Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lihya

Osama bin Laden ist tot!

Empfohlene Beiträge

Ich glaube nicht, dass die Regierung der größten Weltmacht ein so leicht durchschaubares Fake gestartet hätte, ganz einfach! Wenn es so durchschaubar ist, wie jetzt dargestellt wird, würde die USA und seine momentane, vergangene und zukünftige Regierung an Glaubwürdigkeit verlieren und zwar irreversibel und erheblich! Sowohl im Westen, als auch im Osten! Das wissen die doch!

Bevor die ganze Welt über Obama lacht (und das wäre ein Gelächter, das nicht nach ein paar Tagen abebben würde) machen die ein unwiederlegbares Fake , keines, dass man nach ein paar Stunden widerlegen kann! Die Mittel dazu haben sie!

Frei nach Spock: Es ist nicht logisch, so zu handeln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub erst dran wenns ein Originales Foto gibt aber ach... der liegt ja schon aufm Meeresgrund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Verschwörungstheorien besagen ja auch, dass 9/11 von den Amerikanern inszeniert wurde und sie das WTC selbst in die Luft gesprengt haben...

Da gibt es etliche Film-Analysen darüber...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Denke das es nicht so verkehrt sein kann

wenn Frauen und Töchter immer mindestens 3 Schritte

hinter Ihren Männern und Söhnen her laufen müssen,

und sich nur zu Wort sich melden wenn Sie die Erlaubnis dazu haben."

"Letzteres" wäre vielleicht das angenehmste,

wie es in den vom "Geiste Bin Ladens" beseelten Ländern üblich ist.

Warum sollte eine solche Tradition

nicht auch in Europa gelebt/erlebt werden müssen???

Findet doch bereits schon statt!

Der "Bin Laden-Kult" hat viele Facetten!

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiss nicht, ob er wirklich auf dem Meeresgrund liegt, aber ein Aufbahren wäre sicher nicht im Sinne einer Eskalationsverhinderung gewesen - auch die Videos von Saddam Hussein's Hinrichtung machten ihn für seine Anhänger noch mehr zum Märtyrer.

Vielleicht denkt nun doch der ein oder andere Anhänger mal darüber nach, warum er nicht bei Wasser und Brot in einem Zelt in der Wüste, wie auf den Videos, sondern in einer Villa, gelebt hat.

Ich glaube auch nicht, dass er die Angreifer herzlich willkommen geheißen hat - da scheint mir ein Schusswechsel doch sehr viel wahrscheinlicher.

Aber vielleicht meldet er sich ja in den nächsten Tagen mal wieder aus einem Zelt in der Wüste und sagt "Ätsch, ich lebe noch" - dann wäre Obama wohl nicht mehr lange Us-Präsident.

Insofern glaube ich nicht, dass alles ein großer Fake ist.

Mehr Sicherheit für die Welt wird das sicher nicht bedeuten. Dafür hätte man einige Anführer mit ihm vielleicht eher auf Felsen im Meer festketten müssen mit der Drohung, dass die Felsen in die Luft fliegen, falls es irgendwo anders in der Welt knallen sollte.

Dass fast parallel auch hier in Düsseldorf ein Nest entdeckt wurde (zu Zeiten, wo hier viele Riesenspektakel als Rahmenprogramm vom Eurovision Song Contest veranstaltet werden) macht mir schon auch Sorgen, denn im Nest saßen vielleicht nicht nur 3.

LG

Marita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ewald also Ihaltlich entzieht sich mir, trotz akribischer Lektüre derselben, die Kernaussage deiner Darlegung.

Ich hege nicht zum ersten mal den Verdacht, das es sich hier wiedermal um ein eher subalternes Statement deinerseits handelt. Die Motivation dieser und dieserlei kalauerischen Postings kann ich nur in deinem temporären Zustand vermuten. Auch wenn mir virtuell keine präzise Beurteilung deines Alkoholpegels anmaßen möchte, erscheint mir hier nichtdestotrotz ein unmittelbarer kausaler Zusammenhang durchaus gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich dachte schon, nur ich verstehe ihn mal wieder nicht :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde er noch leben wäre er schon aufgetreten.Ich muss kein Foto voneinem zerschossenen Gesicht sehen .

Was ich an diesem Thema einfach immer schwierig finde ist das viele "Islamisten" in diesem Leben so wenig zu verlieren haben das der Tod kein schrecken ist.Als die Amis die Russen aus Afghanistan vertrieben haben wäre eine Riesenchance gewesen für die Weltgemeinschaft dem Land auf die Beine zu helfen aber man wandte sich ab und die Taliban füllten das Machtvakuum.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Ewald: Habs schon verstanden Ewald. :)

Aber ich denke schon das er Tod ist der Osama allerdings denke ich auch, das es eine Völkerrechtswidrige Handlung war.

Zitat Peter Scholl Latour über die Menschen in USA die nun die Ermordung eines Menschen feiern ein Wort "obszön" mehrt braucht man nicht zu sagen.

Das zeigt einmal mehr auf welchen Säulen die USA errichtet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Bild des Toten zu zeigen wäre eine weitere Völkerrechtswidrige Handlung wundern würde es mich nicht wenn Sie nun diese Bild auch noch wie eine Monstranz vor sich her tragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.