Jump to content
Hundeforum Der Hund
Joy123

Bei meiner Borderhündin besteht der Verdacht auf Borreliose

Empfohlene Beiträge

Hallo

ich bin neu hier und völlig verzweifelt , meine border hündin geht es seit sonntag sehr schlecht wir waren mit ihr in der tierklinik und dort bekam sie eine bluttransfusion medikamente von unseren border rüden 250 ml und medikamente weil ihre roten blutkörperchen...kaum noch vorhanden sind...die Tierarzt meinte das sie den verdacht hat das sie borreliose hat....aber die ergebnisse bekomme ich erts heute und den rest am mittwoch ....sie frißt auch seit samstag sonntag garnichts mehr und ich habe so eine angst...sie ist so schwach auf den beinen ..wer hat schon mal erfahrungen gemacht damit ....

lg sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Gott, das tut mir sehr leid für dich. Ich habe zwar keine Ahnung von der Krankheit, aber ich drücke trotzdem die Daumen das noch alles wieder gut wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Borreliose hat viele Gesichter es gibt aber auch andere Erkrankungen mit diesem Gesicht.

Lass dich in den Arm nehmen. Schau mal ihr seid bereits in Medizinischer Versorgung und sobald die Diagnose gestellt ist und eine entsprechende Behandlung erfolgt wird es sicher aufwerts gehen. Also Kopf hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist sch..

erst mal will ich dich drücken.

Wünsche dir viel Kraft.

Die Krankheit hat 100 Gesichter Leider.

Wenn der Bluttest sagt es ist Borreliose, dann bitte eine ganz aggressive Antibiotika Therapie und nicht rumdocktern sondern sofort knallhart draufhauen.

Sonst wird das nix, bis dahin kannst du nur hoffen und beten und schauen das sie trinkt und einigermaßen bei Kräften bleibt.

Bekommt sie schon Antibiotika? Ich hoffe doch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja sie hat schon antibotika bekommen und morgen bekommt sie wieder eine spritze....sie hat gestern auch cortison bekommen und heute waren wir wieder beim Tierarzt und sie hat was gegen das fieber bekommen weil sie heute fast 40 fieber hatte und am tropf ware sie auch wieder für den kreislauf ..der Tierarzt hat ihr auch eine vtaminpaste gegeben und die muß ich ihr jetzt über eine sptitze verabreichen

ich danke euch allen für die lieben worte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

verwechselst du das nicht mit Babesiose

(http://de.wikipedia.org/wiki/Hundemalaria)

vor gar nicht so langer Zeit hat hier wer 2 Hunde dadurch verloren, der dritte konnte nur durch eine Medikamentestaffel aus Frankreich gerettet werden (mittlerweile solls besser sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein festes Daumen und Pfotendrücken aus Duderstadt. Lass den Kopf nicht hängen, kämpft gemeinsam und ihr werdet es packen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass dich mal :kuss: wird schon alles gut werden ich hoffe das ergebnis der Test fällt so aus das die maus schnell wieder gesund wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind auch Symptome einer Borreliose und einer Anaplasmose, Steffen.

Sabine, Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wende dich bitte schleunigst an diese Adresse: http://www.weissepfoten.de/

Dort findest du mehr Blutspender für deinen Hund. Ich denke, egal, ob nun Borreliose oder Babesiose....Blutspender kannst du sicher gebrauchen.

Auch findest du dort andere Schicksale, dir dir vielleicht helfen.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.