Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gibson

Hund bellt und knurrt laufend

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Einen schönen Sonntag zusammen.

Wir haben ein drastisches problem mit dem 7 Jährigen Zwergpinscher.

Er Bellt und knurrt den lieben langen Tag lang.

Ob draussen ein Moped vorbei fährt, oder n Auto.

Momentan ist mein bruder bei uns zu Besuch und bei jeder kleinsten bewegung wird er angebellt und wieder angeknurrt.

Ab und an Schnappt er auch nach Ihm. (Wie bei jedem anderen Besuch)

Wenns an der Tür klingelt isses besonders schlimm. Da wird er ganz Hysterisch und dreht ab.

Da ich zu Hause Homerecording betreibe, isses nich grad Sinnvoll, wenn bei jedem Take gebelle drauf is...

Ich hoffe Ihr könnt uns etwas weiterhelfen.

Liebe Grüsse,

Gibs

*Edit*

Hab schon hier im Forum nach diesem Thema gesucht, aber bisher nichts gefunden.

Bin aber weiterhin auf der Suche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde als erstes das Problem in der Wohnung angehen.

Wenn er so hochfährt, dann schicke ihn auf seine Decke und lege ihn dort ab.

Erst wenn er wieder runterfährt darf er auch wieder zu Euch.

Macht er dann wieder Theater, ruck zuck, zurück auf seinen Platz.

Viel Spass beim durchhalten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort.

Das Problem is, das er dann auf seinen Platz genau so weiter macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das gleiche Problem hatten wir mit unserer Prager Rattler Hündin auch und es ist auch nicht ganz vorbei.

Jedes Geräusch wurde mit hysterischem Kläffen kommentiert. Jeder Mensch der draußen vorbei läuft, jedes Schlüssel klappern, jedes Haushaltsgeräusch, Telefon, Handy, Eieruhr, Türklingel.

Das haben wir inzwischen im Griff. Sie schlägt noch an beim Türklingeln, dann muss sie auf ihren Platz, ich verlasse den Raum und mache die Tür zu. Dann beruhigt sie sich inzwischen schnell.

Bei uns ist es viel besser geworden, seit dem es ihr körperlich besser geht und sie viel unangeleinten Auslauf hat. Ist wirklich so, Bewegung baut Stress ab. Aber das alleine reicht nicht.

Ich weiß es ist schwer, gerade bei diesem hohen hysterischen Kläffen, aber versuche so ruhig wie möglich zu bleiben wenn sie das tut. Deutliche Ansage AUS und dann hol sie aus der Situation heraus. Rufe sie in ein anderes Zimmer, schicke sie da auf einen festen Platz usw.

Bei uns ist es inzwischen so, dass sie anfängt zu muffen und selbst auf einen Platz läuft :D und da dann noch ein bisserl rummufft. Wir sagen immer, das Muffen ist ihr Überdruckventil. Dürfte sie das nicht, würde sie Platzen.

Was das Beißen angeht, geht das natürlich gar nicht. Auch nicht bei einem 3 Kilohund und auch nicht, wenn der Besuch das vielleicht lachend abtut. Stell Dir mal vor, Dein Hund wäre 40cm größer ;)

Wirklich deutliche Ansagen, anleinen, aus der Situation nehmen. Wenn es sich nicht schnell bessert, Hundetrainer hinzu ziehen (und sei es nur für eine ausführliche Beratung).

Das alles dauert aber wirklich lange. Wir arbeiten jetzt seit drei Jahren daran.

Wie lange habt ihr Euren Hund schon? Was das schon immer so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht nicht das der Hund wie ein Größenwahnsinniger meint alles regeln zu müssen, das gehöhrt ihm klipp und klar erklärt.

Bei der geringsten Regung geht es in Zukunft sofort auf den Platz.

Das Klingeln muß für den kleinen eines heißen und zwar auf schnellstem weg in den Korb und Klappe halten sonst wird es sehr ungemütlich.

Das müßt ihr 4 Wochen machen dann wird er ruhe geben.

Bitte holt euch Prov. Hilfe dazu. Am besten eine Hunde schule die sich mit soetwas auskennt und nicht eine von der Sorte alle Hunde sind lieb.

Wie so etwas genau gearbeitet wird möchte ich hier nicht kundtun, da man sehr viele Fehler machen kann dabei. Solltet ihr fragen haben gerne als PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

anstatt sich hier tipps zu holen wo die meinungen meist eh sehr weit auseinander gehen würde ich mal in einen guten Hundetrainer investieren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gebe ganztoll0 absolut Recht.

Allerdings stellt sich mir die Frage, der Knirps ist 7 Jahre alt, da besteht doch das Problem bereits seit (vermutlich) langer Zeit. War es bisher niemandem so recht 'aufgefallen'??? Diese 'Macke' aus dem Hund wieder raus zu bekommen sollte nicht einfach werden, nach dieser Zeit.

Wir haben bereits unserem Dobermann-Welpen ganz klare Ansagen erteilt und gerade in Bezug auf Bellen unerwünschtes Verhalten unterbunden. Und Dobermänner gelten allgemein leider schon als Kläffer...

Unser Attila ist nun bald 2 Jahre alt und bellt sehr, sehr selten. Und wenn, dann schlägt er kurz an, das wars! Was mal gar nicht geht, ist bei jedem Klingeln oder auch, wenn die Nachbarshunde kläffeln. Da ist bei uns GsD Ruhe und Hund reagiert nicht. Und Nachschnappen - sorry - geht ja gar nicht! Auch wenn es ein 'kleiner' Hund ist.

Letztlich sind das aber alles Dinge, die bereits in den ersten Monaten geregelt werden sollten, sofern man da bereits einen Hund hat. Je älter der Hund und je eingefahrener die Macken, um so schwieriger wird es.

Trotzdem viel Erfolg

bombo mit Attila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmals. Ich habe euch nich vergessen. Hab nur Momentan nich all zu viel Zeit.

Ich bedanke michs chonmal für eure Antworten und Hilfen!

Aber nebenbei:

anstatt sich hier tipps zu holen wo die meinungen meist eh sehr weit auseinander gehen würde ich mal in einen guten Hundetrainer investieren ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70113&goto=1481072

Kannst du mir dann verraten, wozu ein Forum dann dient?

Wenn man immer zum Kundendienst, Fachmann (In diesem Falle Hundetrainer), usw. gehen muss, haben Foren in meinen Augen überhaupt keinen Sinn ;-)

Auf bald,

Gibs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um sich auszutauschen und evtl. auch mal Tipps und Ratschläge oder Anregungen zu holen. Da aber keiner von uns vor Ort ist und die Situation daher nachhaltig beurteilen kann, ist es nicht möglich konkrete Hilfe zu leisten, das kann nur jemand der sich die Situation bei euch zu Hause anschaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.