Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Bisbee

Bisbee`s erstes Mal

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben!

Wollte nur mal kurz berichten:

Letzte Woche ist unser Bisbee (5 1/2 Monate) zum ersten Mal an der Leine gelaufen.

Da wir hier die Möglichkeit haben (rein in`s Auto, 5min. in den Wald), hab ich ihn ganz bewusst die ersten Monate nur frei laufen lassen.

Wir haben an der Führung gearbeitet, haben gelernt, uns zu vertrauen und zu respektieren.

Und siehe da, anders als damals bei Annie (da hatte ich noch andere "Ansichten", und sie sollte gleich zu Anfang die Leine kennenlernen), hat es auf Anhieb ganz wunderbar funktioniert!

Er ist einfach mitgelaufen!!

Ohne Ziehen und Zergeln!!!

Das fand ich so toll und bin so stolz auf den kleinen Racker, dass ich das einfach mal erzählen wollte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima, das ist toll! =)=)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Supi, weiter so und viel Erfolg. :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:danke Euch!!

Es ist übrigens immer wieder fazinierend, wie diese Fellnasen einem das Herzchen hüpfen lassen können..., ich war echt stolz "wie Oskar" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super!!!

genauso habe ich es auch immer gemacht mit meinen Hunden,

und sie sind immer ohne Probleme dann an der Leine gelaufen.

Das ist - wenn man die Möglichkeit hat - einfach ein guter Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es prima und schön sowas öfters zu lesen, hätte aber dazu eine FRage. Hatte mehrere Welpen und alle echt grundverschieden (alleine die Rasse), aber bei den Aufpass Welpen von meiner Freundin (Deutscher Schäferhund) ging es damals gar nicht. Ok an Strasse laufen an Leine ein Muss, das sind aber nur 2 Minuten. Im Wald immer Offline laufen ging gar nicht.

Weglaufen das nicht, aber egal ob Mensch oder BESoNDERS andere Hunde, da ging er mit jedem mit. Jedes mal auf neue musste ich ihn holen, und das ist egal wie sehr ich mich zum Affen gemacht habe damit er kommt, selbst weiter gehen hat ihn nicht interessiert, zumal ich schon einmal mehr als gar nicht mehr in seinem Blickfeld war.

Ohne Schleppi ging es damals gar nicht :(

Habe ich irgendwas falsch gemacht?

Bzw. den Mali früher, der hatte nen super abruf, selbst aus m Welpenspiel kam er wenn ich rief und ich habe bei dem Deutschen es nicht anders gemacht als beim Mali :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja!

Ich weiss ja nicht, wie oft Du auf den Hund Deiner Freundin aufgepasst hast, aber die frage wäre natürlich, was ihr beide (also Du un der Hund) für eine Beziehung hattet, und ob Du genauso Bezugsperson warst wie Deine Freundin...?

Bisbee ist am Anfang auch zu jedem hin, aber dann hab ich angefangen, das zu blocken, und jetzt interessieren ihn andere Menschen nicht mehr (ausser die "hach-ist-der-süß-tulli-tulli-Leute", da ist es manchmal schwerer...)

Auch bei anderen Hunden klappt es noch nicht so gut, aber er "fragt" immer öfter nach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Tanja!

Ich weiss ja nicht, wie oft Du auf den Hund Deiner Freundin aufgepasst hast, aber die frage wäre natürlich, was ihr beide (also Du un der Hund) für eine Beziehung hattet, und ob Du genauso Bezugsperson warst wie Deine Freundin...?

Ich musste ihn damals mit 16 Wochen vom Züchter abholen. Da meine Freundin ziemlich davor schon einen Arbeitsunfall hatte und mehrere Monate im KH lag, bis auf zweimal kennen beim Züchter, war sie noch keine Bezugsperson.

Eher natürlich ich, ich habe hier in der Wohnung immer mal gerufen und gelobt wenn er kamm, hier zuhause war er der best erzogene Hund, denn ohne Erlaubnis zb ging er auch nicht aus dem Zimmer, also wenn Türe los stand und ich woanders war.

Aber draussen war ALLES interessanter, mit Leckerli (ich weiß nicht so gut) aber auch Spielzeug war es schwieri ihn sogar Leinenführig machen, also ziehen war da auch ein Thmema.

Im Wald selber, war er nie zu stoppen, sobald er nen Mensch oder Hund sah.

Und das war auch immer schlimm, wenn er wie son Labbi auf nen anderen zu Rast, nicht jeder ist freundlich bzw verträglich :(

Heute ist er 3 bald 4 Jahre. Heute noch kommt er nach m distanzlosen Labbi immer noch.

Ich hatte ihn bis zum 6. Monat und dann übernahm meine Freundin ihn. Sie hat auch weiter sehr mit ihm gearbeitet, aber ganz "perfekt" ist er nicht.

Ich überlege heute immer noch, ob ich hätte damals was anders machen müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich überlege heute immer noch, ob ich hätte damals was anders machen müssen...

Ach weisst Du, ich persönlich habe aufgehört, mir Gedanken über die Vergangenheit zu machen...

Ich habe bei Annie auch einiges gemacht, was aus meiner heutigen Sicht "total bescheuert" war, aber ich und meine Hunde leben doch HEUTE und nicht gestern.

aber ganz "perfekt" ist er nicht.

muss er auch nicht sein, oder? :D

Wenn es natürlich darum geht, dass er andere Hunde "belästigt" und in sie hineinschießt, dann sollte man schon was ändern...

Kennst Du die Hundeteamschule? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.