Jump to content
Hundeforum Der Hund
flying-borders

Border Collie vs. Australian Shepherd

Empfohlene Beiträge

So hier mal die spannende Frage:

Welche Rasse meint ihr läßt sich leichter führen?

Dieses Gedankenspiel geht mir durch den Kopf seit dem ich beides habe und viele Menschen treffe die den BC nicht vom Aussie unterscheiden können.

Meine BC Hündin ist Wesensfest und Charakterstark, wenn ich mit ihr alleine unterwegs bin ist sie super führig, wenns im Rudel los geht, geht sie auch schon mal voraus, bleibt aber immer in "Reichweite".

Meine Aussie Hündin ist ja grad in der " ich werd erwachsen phase" arbeitet alleine auch gut mit, ist allerdings im Rudel sehr an meiner BC Hündin orientiert, bei normalen Spaziergängen.

Wenn ich wiederum Suchspiele oder Tricks mit allen mache, ist sie auch voll bei der Sache.

Was mir auffällt, meine BC Hündin bemerkt jeden Fehler den ich begehe und versucht sich dadurch einen Vorteil, z.B. mehr Freiheit nach vorne zu verschaffen. Meine Aussie Hündin ist sehr sensibel und brauch nur eine Ansage und die steht dann auch, bis zum nächsten Mal :D

Mich würden eure Erfahrungen mit euren Hunden interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Erfahrungen sind etwas anders ;)

Mein ehemaliger Gastborder war das ganze Gegenteil von deiner Hündin. Er war sehr schreckhaft und unsicher, Orientierung am Menschen hatte er keine (liegt nicht an der Rasse), für meine Persönlichkeit zu unterwürfig. Wenn er sich konzentriert hat (konnte er leider nicht so lange) konnte man toll mit ihm arbeiten. Schön war auch, das er stimmlich sehr ruhig war. Er hat sich schnell hochgefahren und brauchte relativ lange zum entspannen.

Mein Aussie teilt mir manche Sachen lauthals mit (sehr nervig!) und ist ein totaler Rüpel im Umgang, allerdings kann ich ihn genauso rüpelhaft händeln ohne das es ihn großartig beeindruckt. Er ist geräuschunempfindlich und wenig schreckhaft.

Beim Border habe ich immer das Gefühl er nutzt meine kleinen Inkonsequenzen viel stärker aus als der Aussie. Kann aber daran liegen, das der Border nicht bei mir aufgewachsen ist.

Border: freut sich nen Ast über jeden (kann gut oder schlecht sein, kommt drauf an wie kommunikativ ich gerade bin :D )

Aussie: mag nicht jeden, meiner zumindest nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lese hier mal interessiert mit :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein tolles thema:

So für jemand der es nicht weiß der sieht beim arbeiten bei meinem Aussie keinen Unterschied zu Bordern auch nicht am Vieh.

Das ist eine Frage der Ausbildung.

Auch gilt es Mittlerweile als fast erwiesen, das Border und Aussie die Idt. Wurzeln haben sie wurden lediglich anders Selektiert bei der Zucht. In der Zeit als Border und Aussie entstanden waren diese Hunde eh noch komplett uneinheitlich, Ähnlich wie bei Altdeutschen heute noch.

Dies gilt aber nur für Hunde aus Arbeitslinien, aus einem Aussie aus einer Show Linie ist leider gar nichts mehr übrig das sind dann die Kläffer. Aber diese Show Hunde sind eh verloren für die Rasse.

Ein Aussie aus einer Arbeitslinie ist ein Strammer Arbeiter der mit viel Ruhe am Vieh arbeitet.

Allerdings was man oft sieht sind Aussies das die Rute oben ist und gebellt wird am Vieh das liegt aber an minderer Ausbildung und nicht am Hund.

Generell gilt auch die gleiche Rutenhaltung wie beim Border.

Was ein Unterschied ist, was mir täglich auffällt, das der Aussie Leistungsfähiger ist auch wenn er total erschöpft ist.

Der Border hingegen hat den Vorteil aus der Selektion das er ein Sogenanntes "Auge zeigt". Diese fähigkeit ist dem Aussie teilweise verloren gegangen.

Wiederrum gilt ein Aussie ohne Schutztrieb als Zuchtfehler. usw usw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meon profil bild ist der aussie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab mich schon oft gefragt,

wo genau die Unterschiede dieser beiden Rassen liegen.

(nicht auf das optische bezogen)

und ich kenne beide Rassen nur vom Sehen,

hab ich nie selber gehabt.

(Frida ist 1/4 Bordercollie und 1/4 Collie, aber das ist etwas ganz anderes.)

von allen, die ich so kenne, sind die Aussies die ungezogeneren. aber das ist nur meine subjektive Wahrnehmung und liegt ja am Halter.

interessiert mich sehr, dieses Thema, und ich wüßte gern mehr über beide Rassen!

