Jump to content
Hundeforum Der Hund
AnneEngel11

Mein Hund zieht nach Luft

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine wichtige Frage an euch. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen, da ich einfach nicht mehr weiß was ich machen soll.

Es geht um meine fast 2 jährige Chihuahua-Hündin.

Wenn sie aufgeregt ist oder sich freut, dann ist es ganz oft so, dass sie total nach Luft zieht und sich total verkrampft. Das hat sie eigentlichs chon immer, seitdem sie auf der Welt ist. Nur damals war es noch nicht ganz so schlimm.

Letztens war es sogar so, dass sie aufgestanden ist und auf einmal angefangen hat zu torkeln. Dann ist sie kurz zur Seite gefallen und sofort wieder aufgestanden.

Das ist aber nur einmal passiert. Zwei Tage später ist sie auf einmal ausgelaufen. Das war aber auch nur einmal. Wir wissen nicht ob das damit zusammenhängt!?

Wir waren nun beim Arzt und da wurden Röntgenaufnahmen von Ihrem Herz gemacht. Der Tierarzt meint, dass ihr Herz ein bisschen größer ist, das aber normal sei bei dieser Hunderasse und das also nicht der Grund sein könnte wir das Luftziehen.

Heute waren wir nun noch einmal in einer Hundeklinik. Dort wurde Ihr Gaumensegel und ihre Luftröhre unter Narkose untersucht. Der Arzt meinte, dass es weder an einem zu langen Gaumensegel liegen kann, noch an ihrer Luftröhre. Beides soll ganz normal sein.

Er denkt, dass sie eventuell Wasser im Kopf hat. Das kann man aber nur mit einem CT untersuchen und das kostet alleine 250,00 .

Jetzt nun meine Frage an euch:

Habt ihr schon einmal etwas von diesem Symptom gehört oder wisst vielleicht sogar was es sein kann?

Und würdet ihr die CT Untersuchung machen oder denkt ihr vielleicht es ist was anderes?

Und kann ein Hund an Wasser im Kopf sterben?

Fragen über Fragen. Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch machen soll. :(

Bitte helft mir! :(

LG Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie groß und schwer ist dein Chihuahua?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist sehr klein und wiegt 2,2 kg. Wie groß (in cm) weiß ich jetzt nicht genau. Auf jeden Fall sehr klein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Helfen kann ich leider nicht, aber ich schiebe dein Thema noch mal hoch. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir leider auch nicht helfen, weiß aber wie es ist, wenn der Hund etwas hat, das kein Tierarzt erklären kann :(

Bei Blacky ist es auch eine Art Luft-Einziehen.

Was ich dir aber sagen kann: der Preis fürs CT könnte um einiges schlimmer sein, ich habe das doppelte gezahlt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt eine angeborene Abflußstörung sowohl beim Hund als auch beim Menschen-

Beim Menschen weiß ich, dass Röhrchen vom Kopf , am Hals entlang in den Bauch gelegt werden.

Wie bei Tieren damit umgegangen wird weiß ich nicht, ich weiß nur, dass es diese Störung gibt.

Auch wird oft Epilepsie dadurch ausgelöst.

LG Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rosalie, hast du einen Link zu dieser Abflussstörung? Würde gern ein bisschen was darüber lesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Link habe ich keinen, ich habe mich nur vor kurzem mit meinem Tierarzt darüber unterhalten, weil er gerade einen Hund deshalb da hatte, er hatte gerade Krmpfanfälle.

Und meine Schwägerin ist als Mensch von dieser Krankheit betroffen, sie durfte bedingt durch diese Glasröhrchen ihre Kinder nur über Kaiserschnitt zur Wellt bringen, weil sie pressen durfte.

LG Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kommst du beim Luft-einziehen auf diese Abflußstörung?

Was ist das eigentlich, hätte jetzt eigentlich an die Tränendrüsen gedacht?

und wie kann das dann zu Epilepsie führen?

Du kennst ja die Geschichte von meiner Blacky, ich versuche noch immer herauszufinden was ihr eigentlich fehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.