Jump to content
Hundeforum Der Hund
Joy123

Bei meiner Borderhündin besteht der Verdacht auf Borreliose

Empfohlene Beiträge

Hallo

ich bin neu hier und völlig verzweifelt , meine border hündin geht es seit sonntag sehr schlecht wir waren mit ihr in der tierklinik und dort bekam sie eine bluttransfusion medikamente von unseren border rüden 250 ml und medikamente weil ihre roten blutkörperchen...kaum noch vorhanden sind...die Tierarzt meinte das sie den verdacht hat das sie borreliose hat....aber die ergebnisse bekomme ich erts heute und den rest am mittwoch ....sie frißt auch seit samstag sonntag garnichts mehr und ich habe so eine angst...sie ist so schwach auf den beinen ..wer hat schon mal erfahrungen gemacht damit ....

lg sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Gott, das tut mir sehr leid für dich. Ich habe zwar keine Ahnung von der Krankheit, aber ich drücke trotzdem die Daumen das noch alles wieder gut wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Borreliose hat viele Gesichter es gibt aber auch andere Erkrankungen mit diesem Gesicht.

Lass dich in den Arm nehmen. Schau mal ihr seid bereits in Medizinischer Versorgung und sobald die Diagnose gestellt ist und eine entsprechende Behandlung erfolgt wird es sicher aufwerts gehen. Also Kopf hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist sch..

erst mal will ich dich drücken.

Wünsche dir viel Kraft.

Die Krankheit hat 100 Gesichter Leider.

Wenn der Bluttest sagt es ist Borreliose, dann bitte eine ganz aggressive Antibiotika Therapie und nicht rumdocktern sondern sofort knallhart draufhauen.

Sonst wird das nix, bis dahin kannst du nur hoffen und beten und schauen das sie trinkt und einigermaßen bei Kräften bleibt.

Bekommt sie schon Antibiotika? Ich hoffe doch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja sie hat schon antibotika bekommen und morgen bekommt sie wieder eine spritze....sie hat gestern auch cortison bekommen und heute waren wir wieder beim Tierarzt und sie hat was gegen das fieber bekommen weil sie heute fast 40 fieber hatte und am tropf ware sie auch wieder für den kreislauf ..der Tierarzt hat ihr auch eine vtaminpaste gegeben und die muß ich ihr jetzt über eine sptitze verabreichen

ich danke euch allen für die lieben worte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

verwechselst du das nicht mit Babesiose

(http://de.wikipedia.org/wiki/Hundemalaria)

vor gar nicht so langer Zeit hat hier wer 2 Hunde dadurch verloren, der dritte konnte nur durch eine Medikamentestaffel aus Frankreich gerettet werden (mittlerweile solls besser sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein festes Daumen und Pfotendrücken aus Duderstadt. Lass den Kopf nicht hängen, kämpft gemeinsam und ihr werdet es packen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass dich mal :kuss: wird schon alles gut werden ich hoffe das ergebnis der Test fällt so aus das die maus schnell wieder gesund wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind auch Symptome einer Borreliose und einer Anaplasmose, Steffen.

Sabine, Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wende dich bitte schleunigst an diese Adresse: http://www.weissepfoten.de/

Dort findest du mehr Blutspender für deinen Hund. Ich denke, egal, ob nun Borreliose oder Babesiose....Blutspender kannst du sicher gebrauchen.

Auch findest du dort andere Schicksale, dir dir vielleicht helfen.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verdacht auf Cushing Syndrom

      Hallo liebes Forum,   unsere kleine Dackelmischlings-Dame Maya, jetzt 20 Monate alt und 9 Kilo schwer, haben wir vor ein paar Tagen wegen Erbrechen und Durchfall beim Tierarzt vorgestellt. Im Zuge dessen, wurde bei Ihr auch ein großes Blutbild gemacht. Durchfall und Erbrechen sind inzwischen kuriert   Jedenfalls hat Maya ziemliche Angst vorm TA, sie winselt schon im Wartezimmer vor sich hin und würde jede Gelegenheit ergreifen wollen um zu flüchten. Jedenfalls ist sie in die

      in Hundekrankheiten

    • Was tun bei Verdacht auf Fressen von Frikadelle mit was drin?

      Ich war gerade mit unserem Hund draußen. Er ging irgendwann mal ins Gebüsch, macht er oft, wenn er groß muss. Aber dann sah ich, dass er schon witterte und ich schrie los, dass er kommen soll. Ich bin sofort ins Gebüsch rein und habe versucht ihn zu fassen. Er hat hastig was gefressen. Ich bin noch hingefallen und habe ihn erst erreicht, als er schon alles gegessen hatte. Ich habe ihn noch ins Maul gefasst, aber es war nichts mehr da. Danach merkte ich, dass ich am Zeigefinger eine kle

      in Gesundheit

    • Verdacht auf Pyometra

      Helft mir mal überlegen... Brienne hat einen recht kurzen Zyklus (4,5 Monate) und dabei zunehmend stärker werdende Scheinschwangerschaften. Die letzte Läufigkeit endete am 12 September, inzwischen bekam sie Milcheinschuß der für einen ganzen Wurf gereicht hätte. So stark war das bisher nie. Am Freitag Nachmittag war ich unterwegs, kam nach hause und sie war schlapp. Temperatur fast 40, sonst keine Symptome. Hund also ins Auto und zum Tierarzt, alles etwas unklar, Verdacht auch Ges

      in Hundekrankheiten

    • Brauche dringend Hilfe - Verdacht auf Krebs

      Hallo Zusammen,  wir sind wirklich sehr verzweifelt und so versuche ich hier, ob mir jemand helfen kann.  Unser 3 jähriger Mischlingshund hatte vor 2 Wochen anfangs Durchfall und dann kam Fieber dazu. Nachdem das nicht besser wurde, erfolgte ein Klinikaufenthalt. Dort wurden Parasiten und sonstige "Reisekrankheiten" ausgeschlossen.  Man nahm dann öfter Blut und das Blutbild verschlechtere sich von Tag zu Tag dramatisch. Es erfolgte ein Ultraschall, bei dem eine vergrößerte Mi

      in Hundekrankheiten

    • Ist Borreliose heilbar?

      Hallo Ihr Lieben, meine Mama arbeitet ehrenamtlich auf einem Gnadenhof, wo eine Hündin mit Borreliose ein zuhause gefunden hat. Heute erzählte sie mir, das diese Hündin keine Borreliose mehr hat. Ganz kurz: Die Hündin hatte einen Schub, lag lange mit Fieber...... wurde erfolgreich mit neuem AB behandelt.... Nun grübele ich die ganze Zeit über die Heilbarkeit dieser Krankheit.Bisher war ich immer der Meinung,die Erreger sind im Blut und  diese Schübe kommen immer wieder.

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.