Jump to content
Hundeforum Der Hund
vreni76

Welche Hunde brauchen wir? Spezialisten oder Familienhunde?

Empfohlene Beiträge

da gebe ich dir recht alex

zum beispiel meine borders oder Aussies würden ein Haus einer Fam in 3 Tagen ruinieren

:)

Das sind eben arbeitshunde leben hier in meiner Fam unauffällig sind aber abends auch brot fertig hihi.

Oder ein Labbi aus einer reinen Arbeitsline, der bringt es fertig und schelppt das Sofa an vor freude :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber gerne Nochmal es liegt am Mensch nicht am Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt eigentlich genügend Rassen dass sich jeder aussuchen kann was zu ihm passt. Trennung der Rasse in Show- und Leistungslinie halte ich für blödsinnig. Es gibt die typischen Familienhunde doch längst - die Begleithunde. Dann gibt es Spezialisten die meiner Meinung nach auch in ihrem Job arbeiten dürfen sollten und dann gibt es Hunde die zwar gerne arbeiten' aber auch mit Ersatzbeschäftigung zurecht kommen und auch diese eignen sich gut als Familienhunde wenn man es richtig anstellt.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70392&goto=1486827"

Absolut nicht die trennung ist notwendig !!!!

Grüße Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte es für Blödsinn das es überhaupt Menschen gibt die solche Showteile züchten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Peter und Gamenes: Ich teile eure Meinung, das es Rassen gibt, die in ich nenn es mal Familienhand nichts zu suchen haben.

Aber das ist doch Aufgabe der Züchter, sie in die richtigen Hände zu verkaufen. Ich habe mir auf der Wild und Hund Langhaarweimeraner angesehen, da war ein Züchter mit seinem 9 Wochen alten Wurf. Er sagte ganz klar, er würde nur in Jägerhände verkaufen. Was ich sehr gut nachvollziehen und verstehen kann.

Geht es da nicht einigen Züchtern doch nur ums Geld und nicht ihre Hunde ?? Warum sonst landen die Spezialisten teilweise als Familienhund ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum ganz einfach weil das Geld lockt

Ein Beispiel unter Schäfern ist es üblich Hunde so herzugeben oder zum Selbst Preis.

Da ist die verlockung recht hoch einen hund mal für ein paar Scheine so zu verkaufen.

Gilt nicht für Züchter im ABCD Züchter oder Isds Leute hoffe ich auf alle Fälle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch aber sehr verantwortungslos oder ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist es

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und das ist was ich so schlimm finde. Du kannst es drehen und wenden wie du willst.

Schlussendlich geht es nicht um die Hunde sondern ums Geld verdienen.

Egal ob Leistungszucht, TS oder Vermehrer. Sie wollen alle verdienen am Hund.

Gut nicht alle, aber viele.

Und darum werden jetzt auch die unangenehmen Charakterzüge der sog. Spezialisten weggezüchetet, damit der Markt auf dem sie verkauft werden können grösser wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so ist es leider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...