PEter, was heißt das genau, daß der Border "Auge zeigt"?

und gibt es mehr Fotos ier irgendwo von deinen Hunden?

ich würde gern mal einen Aussie aus der Arbeitslinie BEWUSST sehen.

ich glaube (ich wette!), ich kenne nur Showlinienaussies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit sicherheit kennst fast nur showhunde.

Die anderen sind rahr. Und vor allem in der Regel erzogen und komplett unauffällig.

Dieses Image des Ausssie stimmt das liegt an der Erziehung, der Aussie verträgt keinen Nachgiebigen Führer.

Bilder kann ich hier net reinstellen bin ich zu doof zu.

Es gibt am 30 einen Trail im Schwarzwald dannzeige ich euch bilder.

Da kommt jemand der kann bilder hier reinmachen.

So zum Auge zeigen.

Ein Border hat die fähigkeit durch anstarren das vieh zu dirigieren diese Leistung können nur sehr wenige Aussies.

Das liegt an der Selektion.

Der Aussie war eher als Treibhund eingesetzt da war diese Fähigkeit nicht nötig und ging verloren.

Beim Aussie gibt es sogar unterschiede in den Füßen, so haben Hunde von der USA Ostküste Krallen wie Dobermänner wegen der Sandigen Böden.

Hunde Aus dem Mittleren Westen sind fast wie Border weil dort eher ein Koppelhund gebraucht wird.

Man könnte stunden schreiben.

Hingegen der Border eher ein Koppelgebraushund ist.

esist so das in der Tat der Aussie schwieriger ist weil er einfach auch einen ordentlichen Schutztrieb mitbringen muß.Das kann gefährlich werden. Durch diesen Trieb hat der Aussie eine sehr viel niedere Aggressions Schwelle, so packt (Greift) der Aussie schneller ans Vieh wie ein Border, auch leider beim Mensch dann nennt man das aber nicht greifen sonder beisen und das gibt de ärger und den Schlechten ruf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Artikel ist recht gut kenne ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Peter, bist du im Aussie-Forum? Da wurde ich erst zerpflückt, weil ich als zweiten Hund für die Arbeit gerne einen Aussie aus Arbeitslinie hätte ;) (also mein erster arbeitet auch und auch sehr gut)

Hier noch ein Link: http://www.bordercollie-in-not.de/quovadisbc.html

Am WE habe ich Arbeisborders kennengelernt und die waren total anders als mein Gastborder. Auch optisch waren das völlig andere Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Geschwister gesucht, geb.19.09.2011, bunte Border Collies von Ahmesbach

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Geschwistern von meiner Maus. Und zwar ist sie vom 19.09.2011von dem Züchter Herrn Scholz ( bunte Border Collies von Ahmesbach) aus Ludwigsau- Ersrode. Habt ihr selber welche von ihm oder kennt ihr jemanden der einen hat? Bis jetzt waren wir sehr erfolglos mit der Suche Wir sind mal gespannt ob wir hier Glück haben. Liebe Grüße, Corinna

      in Wurfgeschwister

    • Australian Shepherd anschaffen

      Erstmal zu mir: Ich bin 18, studiere zurzeit und habe meine Eltern nach 10 Jahren überzeugen können, dass ich mir einen Hund anschaffen darf. Ich bin Montags und Dienstags den ganzen Tag zuhause, meine Mutter ist Freitags zuhause. Donnerstags wäre der Hund für ca. 4 Stunden alleine. Jetzt zum Knackpunkt: Mittwochs ist die gesamte Familie im Regelfall für 8 Stunden außer Haus. Geplant ist außerdem, dass der Hund in meinen Semesterferien einziehen soll, damit ich mich zumindest die ersten 6 W

      in Der erste Hund

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

      Hallo,    Gern würde ich nach Erfahrungen und Tipps fragen, bezüglich einer schrägen Schienbeinfraktur bei unserem 4,5 Monate altem Border Collie.  Am Donnerstagabend ist er leider weggerutscht und hat sich dabei diesen Schräge Schienbeinbruch zugezogen. Wir waren direkt beim Arzt und am nächsten Tag früh, also Freitag wurde er operiert, eine Platte sowie 6 Schrauben wurden eingesetzt. Nun sagte man uns er solle 3-4 Wochen reine Boxenruhe haben, nach 8-10 Wochen wird die Platte en

      in Gesundheit

    • Tierheim Gießen: Nana, Miniatur-Australian-Shepherd - eine echte Frohnatur

      Miniatur-Australian-Shepherd Nana kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Obwohl man sagen kann, dass es den Hunden an vielem gemangelt hat, zeigt Nanas aktuelle Körperfülle, dass es bei ihr zumindest kein fehlendes Futter gab. Nana ist eine echte Frohnatur und uns Menschen sehr zugetan. Sie kuschelt für ihr Leben gerne und würde sich sehr über eine eigene Familie freuen. Bei dieser sollte sie dringend weiter abspecken (natürlich langsam). Nana wartet schon gesp

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.