Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kaja89

Magyar Vizla in schokobraun?

Empfohlene Beiträge

Nein, Stephi, ich will nicht sagen, dass nicht auch MAL Fehlfarbe vorkommen kann.

Aber die Häufung von "huch, fehlfarben"en Viszlas ist zur Zeit mMn zu groß.

Ich habe bis ich den Thread hier las noch nicht EINEN gesehen.

Ich kenne diese Hunde nur aus der Jagd und habe sie als tolle, leichtführige, meist freundliche Hunde erlebt. Da sie sehr schick aussehen, nehme ich stark an, dass die vermehrt auftretenden Fehlfarben darauf zurück zu führen sind, dass sie auch für Privatleute immer interessanter werden, und auch nicht-jagdliche Zuchten rentabel sind.

Deswegen sag ich ja, ICH würde nicht glauben, dass die Hunde komplett reinrassig sind, wenn mir jemand einen schoko-Viszla verkaufen möchte.

Ich finde es sehr viel merkwürdiger, dass jemand eher behauptet fehlfarbigen Welpen werden getötet vom Züchter als die Möglichkeit zuzugestehen, dass sich wohl mal ein fremdrassiger Hund eingeschlichen hat.

Auch ist das nicht unbedingt ein Vorwurf an irgendwen, denn wie der Kalkulator zeigt, sieh man den Farben nicht an, ob sie reinerbig gelb/rot sind, oder gemischterbig. Sind sie gemischterbig, so kommt Generationen später wieder eine Fremdfarbe vor.

Hast du aber reinerbig hellbraune Hunde (also seit Jahrzehnten nur mit dieser Rasse gezüchtet), so kommen NUR hellbraune Welpen dabei heraus.

Probiert ruhig mal rum mit dem Kalkulator, macht Spaß! zB einen schokobraunen Hunde mit einem hellbraunen ("red/yellow self")

Es kommen nur schwarze Welpen heraus. Nimmt man aber einen der schwarzen Welpen nun als Mutter oder Vater, kreuzt diesen wieder mit einem red/yellow-Hund, so kommen zu 50% Wahrscheinlichkeit red/yellow Welpen heraus, sowie jeweils zu 25% Wildfarbene bzw schwarze Welpen.

ACHTUNG: die Wahrscheinlichkeiten gelten für jeden Welpen EINZELN (nur für die, die das nicht wussten), dh Welpe 1 wird geboren, so hat er mit 50%iger Wahrscheinlichkeit gelbes Fell, Welpe 2 wird geboren: wieder mit 50% Wahrscheinlichkeit gelbes Fell (etc)

Wird nun einer dieser mischerbigen red/yellow-Welpen zur weiteren Zucht verwendet, also mit einem weiteren red/yellow-Hund gekreuzt: werden alle Welpen wieder red/yellow.

Nach kurzer Zeit also wird die "fehlerhafte" Farbe wieder ausgemischt, die Chancen, einen braunen Hund zu bekommen sind gleich Null.

Sicher, es kann immer mal wieder vorkommen, dass DOCH was plötzlich auftaucht, was nicht erwartet wurde.

Dennoch sind die Chancen so gering, dass ich die Mär von einem schokobraunen, komplett reinrassigen Viszla erst dann glaube, wenn ich mindestens drei Generationen selber miterlebt habe und die Hündin dabei selber beaufsichtigt hab ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also, ihr wollt damit sagen, dass der Viszla die einzige Hunderasse ist, bei der keine Fehlfarben vorkommen??

Na das is doch mal was...

Fehlfarben gibt es bei allen Rassen, immer wieder, das ist Natur , eine Mutation.

Bei den Riesenschnauzern heißt es auch da gibts kein weiß, fällt nicht. Und in Wirklichkeit gibt es sie wenn auch ganz selten. Ich denke mal es werden noch mehr geboren werden, aber die meisten überleben ihre Züchter nicht.

Mittlerweile weiß man das es beim Schnauzer 3 Farbgene gibt, nicht wie früher vermutet zwei. Auch war man immer der Meinung die Farbe schwarz sei dominant in der Vererbung- mittlerweile weiß man es besser - schwarz gibt es auch als rezessiv und kann über Generationen vererbt werden ohne phänotypisch aufzutreten.

LG Stephizitieren

Nun, der Schnauzer kommt genauso wenig mit "drei Farbgenen" aus, wie alle anderen Rassen auch. ;)

Fehlfarben können nur dann auftreten, wenn

a) die genetische Anlage vorhanden ist (meist, wenn auch nicht immer in Form von rezessiven Allelen) und

B) der rassetypische Genotyp an anderen Loci eine Expression dieser genetischen Anlage zulässt.

