Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
nina19_02

Probleme mit Zwergpinscher-Mix!

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

Vor einer Wochen zog Chico, ein 1,5 jähriger Zwergpinscher-Terrier Mischling bei meiner Oma ein.

Ursprünglich kommt er aus Gran Canaria und wurde dann von einer Pflegestelle in Deutschland aufgenommen. Sein Pflegefrauchen beschrieb ihn als völlig unproblematisch, pflegeleicht und stubenrein!

Bereits bei seiner Ankunft im neuen Zuhause wollte er im Wohnzimmer und in der Küche markieren,ich ermahnte ihn mehrmals und er versuchte es nicht wieder.

Am ersten Abend sprang er dan bei meiner Oma ins Bett, nachdem sie ihn 5 mal rausgeschmissen hat und er immer wieder hochsprang gab sie es auf und ließ ihn im Bett schlafen.

Als sie ihn das erste mal alleine gelassen hat, pinkelte er ins Wohnzimmer und machte einen Haufen auf dem Hof! Kann es sein das er es aus Protest gemacht hat?

Vor wenigen Tagen war meine Oma mit Chico zuhause...er lief dann irgenwann die Treppe rauf.

Als meine Oma nachsehen wollte wo er ist, betrat sie das Schlafzimmer und traute ihren Augen nicht. Chico hatte in ihr Bett gepinkelt und auf den Teppich gekackt..

Daraufhin rief Sie das Pflegefrauchen an und Berichtete ihr von dem Vorfall..diese meinte nur das er das am Anfang bei ihr auch gemacht hätte und das sie konsequent sein soll!

Hat irgend Jemand eine Ahnhung warum er sich so Verhält?

Eine Nachbarin meiner Oma ist Hundetrainerin und riet ihr Chico Nachts in eine Transportbox zu sperren?! Macht das Sinn?

Ich freue mich über jeden Ratschlag von Euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi du,

ich könnte mir gut vorstellen, dass dies mit Stress zusammen hängt. Er ist ja erst sehr kurz bei euch. Lasst ihn erstmal ankommen. Falls er was reinmacht ohne Kommentar wegmachen.

Ich denke es wäre sinnvoll ihn räumlich am anfang zu begrenzen. Also nicht alle Räume zur Verfügung stellen. Also z. B nur Wohnzimmer und Küche und abends halt das Schlafzimmer. Sodass ihr ihn immer im Blickfeld habt und wenn ihr merkt er könnte machen den Hund schnappen und gleich rausbringen.

Ich selbst finde es blödsinn ihn in eine Kiste zu sperren übernacht. Aber auch hier gibt es sicher unterschiedliche Meinungen. Manche finden es gut manche nicht. Macht doch abends einfach die Schlafzimmertür zu dann hat er nur einen Raum und ihr könnt ihn etwas besser kontrollieren.

Zu dem ins Bett springen müsst ihr wissen, ob ihr das möchtet oder nicht. Bato wollte in der ersten Nacht auch aufs Bett (habe einen Spanischen Straßenhund vor einem Jahr aufgenommen). Ich habe ihn konsequent aus dem Bett geschmissen. Mittlerweile darf er aber das Bett benutzen. Allerdings schläft Bato nur am Anfang mit uns im Bett und geht dann von allein in sein Körbchen. Ist eure Entscheidung wie ihr das Handhaben möchtet. Was ich Aber am Allerwichtigsten finde: Lasst dem Hund Zeit. Wer weiß wie oft dieser Hund schon den "Besitzer" bzw. den Ort gewechselt hat. Der muss ganz schön verwirrt sein. Lasst ihn ankommen.

Hoffe ich konnte dir ein paar anregungen geben. Viel spass mit dem Wuffel. Er wird es euch sicher danken, dass er jetzt bei euch sein darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke einige klare Regeln wären gut. Wenn er nicht ins Bett soll, dann

konsequent raus da, egal wie oft er es versucht. Tagsüber Tür zu und nicht

ins Schlafzimmer lassen und aufpassen, dass er dann nicht da an die Tür

markiert.

Warum er ins Bett gepinkelt hat? Vermutlich um klar zu stellen, dass das seins

ist, ihm das wichtig ist.

Ihn Nachts in einer Box schlafen zu lassen ist eine Möglichkeit um ihn einfach

aus dem Bett fernzuhalten. Dazu aber nicht in die Box stecken und wegsperren,

sondern an die Box als angenehmen Ruheplatz gewöhnen. Nicht zu vermenschlicht

sehen, die meisten Hunde, die in Ruhe an eine Box gewöhnt wurden gehen gerne

da rein. Meine auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.