Jump to content
Hundeforum Der Hund
Baxter11

Wer hat Erfahrungen mit Saarloos Wolfhunden?

Empfohlene Beiträge

Haaaa, das ist der Ewok wieder *Herzchen in den Augen* :redface

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich gerade, wieso hier wieder von Hybriden gesprochen wird?

Der Themenersteller schrieb was von DSH/Saarloos Wolfshound und DSH/Weißer Schweizer Schäfer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Um mal ehrlich zu sein...ich glaube das sich bei den Wolfshybriden gerade ein ganz fieser Trend entwickelt.

Ähnlich wie der Trend einen Mali oder einen Malimix zu haben.

Gerade Malis sind eigentlich nicht so selten als dass da nicht ne Menge Malimixe rumlaufen könnten ;-) Und Wolfshundmixe gibts auch immer mehr wenn man sich mal so in den Kleinanzeigen umsieht.

Mein Hündchen ist ein Mischling ungewisser Herkunft und ich habe ihn als Schäferhundmix angemeldet und stelle ihn auch so vor (ich brauch nichts besonders Besonderes). Aber ich könnte mir bei ihm sowohl Mali als auch Wolfhund als Mixkomponente vorstellen :D Aber auch z.B. Kelpie. Er ist ein Mischling vom Typ/Richtung Hütehund, aber da so viele Leute auf Wolfhund tippen darf er auch mal ein Wolfhund sein. Mali ist er dann noch und Herder und DSH und Tamaskan hatten wir auch schon :D Das ist doch das Schöne an Mixen, man hat jeden Tag was anderes.

Ich könnte mir als Mixanteile übrigens auch noch Husky und Magyar Agar vorstellen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dich meinte ich gar nicht. :zunge:

Es ging mir um den allgemeinen Trend und den TE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob das mit dem Wolfhund "Blödsinn"war,kann ich nicht sagen,da meiner mehr das Aussehen vom Schäferhund hat.Gerade deswegen hatte ich ja nach Erfahrungen und Charaktereigenschaften gefragt......

Ob da nun ein Saarloos mit drin ist oder nicht ist mir im Prinzip egal,da ich nur froh bin,daß der Hund da aus diesem Drecksloch weg ist.

Ich möchte nur mehr über das Verhalten dieser Rasse erfahren,damit ich mich in diesen Charakter reinfühlen kann.Mehr nicht.

Übrigends macht er sich fabelhaft in der Welpenschule und alle sind begeistert von ihm.Er lernt schnell und überwindet auch seine Scheu/Angst.

Vielen Dank für die Tips.Gerne mehr......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nimm deinen Hund doch so an wie er ist, auch bei Saarloos gibt es ganz unterschiedliche Charakter.. von sehr hündisch bis zu sehr wölfisch im Verhalten. Ist die Frage, ob es vorteilhaft ist, wenn man zu viel weiß und dann nicht mehr so offen an das Thema rangeht. Denke mit einer guten Hundeschule bzw einem guten Trainer (die/den du wohl schon gefunden hast), viel Liebe und Geduld schaffst du es . Bau dir keine Vorurteile auf, Wolfshunde werden schnell sehr schlecht geredet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Junie,für Deine Zeilen...ja ich denke,wir haben eine gute Hundeschule gefunden.Und ich nehme meinen Kleinen eh so,wie er ist.

Wir haben heute durch Zufall hier in der Nähe eine Schwester von ihm aus einem Wurf vor zwei Jahren getroffen.Jetzt hat er auch noch seine Schwester als Spielkameradin.

Und schlecht reden kann ihn mir sowieso niemand!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ baxter- schau mal auf diese Seite, das Colliemädel kommt aus meiner Zucht!

Schwarzkäppchen und der Wolf ;)

[url=]http://www.amerikanische-collies-von-den-heidebergen.de/garry-siran.html[/url]

runterscrollen - Siran heisst der Gute.

Der Wolfhund wird mit drei Jahren erwachsen- bis dahin sollte man so einiges geklärt haben.

Ich finde diese Seite erzählt, mit liebevollem Blick auf was man sich einlässt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine gute Freundin hat eine Saarlos-Hündin, die jetzt ca. vier, fünf Jahre alt ist. Die ersten beiden Bilder von Makani stammen aus 2007, dann eins 2008 und das letzte aus 2011.

Sie hat das "Glück" noch eine zwei Jahre ältere, sehr souveräne GoldenRetriever-Hündin zu haben, die schon vor Makani bei ihr war und an der sich die Kleine anfangs gut orientieren konnte und es eigentlich auch immer noch macht, auch wenn sie den Goldi mittlerweile deutlich überragt.

Ihren Worten nach hat sie grundsätzlich keine großen Probleme mit Makani, aber sie muss quasi immer auf der Hut sein, damit sich keine entwickeln. Makani wär gern eine kleine Pöblerin, die alles unter Kontrolle hat bzw. haben will - sobald man sie zurückpfeifft ist sie zwar lammfromm, aber da steckt eine Menge Arbeit dahinter.

post-23787-1406417850,82_thumb.jpg

post-23787-1406417850,85_thumb.jpg

post-23787-1406417850,87_thumb.jpg

post-23787-1406417850,89_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn das stimmt was ihr schreibt das ein wolfhound drin ist viel spass und gute nerven.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...