Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hund benimmt sich komisch

Empfohlene Beiträge

Meine Susi (kam letztes Jahr aus Spanien zu uns) ist nach einer Winterdepression wieder aufgeblüht und lief wieder locker flockig mit dem Rest des Rudels. Sie war lustig drauf.

Am Samstag aber schien sie MDG zu haben. Die ganze Familie hatte das und sie erbrach einmal und hatte auch Durchfall. Die anderen Hunde aber nichts. Dann gings Sonntag wieder.

Heute morgen habe ich Ihr Futter hingestellt und sie sieht es nur scheel an.

Nähert sich ein anderer dem Napf wird geknurrt.

Dann kam Lucy (meine andere Hündin die ich schon ab der 9. Woche habe) zu mir und wollte gestreichelt werden. Ca. 2 Mtr. von Susis Betti und dem Napf entfernt.

Sie Lucy angeknurrt.

Am Samstag ist mir schon aufgefallen das sie grad eigntlich keinen Hund in der Nähe ihres Liegeplatz haben möchte.

Sie knurrt sonst nie oder keift. Wenn sie sich mal selbst behauptet hat, habe ich das zu gelasssen, da ja ihr Selbtswertgeführ total im Keller war und sie eher duckmäuserisch herum läuft.

Aber jetzt nimmt das ja ne Kert wendung da sagst Du nur noch Sie.

Nachdem die Knurrerei net aufhört habe ich sie hochgenommen und ab in den Garten gesetzt.

Draussen läuft sie jetzt ohne Knurrerei herum. Gleich nach dem Absetzen hat sie sich geschüttelt und ist schwanzwedelnd und schleimend zu Lucy und unserem heutigen Tagesgast Holly gelaufen und hat sogar mit dem Mops für heute ein Spielrunde aktiv gemacht.

Naja wenn sie Schmerzen hätte, hätte sie das ja nicht getan?!?

Also bin grad etwas durcheinander und denk mir. Hat die Ihren gespinnerten???

Sie ist übrigens kastriert und 3 Jahre alt. Letztes Jahr umd den Zeitpunkt wurde sie aus der Perera geholt und im Mai kam sie dann zu uns!

AKtuell liegen sogar alle drei in einem Bett (Lucy, Holly und Susi). Was ist denn nur los hier?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hat ihr Futter nicht gefressen und hatte gestern MGD? Ich würd sagen sie hat Bauchschmerzen. Das vergessen sie beim Spiel gerne mal. Deshalb tut es aber nicht weniger weh. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NE MDG hatte sie am Samstag, eigentlich hat sie dann gestern morgen gut gefrühstückt und auch normal gekotet, das Abendessen hat sie auch gefressen. Stuhlgang habe ich noch nicht beobachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hat offensichtlich ihr Futter, das sie nicht mochte, aber verteidigt. Das ist ein ganz normales Hundeverhalten, vor allem auch wenn sie aus Spanien kommt, wo sie sich evtl. durchsetzen musste gegen andere Hunde, und bei Euch noch nicht ganz so fest eingewachsen ist. Früher hat sie sich evtl. nicht getraut, zu knurren.

Ich würde mir keine großen Sorgen machen, sondern darauf achten, dass alle Hunde Ruhe voreinander haben, solange Futter da steht, damit es nicht zu Streitereien kommt.

Ist das Futter weg, können sich dann alle wieder entspannen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast Du Recht wenn das Futer weg ist, ist Ruhe im Karton. Aber widerspricht sich das dann nicht in folgendem Fall.

Das ganze Rudel bekommt Leckerlie heiss geliebter Ochsenfiesel. Jeder ein kleines Stück.

JEder geht seiner Wege und frisst, natürlich geschieht es das der eine schneller fertig ist als der andere, der andere mal kurz wo anders gucken geht und zack ist der Fiesl weg. Würde es denn nicht bei solchen AKtionen eher Anfeindungen geben? Da ist aber alles Ruhig.

Und beim knurren auf dem Liegeplatz muss nicht unbedingt Futter im Spiel sein, sondern da hatte ich das Gefühl das sie sagen wollte, neee das ist jetzt mein Platz und Du verp---- Dich jetzt mal agnz schnell.

Als ich am Freitag, Samstag selber krank war, hat sie sich sogar heimlich bei mir unterm Ehebett versteckt um Ruhe vor den anderen zu haben. Obwohl ihr keiner wirklich auf die Pelle gehen will.

Ich habe sie da natürlich weggeschickt denn das Schlafzimmer ist nicht der Ort für Hunde bei uns.

Irgendwie habe ich das Gefühl auf der einen Seite hat sie mehr Selbstbewusstsein entdeckt auf der anderen Seite wird sie grad richtig zickig. Ich möchte nur nicht das sie irgendwann nicht mehr im Rudel gehalten werden kann. Denn das ist hier nunmal Standart. Bei mir sind meistens 6-7 Hunde unter der Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.