Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Mit welchem Alter sind eure Tierheimhunde zu euch gekommen und mehr ...

Empfohlene Beiträge

Schön, auch eure Geschichten mal lesen zu können und ich finds toll, so positive Erfahrungen zu lesen, wie super sich die Hunde entwickelt haben! (Überraschungen findet man ja auch unter Nicht-Tierheimhunden) ;):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ari ist seit fast 4 Jahren hier, kommt aus Spanien - Bilder und die Geschichte hatte ich hier schon mal eingestellt, muss mal suchen gehen .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lanya ist als 10 Monate alter Hund zu uns gezogen.

Sie stammt aus einem Tierheim wo die Hunde im Rudel gehalten wurden und wohl nur dazu dienten, das die Betreibe viel Geld mit ihnen verdienen.

Das haben wir aber erst erfahren, als wir sie schon eine Weile hatten.

Sie hat da wohl viele schlechte Erfahrungen sammeln müssen, da sie mit 6 Monaten da hin gekommen ist und niemand da für Ruhe unter den Hunden gesorgt hat.

Ich habe mit ihr bekommen was ich nicht wollte als ich angefangen habe nach einem Hund im Tierheim zu suche. Mir war egal was für ein Hund, aber es sollte ein Rüde sein und auf keinen Fall ein Schäfer oder ein Mix daraus.

Lanya ist mir seit dem Betreten des Tierheims nicht von der Seite gewichen, sie kam mir immer hinterher. Als ich eine Woche später mit meinem Mann noch mal hin gefahren bin, kam sie sofort an und hat mich begrüsst als würden wir uns Jahre kennen.

Meinem Mann hat sie gleich gefallen und sie ist an dem Tag bei uns eingezogen.

Mit allen Problemen die sie so mit sich brachte, ein Hund, der andere nicht mag, der nicht spielte und ganz leere traurige Augen hatte.

Sie wollte sich nicht anfassen lassen und war oft sehr distanziert.

Heute, gut 3 !/2 Jahre später ist sie mein Traumhund, wir haben einen weiten und schweren Weg hinter uns, aber ich würde sie niemals mehr abgeben.

Sie liegt mit mir auf der Couch, schmusst, hat einige Hundekumpel und riesige Fortschritte gemacht.

Aus dem Häufchen Elend, das ich mit 28 kg und gut 60 cm Schulterhöhe übernommen habe ist eine schöne Hundedame mit 37 kg und 67 cm Schulterhöhe geworden.

Was sie heute noch hat, ist der manchmal melancolische Blick. Für mich ist sie eine grosse Lehrmeisterin und sie hat mir viel Geduld beigebracht. Und sehr sehr viel über die Hundesprache.

Dafür bin ich sehr dankbar.

Ihr Kumpel Buddy ist aus einer privaten Übernahme. Er ist letztes Jahr bei uns eingezogen und war auch 10 Monate.

post-8095-1406417872,88_thumb.jpg

post-8095-1406417872,9_thumb.jpg

post-8095-1406417872,92_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tango lernte ich kennen als er 5 Jahre alt war.

Außer seinem Gehege in dem er in einem Rudel von 5 Hunden lebte kannte er gar nichts. Als ich damals einen neuen Hund suchte kam er einfach auf mich zu, setzte sich und lehnte sich an mich.

Somit hatte ich einen neuen Hund von 63cm Höhe und 30 kg Gewicht den man des öfteren vor dem ortsansässigen Kampfyorki retten mußte, außerdem schien er über einen ausgeprägten Höhrfehler zu verfügen.

Jetzt nach 1 1/2 Jahren sind wir ein Team und ich habe es nie bereut ihn geholt zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fernando kam ( mit 2 Jahren) aus einem spanischen Tierheim nach Deutschland auf eine Pflegestelle. Er wurde ins Tierheim gebracht, weil sein Frauchen schwanger war und er nicht verträglich ist mit Kindern. Wir suchten, nach jahrzehnten des Zusammenlebens mit Katzen, einen "Anfängerhund". Ich hab mich sofort in Fernando verliebt und er kam, sah und siegte. Dass ein Podenco nicht unbedingt ein "Anfängerhund" ist haben wir schnell gemerkt, aber man wächst mit seinen Aufgaben! Fernando hat uns sehr viel über Hundeverhalten beigebracht. Zuerst haben wir alle Hundeerziehungsbücher weggeschmissen und uns auf Fernando einfach eingelassen.

