Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nicole10

Was geschieht nur mit den Kindern heutzutage?

Empfohlene Beiträge

Meine Theorie zu solchen Kindern und Jugendlichen ist ja folgende: Viele Eltern belesen sich am Anfang, wenn sie so ein Kindchen bekommen. Dann lesen sie etwas von Selbstregulierung bei Neill und Reich, tanken ein klein bisschen Montessori und nehmen nur den Satz mit "lernen es selbst zu tun" und gehen dann weiter zu den Statistiken über kriminelle Jugendliche oder Jugendliche mit Depressionen, die natürlich alle nur entstehen, wenn die Mutter zu wenig vorhanden ist oder zu strenge Regeln setzt.

Da die wenigsten aber tatsächlich wissen was sie da lesen, geschweige denn es reflektieren oder auch nur eine gesamte Theorie mal versuchen zu verstehen... kann das nur in die Binsen gehen. Das ist wie bei der Hundeerziehung: Sie nehmen sich aus allem ein bisschen was, werfen es zusammen und heraus kommt das perfekt erzogene Kind. Zumindest später wird es so sein, denn der Weg ist ja das Ziel und so ;)


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70309&goto=1483772

Ich bin ja sowieso dafür, dass man weniger Bücher zur Erziehung liest und lieber mal die Oma fragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noja, Kerstin, aber wenn ich da was von höre, das dem Kind mal ordentlich der Hintern verhauen werden sollte, dann weiß ich nicht, ob ich solche Ratschläge wirklich haben möchte. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das sich viele Leute auch anstellen wenn es um Kinder geht.

Tut mir leid aber das ist meine Meinung.

Ich will damit niemanden verletzten :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@ mialour: Sag mal, wohnst du in meiner Nähe? Sowas hab ich hier auch!

:D Ich glaube das "Glück" solcher Nachbarn kann einen überall ereilen.

Dadurch, dass ich sie immer nur neben meinem Wohnzimmerfenster verortet sah, erstarrte ich vor einigen Wochen bei einem entspannten Waldspaziergang, als plötzlich die absolute Stille durchdrungen wurde mit einem beherzten und kreischigen "Luuuuuuuucccasssss!".

Da vermutete ich einen Moment lang, ich würde halluzinieren.

Aber dann folgtem dem Schrei ein ratterndes Geräusch, welches immer mehr Fahrt aufzunehmen schien.

*Zisch*... rauschte Lucas in einem Affenzahn auf einem Bobbycar an mir vorbei. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Noja, Kerstin, aber wenn ich da was von höre, das dem Kind mal ordentlich der Hintern verhauen werden sollte, dann weiß ich nicht, ob ich solche Ratschläge wirklich haben möchte. :Oo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70309&goto=1483878

Ach komm - du weißt, wie ich es meine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kerstin, hast schon recht :D

Manchmal würde es aber schon reichen, wenn die Eltern ihren eigenen Kopf auch mal zum Denken benutzen würden .... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich finde das sich viele Leute auch anstellen wenn es um Kinder geht.

Tut mir leid aber das ist meine Meinung.

Ich will damit niemanden verletzten :Oo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70309&goto=1483879

Das stimmt zum anderen aber auch. Meine Bekannte kriegt immer einen halben Kollaps, wenn die anderen Nachbarskinder laut spielend durch den Garten toben.

Da denke ich mir: Hey, gibts was tolleres als die Töne der Zukunft? Lasst den Kiddies den Spaß und gut ist ;)

(und so schlechte Scherze wie ein angedachtes Verbot von Kleinkindern und Babys in österreich. Flugzeugen kommentiere ich mal gar nicht erst..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wurde mit den Eltern gebockt, beim Anziehen konnte man zusehen wie die Mütter teilweise hinter den Sprößlingen nachjagen durften - eben das normale Alltagsverhalten zuhause.

.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70309&goto=1483813

Das war auch schon so, als meine Kinder im Kindergarten waren (sie sind jetzt 16 und 18 Jahre alt). Die Mütter haben diskutiert und gebettelt und sich von vorn bis hinten veräppeln lassen. Sie waren sowohl völlig hilflos als auch völlig unfähig, und das nur, weil man ja nichts "Negatives" mit dem Kind machen darf.

