Jump to content
Der Hund
AlinaChristin

Hund Ja , Nein?

Empfohlene Beiträge

Ich hätte gerne einen Hund bin mir aber nicht sicher ob ich ihm alles bieten kann? :???

Ich bin 15 Jahre alt und fange jetzt bald eine Ausbildung zur Krankenschwester.

Noch dazu habe ich schon ein Pferd einen Friesen um die ich mich täglich kümmern muss.

Soll ich mir einen Hund anschaffen? Was für Pflichten kommen auf mich zu?

Ich freue mich schon auf antworten :)

Liebe Grüße Alina-Christin :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lange bist du außer Haus?

Wer kümmert sich in der Zeit um deinen Hund?

Wer finanziert das Ganze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alina,

herzlich willkommen erst einmal!

Ich finde gut, dass du dich vor der Anschaffung eines HUndes informieren möchtest.

Du schreibst du beginnst bald deine Ausbildung zur Krankenschwester und hast ein Pferd, dass auch versorgt werden will. Hast du denn daneben überhaupt noch Zeit?

So ein Hund kann nicht regelmäßig 9 stunden lang alleine sein. Er muss erzogen und auch ausgelastet werden.

Ich selbst bin mit meinen beiden morgens ca 45Min, dann eine große Runde von 1-2 Stunden und abends nochmal ca 45 Min unterwegs. Dazu nochmal ein oder zwei Pullerunden. Dann kommt bei mir noch der Hundesport dazu, das heißt 3x wöchentlich Hundeplatz und tägliche mehrere kleine Trainingseinheiten. Ohne das wäre mein Großer nach 2 Tagen doch relativ ungnädig und gelangweilt.

Kosten tut so eine Hund auch was. Musst gucken ob das mit dem Lehrlingsgeld überhaupt geht. Hundesteuer, Versicherung, Impfungen, Entwurmung, Futter, Zubehör, Seminare/ Hundeschule, ... Das läppert sich und ich komme so immer auf 100-200 im Monat. Mal mehr mal weniger aber was muss das muss.

Du siehst, da hängt eine ganze Menge dran. Natürlich ist es super toll Hunde zu haben aber man muss auch bereit sein seine meist wenige Freizeit manchmal auschließlich mit ihnen zu verbringen, mühsam Erspartes für sie auszugeben, man muss lernen wollen und was du nicht vergessen solltest Nachts im Regen bei 3°C mit dem Süßen dreimal raus zu gehen weil er DFurchfall hat ist so eine unschöne sache die auch passieren kann.

Ich an deiner Stelle würde mit dem Hund noch warten, guck erstmal wie es mit der Ausbildung läuft, informiere dich über Rassen, Erziehung und Gesundheit und wenn du dann Zeit und Kohle hast, kein Partyhüpfer bist und für Tagsüber eine Betreuung organisieren und bezahlen kannst, dann ist es zeit für einen Hund.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gääääääääääääääähn der Witz ist alt

Versuchs doch mal in nem Forum, in dem man Dich noch nicht kennt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ähm ich habe immer Schichtdienst in meiner Ausbildung also immer den halben Tag.

Meine Eltern würden das machen meine Mutter arbeiten auch den halben Tag.

Meine Eltern natürlich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gääääääääääääääähn der Witz ist alt

Versuchs doch mal in nem Forum, in dem man Dich noch nicht kennt :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70206&goto=1480691

Entschuldigung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht euch bloß nicht die Mühe, ernsthaft zu antworten.

Das wär Energieverschwendung, weil die liebe Alina ein Fake ist und ihr einfach nur mal wieder todlangweilig, so wie´s aussieht.

Mir ist ein Rätsel, wie jemand so dermaßen unverschämt sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zumal sie doch eh schon "Hausverbot" hat :kaffee: oder irre ich da?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber nach der Ausbildung mußt Du sehr viele Überstunden arbeiten, wer weiß vielleicht kommst Du auf 95 Wochenstunden!!! Ich würde mir edeshalb eher Gedanken machen das Pferd ab- als einen Hund anzuschaffen, Dazu noch die Zeit, die Du damit verbringst in Foren rumzunerven.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf dich zukommende Pflichten:

-Mindestens 3x täglich Gassi gehen und mindestens 2-3 Stunden

-täglich füttern

-medizinisch versorgen

-Fellpflege

-streicheln, mit dem Hund spielen, den Hund erziehen

usw.

Also auf jeden Fall ist ein Hund sehr zeitaufwändig und fordert auch viel Zeit. Falls deine Eltern sich um den Hund während deiner Arbeitszeiten kümmern würden, würde das dann vielleicht auch gehen. Die Frage ist wenn du 8 Stunden arbeitest, ob du dann noch Lust hast danach mit einem Hund, der sehnsüchtig auf dich wartet, Gassi zu gehen, wo du auch noch ein Pferd hast, was beschäftigt werden möchte. Wobei das mit dem Pferd mit einem Hund durchaus vereinbar wäre. Aber ich würde dir zu einem erwachsenen Hund dann raten. Ich würde an deiner Stelle eine pro und kontra Liste erstellen, also ob du dem Hund wirklich gerecht werden könntest, oder nicht.

Oder schau dich doch mal in der Gegend um, ob du hin- und wieder einen Hund zum umsorgen hast. Ich denke das wird mit deiner Arbeit wirklich schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.