Dann kam Lara, eine Gekas aus der Türkei, im Alter von einem Jahr zu uns. Lara war misshandelt worden und die Ohren und der Schwanz wurden ihr abgeschnitten ( kupiert ist anders). Lara war eine sehr lebhafte, total liebe Hündin, die uns viel zu früh durch einen tragischen Unfall genommen wurde.

Nach dem Unfall haben wir Laras Pflegestelle informiert. Die Pflegemutter hat den Tod von unserer Lara sehr bedauert, aber im gleichen Atemzug sagte sie, dass sie eine 6 Monate alte Pointerhündin aus Malta hätte. Ihre Worte waren:" Die Hündin kennt überhaupt nichts, hat total isoliert an der Kette gelebt und ist "total durchgeknallt". Könnt ihr sie nicht nehmen? Ihr kennt euch doch inzwischen mit so Kandidaten gut aus!"

Da kann man doch nicht nein sagen!

So kam Luka zu uns! Luka ist eine harte Nuss, aber mit viel Geduld, Konsequenz und Liebe kann man auch die knacken!

Irgendwie sind wir inzwischen auf "schwierige" Kandidaten abonniert! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Alter Hund frisst morgens schlecht

      Hallo, meine 14 Jährige Hündin frisst seit 2-3 Wochen morgens relativ schlecht. Sie nimmt einen Brocken Trockenfutter, starrt dann ewig in die Luft, nimmt wieder einen Brocken, schnüffelt dann lange an ihrem Napf rum als wäre das auf einmal sonst was, nimmt dann wieder einen Brocken, kuckt dann erstmal 2 Minuten was Frauchen macht, nimmt dann wieder einen Brocken, starrt dann erstmal die Wand an, nimmt wieder einen Brocken, leckt ihre Pfote ab, nimmt wieder einen Brocken, kuckt in der Luft

      in Gesundheit

    • Vergrößerte Prostata - Kastration im "besten Alter"?

      Hallo Zusammen, gestern bemerkte ich bei Valco, dass er Blut tropft. Ich rannte mit im sofort zum Tierarzt ! Valco wurde untersucht und es stellte sich heraus, dass seine Prostata etwas vergrössert sei. Zum Glück reagierte ich im frühen Stadium ! Da Valco weder Fieber noch Schmerzen zeigt und stehts froher und lebhafter Natur ist, hoffe ich, dass ich Krebs ausschliessen kann. Der Tierarzt spritzte Valco 2 mg Hormon, welches ein trächtiges Weibchen sonst hat. Es solle den Testosteronspiege

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Gießen: GRANNY, X-Herder - im etwas fortgeschrittenen Alter

      X-Hollandse Herder "Granny" kam zu uns, als sein Besitzer ins Gefängnis musste. Der Rüde im etwas fortgeschrittenem Alter lebte stark verwahrlost auf einem Gartengrundstück. Daher traute er sich anfangs nicht in geschlossene Räume oder auf zu glatten Boden. Dies konnte er inzwischen aber ablegen und genießt es, einen warmen Schlafplatz zu haben. Sein freundliches Wesen gegenüber Menschen konnte er sich bewahren und freut sich über jede Gesellschaft. Allerdings möchte er nur ungern wieder ver

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Alter Rüde wechselt nachts ständig den Platz

      Hallo ihr Lieben!   erstmal möchte ich mich vorab dafür entschuldigen, falls es dieses Thema schon gibt.  Ich habe mehrere ähnliche Threads gefunden, jedoch ging es häufig auch noch um Demenz oder schon andere bestehende Krankheiten, die das Verhalten des Vierbeiners vielleicht verursachen könnten.  Nun ja, aber vielleicht schildere ich erstmal mein Anliegen...   Unser 11-jähriger Mischlingsrüde Camillo zeigt seit einiger Zeit nachts ein sehr ungewöhnliches Verhalten: 

      in Hunde im Alter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.