Punkt a) ist beim Viszla zwangsläufig zutreffend, bei B) habe ich allerdings Zweifel. Wie Lemmy und Annette F. bereits erklärt haben, besitzen Viszlas in aller Regel den Genotyp e/e, damit ist es vollkommen egal, welchen Genotyp ein Viszla an anderen Genorten aufweist, er wird im Phänotyp nicht sichtbar. Braune Viszlas sind damit eigentlich ebenso ausgeschlossen, wie schwarze Golden Retriever, das Prinzip ist exakt das gleiche.

Braune Viszlas wären nur dann möglich, wenn es Hunde gäbe, die

1. mindestens ein "funktionierendes" E-Allel aufweisen

2. die am K-Locus reinerbig für den Wildtyp ky sind und die

3. am A-Locus mindestens eine Kopie des Ay-Allels tragen

Diese Hunde wären von "normal" gefärbten Viszlas zumindest als Erwachsene kaum zu unterscheiden, als Welpen wären sie wohl deutlich dunkler. Sie dürften auch ziemlich exakt so aussehen, wie der rot-braune Dackel auf Seite 3 dieses Threads (der alle drei oben genannten Bedingungen erfüllen dürfte).

Wenn man so einen Hund mit einem "normalen" Viszlas paart, der am K-Locus das Allel für dominantes Schwarz trägt, dann könnten tatsächlich braune Viszlas entstehen. (Dass alle Viszlas reinerbig die Anlage für braunes Eumelanin sind, also Genotyp b/b muss ich hier ja eigentlich nicht extra erwähnen, oder ;) ).

Bleibt die Frage, ob es solche Viszlas gibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus einem anderen Forum:

Das Kopieren von Fremdtexten aus anderen Foren fällt unter das Copyright und ist somit nicht erlaubt.

Das Moderatorenteam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Luna ist auch eine dieser schokobraunen Vizslas und stammt direkt aus Ungarn aus einer jagdlichen Zucht.

Beide Elterntiere waren semmelgelb, zwei Hündinnen aus diesem Wurf jedoch schokobraun.

Die Verantwortlichen für diese Fehlfarbe sind wohl in früheren Generationen zu suchen.

Obwohl sie ihrem Wesen und Auftreten nach der typische Magyar Vizsla ist, ist sie nicht wirklich reinrassig.

Auch der Züchter hat sie nicht als Magyar Vizsla bezeichnet sondern nur als Vizsla.

Die Bezeichnung Nehmet Vizsla ist ebenfalls nicht richtig da dies der ungarische Name für den

Deutsch Kurzhaar ist.

Trotzdem wurde sie geimpft, gechipt (leider auch kupiert) und gut sozialisiert was wohl in Ungarn nicht selbstverständlich war zumal damals vor etwa 6 Jahren noch kaum Geld mit braunen Vizslas zu verdienen war.

Seis wies ist. Für uns war und ist sie der absolute Glücksfall.

Wir hatten noch nie einen gesünderen, robusteren, sensibleren und alltagstauglicheren Hund

als unsere Luna.

Das ists doch was zählt!

Anbei Fotos unserer schokobraunen Vizsladame

post-26526-1406418221,67_thumb.jpg

post-26526-1406418221,7_thumb.jpg

post-26526-1406418221,73_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freunde von mir haben auch einen Schoko-Viszla. Scheint wirklich in Bayern häufig vorzukommen. Auch er soll angeblich aus Ungarn stammen, wurde ihnen aber als reinrassig verkauft.

Er sieht ähnlich, aber ein bisschen anders aus als Luna. Mir scheint die Nase etwas breiter bei Luna.

Ehrlich gesagt sind mir zum ersten Mal Bedenken gekommen, als ich auf der IHA an den braunen Dobermännern vorbeigekommen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mir wurde der schokofarbene Vizsla als reinrassig verkauft

ich glaubte die Geschichte, die mir erzählt wurde, das es eine seltenheit ist usw

wenn man den Rassestandart liest, steht ja auch dunkel ist nicht erwünscht

also dachte ich mir, dass das wohl stimmt

ich habe mich explizit für den Vizsla entschieden, wegen seiner Art, ich dachte dass er gut zu uns passt

Wir lieben unseren Sam, und er ist der Beste Hund der Welt, und ich würde ihn nie gegen irgendetwas eintauschen

doch wurde ich getäuscht

und jetzt bewirbt die Dame auch noch, dass die dunkle Farbe der Urvizsla ist, und vermehrt in Scharen weiter

man kann ihr nichts anhaben, wie und wo sie züchtet , weis man nicht, man sieht auch keine Mütter

nur die Welpen

ich war damals so doof und habe dies unterstützt

doch jetzt weis ich bescheid, und kann die Leute nur warnen

ich werde sehr oft auf meinen hübschen Hund angesprochen, und gefragt wo der her ist

ich betreibe halt jetzt Aufklärung, und erzähle den Leuten, auf was sie achten sollen, beim Welpenkauf, und keine Vermehrer unterstützen

