich entweder Futter oder Spiel als Belohnung, je nach Übung. Anfangs natürlich öfters bis ein Kommando sitzt und dann steige ich auf variable Bestätigung um, was super funktioniert.

Im Alltag brauche ich sehr selten Futter. Fürs Kommen spiele ich lieber mal ne runde mit ihr (wenn die Ablenkung gross war) ansonsten lobe ich einfach nur, oder dann gibts mal ne Streicheleinheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also,

bei mir fliegen Leckerchen nur so durch die Gegend.... :)

Und ehrlich gesagt ist es mir schnurz egal ob das mal Foli..... oder Fleischwurst oder Käse oder Laugengebäck (ohne Salz!!!)!!! ist. :D

Ich habe sehr oft (tierschutzmäßig) andere Hunde mit beim Gassi.

Die bekommen dann erst Leckerchen wenn Lilli Leistung (z.B. Trick o.a.) erbracht hat. :)

Die anderen Hunde warten dann bis Lilli ihre Belohnung bekommen hat.

Ich sage dann auch..*erst die Lilli*...und schon machen die Pflegies alle *Sitz*...was die sich

wiederum gegenseitig lernen... (ohne mein zu tun!!!)...ist eigentlich super interessant das zu Beobachten :) !!!!

Lilli selbst bekommt auch noch ihre Leckerchen (Jackpot) obwohl Lilli u.a. stimmliche Anerkennung doppelt und dreifach bekommt. Und zwar durch ihre Arbeit. :)

*Ab und An* bekommt sie nun einmal mehr ein Leckerchen weil Lilli, genau wie ich, Tierschutzhunde führt/begleitet.

Mein Tier nur mit Leckerchen zu führen...darüber würde ich mal nachdenken...weil mein Tier das auch ohne Leckerchen tun würde....aber Ich kann nicht anders und Lilli ist ja nicht doof!!! :zunge:

Also warum bei einem solchen gut funktionierenden Team wie uns, was ändern?...ich esse auch gerne mal was Ungesundes...und werde weder so viel von qualifizierten, liebenden Menschen beobachtet, geschweige denn gehe ich jedes Jahr wenigstens 1x zum Arzt.... ;):Oo

ach ja...und fett bin weder ich noch Lilli ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund schnappt nach anderem Hund wegen Leckerchen

      Hallo.  Seit gut einem Jahr habe ich meine 1,5 Jahre alte Hundedame aus Spanien. Sie ist ein Terriermix und eigentlich zuckersüß, nur manchmal kommt es zu Komplikationen. Heute haben wir beim Spazieren gehen eine andere Hündin getroffen, beide an der Leine. Beim Beschnuppern war zunächst noch alles in Ordnung, aber als der andere Hund seine Schnauze in Richtung meine Tasche (wo sich meine Leckerchen befinden) gelenkt hat, hat sie direkt nach ihr geschnappt und es kam auf beiden Seiten zu Ag

      in Aggressionsverhalten

    • Die Sache mit der Daumenkralle

      Hallo zusammen,   Fräulein Hund hat es mal wieder geschafft sich die Daumenkralle der rechten Pfote abzureißen. Das ist nun das vierte Mal in eineinhalb Jahren. Und das finde ich ganz schön enorm. Bei jeder Behandlung und Untersuchung wurde nichts außergewöhnliches festgestellt, was erklären würde warum es immer diese Kralle trifft und warum sie jedes Mal direkt abreißt. Einzige Auffälligkeit ist, dass die Kralle "unkontrolliert" wächst. Ich musste Finchen noch nie die Krallen schneide

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Gießen: Aus 15 Chihuahuas mach 65 - die Sache mit dem Animal Hoarding

      Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt - nie war uns dieses Sprichwort so wahr vorgekommen wie am 15.03.2018. Wir wurden um die Aufnahme von 15 Chihuahuas gebeten. Da wir Platz hatten, haben wir den Besitzern gesagt, dass sie die Tiere bringen könnten. Was dann folgte, scheint in den Köpfen vieler Menschen nur in anderen Ländern aber doch keinesfalls hier bei uns stattzufinden. Es war so unglaublich erschütternd, dass es uns immer noch in den Knochen steckt. Statt knapp über ei

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Die Sache mit dem Ei

      In einem anderen Forum bin ich hierüber gestolpert: http://www.rp-online.de/panorama/ausland/egg-challenge-auf-twitter-der-hund-und-sein-ei-aid-1.7374948   Lustige Idee! Wobei mir das Ausgangsvideo ehrlich gesagt nicht unbedingt gefällt: https://www.youtube.com/watch?v=GX-wh8QKL-U Ich mag es nicht, wie dem Hund das Ei ins Maul gestopft wird, ich mag es nicht wie er dabei guckt (nämlich alles andere als glücklich), und so eine gewisse Arroganz im Text lässt sich ja auch nicht leugn

      in Hundefotos & Videos

    • Die Sache mit dem Jogginggurt/-Leine

      Hallöchen, Und zwar möchte ich mir einen Jogginggurt zulegen.  Der Markt dafür ist allerdings riesig.  Viele davon finde ich zu dünn oder sehen mir nicht sehr vertrauenswürdig aus.  Kommen wir also direkt zu meiner Frage: Welche Joggingleine habt ihr und wie viel wiegt euer Hund.  Sie sollte schon etwas an Zug vertragen können. Ich hab eine im Onlineshop von Lidl gesehen,  die mir relativ gut gefällt,  optisch und von der Beschreibung.  Hat die vielleicht mal jemand getestet und kann z

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.