Also einfach Herumrennen verbieten oder das sofortige Anziehen der Schuhe durchzusetzen war undenkbar grausam und gewalttätig.... :Oo

Ich habe das nie verstanden, habe aber auch nur den Kopf geschüttelt, statt etwas zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wurde hier sogar mal diskutiert ob Kindergärten in Wochngebiten zumutbar sind - wegen der Lärmbelästigung....!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Weil viele Eltern schlichtweg zu feige sind, ihrem Kind Grenzen zu setzen, es könnte dann ja schmollen (Von den armen Eltern als "Liebesentzug" aufgefasst!),

Das ist leider so...aber niemand kommt auf die Idee seinem Kind zu sagen das man es immer lieb hat auch wenn man mal schimpfen muss? Unfassbar...denn sowas zu vermitteln ist nun wirklich nicht schwer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund will bellend Kindern hinterher

      Hallo zusammen, unsere Hündin ist jetzt 10 Monate alt, sie ist total verschmust, verträgt sich mit allen Hunden und reagiert auf fremde Menschen eher etwas ängstlich und zurückhaltend. Das einzige "Problem" sind Kinder: sobald Kinder laut und schreiend auf uns zu kommen oder an uns vorbeilaufen, fängt sie an zu knurren und will ihnen hinterher jagen. Sie lässt sich dann auch nicht mit Leckerlies ablenken, habt ihr vielleicht Tipps für uns? Wir hatten erst überlegt, an einen See zu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Vermeidung von Hundekontakten & Abneigung ggü. Kindern

      Hallo liebe Forumsmitglieder,   ich habe mich hier angemeldet, um mich ein bisschen auszutauschen und weil ich gerne aus Euren Erfahrungen lernen würde.   Ich habe vor ein paar Monaten eine Hündin aus dem Tierschutz aufgenommen. Eine kleine Mischlingshündin, ca. 5 Jahre alt.  Sie muss mehrfach geworfen haben und wohl auch einiges anderes schlimmes erlebt haben.    Sie hat viel gelernt, bleibt inzwischen alleine, kann die Grundkommandos und das Zusammennleb

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund hat Angst vor Kindern

      Da es grad den neuen Thread "Kinderliebe bei Hunden" hier gibt, wollte ich den gegenteiligen Thread mal aufmachen. Brannte mir schon länger unter den Nägeln, aber ist irgendwie in den Hintergrund gerutscht Also: Wir haben unsere Jack Russel Hündin seit der 9. Woche. Wir haben sie von Anfang an zu Kindern gelassen. Ich habe die Kinder immer gebeten in die Hocke zu gehen und ihr die Hand hinzuhalten, damit sie selbst dran schnuffeln und entscheiden kann und dann erst zu streicheln. Paula mag e

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Wie soll man reagieren beim Anbellen von Kindern

      Hallo, mein 7-Monate alter Rüde hat osnst Angst vor nichts, geht zu allen Fremden die sich über ihn freuen und lässt sich von ihnen streicheln... nur bei Kindern will er jedes mal sehr unruhig und bellt sie an, will hinterher rennen, edoch wenn sie zu nah sind hat er Angst und renn weg. Sein Bellen als Aufforderung zum Spiel kenne ich, das ist es nicht in dem Fall. Wenn er Kinder sieht kann man ihn gar nicht mehr ablenken. Als er noch Welpe war war das nicht so schlimm. Er hatte schom beim Züch

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Wer erlaubt seinen Kindern zu rauchen?

      Auf diese Frage bin ich vorhin gekommen, als ich bei meiner Freundin zu Hause war und ihre Mutter meinte : " kann ich ne Kippe von dir haben?" huch dachte ich mir.. das Mädel ist erst 14 ! Ich bin 15 und bin eine Stolze nicht-Raucherin! Wer von euch erlaubt es seinen Kindern ?

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.