Die Frau, von der ich Sam habe, verkauft 5-6 Würfe im Jahr, wenn nicht noch mehr

bekommt für einen Hund 500 und die Würfe sind meistens 8 Welpen

das ist natürlich ein guter v'erdienst

Was aber das wichtigste ist, sie betrügt, denn die Welpenkäufer sind alle der Meinung dass sie reinrassige Vizslas bekommen

Hier ein paar Bilder von meiner Zuckerschnute

post-26865-1406418334,88_thumb.jpg

post-26865-1406418334,92_thumb.jpg

post-26865-1406418334,96_thumb.jpg

post-26865-1406418334,98_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

Das ist wirklich sehr schade, dass du so blöde Erfahrungen gemacht hast mit der Züchterin. Aber einen wirklich wunderschönen Hund hast du, sehr typisch Viszla-Optik, auch wenn die Farbe nicht stimmt ;)

Tolles Tier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er benimmt sich auch so, und ich liebe ihn genauso wie er ist, es geht ja nur darum, das sie betrügt, und keiner kann ihr das handwerk legen

ich hätte Sam auch genommen, wenn sie gesagt hätte, dass er ein Mix ist

und bei meinem damaligen Wissenstand

ich wusste damals nicht, unter welchen qualvollen Bedingungen solche Massenzuchten arbeiten

jetzt kann ich halt nur Aufklärung leisten

und die Leute sensibilisieren, die genauso unwissend sind wie ich damals

ich habe einen riesen Fehler gemacht

aber daraus gelernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen schokobraunen Vizsla gibt es nicht laut Rassestandart.

Leider verkaufen mittlerweile viele Vermehrer diese neuen "Modehunde" und vekaufen diese als Schoko Vizslas.

Leider wissen die wenigsten, dass man diese Farbe nur bekommt, sofern man reinrassige Vischels mit Deutsch Kurzhaar oder sogar mit Labradoren kreuzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welche Rasse auch immer:

Wenn es eine "Fehlfarbe" WÄRE, was es offensichtlich nicht ist, dann gäbe es die Hunde nur sehr selten. Und dann würde der seriöse Züchter den Käufer auf den "Makel" hinweisen und den Hund aufgrund fehlender Zuchttauglichkeit erheblich preisgünstiger abgeben, als einen den Standard entsprechenden Hund. Er würde darauf hinweisen, dass man mit diesem Hund nicht züchten darf. So jedenfalls ist es in der Theorie und genau so ist es beim Kauf meines fehlfarbenen Labbis (Dudley) auch gelaufen.

Wer mit angeblicher "Fehlfarbe" massenhaft Kohle macht, ist wohl kaum ein seriöser Züchter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Peine: Magyar Vizsla Rüde

      Hallo, im Tierheim Peine sitzt derzeit ein reinrassiger Magyar Vizsla Rüde. Vielleicht gibt es hier ja Liebhaber:   http://tierheim-peine.de/tier/kakao/

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Magyar Vizsla oder Border Collie?

      Ich möchte mir gerne in den nächsten Jahren einen Welpen zulegen. Es soll ein Rassehund werden. Dabei schwanke ich noch zwischen Vizsla und Border. Ich würde mit dem Hund später gerne Sport treiben,ob Obedience,Agility oder Dummytraing oder etwas ganz anderes ist egal,hauptsache alle haben Spaß. Daher hätte ich gerne einen kooperativen und arbeitsfreudigen Hund. Wir hatten früher schon einen Vizsla als Familienhund und deshalb kenne ich auch einige Vertreter der Rasse und ich mag jeden einzelnen

      in Hundewelpen

    • Hat hier jemand einen Magyar Vizsla?

      hallo ich habe einen vizsla rüden der jetzt 5monat alt ist und ich würde gerne nur mit vizslas einen treff statt finden lassen nähe braunscheig oder auch wenn möglich in braunschweig wäre toll wenn sich welche melden würden liebe grüße merve sen

      in Vorstehhunde

    • 3 Vizla Welpen suchen Pflege- oder Endstelle!!!

      [w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh] Eintrag vom: 09.12.2012 Geschlecht: Rüde Rasse: Vizla Welpen Alter: Kastriert: Größe: Farbe: E-Mail / Telefon: [/lh]Besondere Merkmale / Wesen: Da die Kleinen so schnell frieren, wäre es schön sie hätten einen Pflegeplatz in DE oder CH. Noch schöner, wäre natürlich ein eigenes Körbchen! Link Infos und Bilder http://gallery.site.hu/u/Fellfreunde/Gyula/Hunde_in_Vermittlung/Goli-Guszti-Geri/

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Magyar Viszla, 5 Jahre, Krebs Nasenhöhle

      Hallo ihr da in der weiten Welt des Forums, Gerne würde ich unsere Leidensgeschichte die am 14.dezember mit Nasenbluten begann in die Welt hinaustragen - kann Amir jemand helfen - das dies funktioniert? Ich-wir wollen diese Fehlbehandlungen andren ersparen..... Aris wird nicht mehr Lage leben....

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.