Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Renfield

Der erste Wurf

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen und guten Abend,

abgesehen davon dass ich nicht weiss ob dieser beitrag hier an der richtigen Stelle ist, möchte ich mich mit ein paar Fragen hier an euch wenden.

zur Vorgeschichte:

Meine Lebensgefährtin und ich, leben zusammen mit unserer Schäferhund-Rottweiler-Hündin in Düsseldorf. Bei einem Ausflug auf die Rheinwiesen passierte das was wir eigentlich nicht planten, aber unsere Hündin verschwand für einige Zeit mit einem Dalmatiner. Wir unterhielten uns wie immer mit anderen Hundhaltern, da dieses Verhalten dort an den Rheinwiesen nicht unüblich ist. Hunde dürfen dort, trotz leinenzwangs in ganz Düsseldorf, ohne Leine frei laufen. Das etwas anders war als sonst merkten wir erst als unsere Hündin laut schreiend hinter ein paar Bäumen hervorkam und den ebensfalls schreienden, noch in ihr feststeckenden Dalamatiner, mit sich schleifte.

Nun zum eigentlichen problem:

Die Befruchtung war erfolgreich und nun erwarten wir in den nächsten 3 - 4 Wochen einen Wurf von mindestens 3 Welpen (das Röntgen zur bestimmtung der Anzahl steht noch aus). Wir werden zwar von unserem Tierarzt recht gut beraten, jedoch tauchen so viele Fragen nebenbei auf, welche nicht geklärt worden sind und wofür wir dann wieder zum Tierarzt rennen um dort zu erfahren dass die Vorgänge völlig normal sind. Meine Frage ich eigentlich womit ich nun alles noch rechnen muss, und was schief gehen kann in der letzten zeit und woran ich das bemerke.

Den letzten Tierarzt besuch hatten wir nachdem Laica einen zähflüssigen, durchsichtigen Asufluss hatte. Dort hörten wir dann dass dies für eine Trächtige Hündin vollkommen normal ist.

Das was wir suchen ist einfach ein "ratgeber" der uns zeigt, was wir nun noch bis zur geburt der Welpen erwarten zu haben und was anzeichen dafür sind das etwas schief geht oder gegangen ist. Wir wollen auf jeden Fall verhindern dass unsere Hündin durch Fehlverhalten von uns Probleme oder Schmerzen hat.

Die Befruchtung fand statt am 25.03.2011

Falls und da jemand helfen könnte, wären wir sehr dankbar dafür...

Vielen dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo vom Polar-Chat-Team!

In der Vergangenheit haben hier im Forum leider Themen über gewollte oder ungewollte Trächtigkeit und alles, was sonst noch damit zusammen hängt, zu vielen unschönen und wenig hilfreichen Streitereien geführt, die sich immer irgendwann im Kreis drehten.

Weil damit niemandem geholfen ist, Dir und den dem betroffenen Hund/den betroffenen Welpen am allerwenigsten, haben wir uns im Team entschieden, bei Hilferufen wie dem Deinen auf Wissensbeiträge zu verweisen und das Thema nicht weiter zur Diskussion zu stellen, also zu schließen.

Im absoluten Notfall steht Dir die Züchterin [user]Skita[/user] , sowie die Züchterin[user]Maleika[/user] per PM

zur Verfügung oder verweist Dich an eine andere verantwortungsvolle Züchterin in unserem Forum.

Im Übrigen sollte kein Forum dieser Welt eine regelmäßige und intensive Betreuung durch einen Tierarzt während der Trächtigkeit und in der Geburtsvor- und Nachsorge ersetzen.

Wir wünschen Dir und Deinem Hund alles Gute.

Dein Forums-Team

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.