Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Kewi&Lischen

2 Hunde unter einem Dach? Jedoch andere Besitzer?!

Empfohlene Beiträge

Hallo , Wir wohnen mit unseren Schwieger/eltern unter einem Dach und würden uns gerne einen eigenen Hund zulegen ende Juni wohl!

Die Eltern haben einen Russischen Terri/ Briard MIX ! er ist ein Unkastr. Rüde! und ist im Juni 1 Jahr alt! Wenn wir mal andere Hunde von freunden hier haben , ist er SEHR froh und gab nie streß unter denen!

Wir wollen uns aber einen Kleinen Havaneser zulegen! am liebsten dann auch einen Rüden! meint ihr das geht gut? also der große is immer lieb zu allen hunden.

Mfg

Kevin&Lischen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal herzlich willkommen hier!

Wenn der Rüde deiner Schwiegereltern sozialverträglich ist, dann braucht ihr da keine Bedenken haben, meine ich.

Unser erster Rüde, der leider inzwischen verstorben ist, hatte andere Rüden nicht so gerne. Wir adoptierten dann ein spanisches Labbimixmäderl, weil der Wuschel mit Hündinnen eher klar kam. Bei Ankunft am Flughafen entpuppte sie sich als kleiner Podencomixbube(da haben wohl die spanischen TS nicht richtig hingeschaut!) Anfangs war der Wuschel nicht begeistert, aber nach kurzer Zeit haben sich die beiden sehr gut vertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wir leben auch mit den Schwiegereltern in einem Haus.

Meine Schwiegereltern hatten schon als ich hier einzog einen DSH, Lawinenhund. Nach dessen Tod zog ca. 1 1/2 Jahre später wieder ein DSH, wurde auch wieder ein Lawinenhund, ein.

Als dieser ca. 9 Monate alt war, haben wir eine Altdeutsche Schäferhündin von Tierschutz übernommen. Das hat wunderbar geklappt. Nach dem Gipsy vor 2 Jahren verstorben ist, zog bei uns Emmy ein. Auch sie war da schon erwachsen. Auch dieses Gespann klappt 1a.

Ich muss aber auch sagen, dass der DSH ein absolut sozialverträglicher Geselle ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich denke gerade Havaneser sind recht gut an andere Hunde zu gewöhnen und andersrum auch, wenn von klein auf geübt wird...

wir waren gestern mit unserem Neuzugang z.B. bei einem Boxer, um sie erleben zu lassen dass es noch viel größere Hunde gibt.

280411_bei_monty_112.jpg

Ich wünsche euch viel Erfolg und auch mit anderen größeren Hunden hatten wir mit unseren noch nie Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es zwei junge Hunde sind, geht es bestimmt gut! Auch wenn der Rüde keine Probleme mit anderen Rüden im eigenen Umfeld hat, geht das sicher relativ problemlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.