Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Dolly

Ebay ... nicht angekommen, wer haftet?

Empfohlene Beiträge

Hallo, ichhabe vor 3 Wochen etwas bei Ebay ersteigert. wert 75Euro. die Sachen wurden unversichert verschickt, als Päckchen. und sind nicht angekommen.

wer haftet in dem Fall? kann ich das Geld zurück fordern? bzw. per Paypal anfordern.

oder muß ich das bezahlen, weil ich nicht auf versicherten versand bestanden habe?

wie siehts da rechtlich aus?

lg Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, du hast in diesem Fall Pech, da in der Regel das Versandrisiko beim Käufer liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DU wolltest unversicherten Versand?

Ich kann nur sagen wie ich als Verkäufer es regel:

Es steht immer drin : Unversicherter Versand auf Wunsch , jedoch auf Verantwortung des Käufers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haftet da nicht die Post???? Der Verkäufer muss ja einen Beleg bekommen haben das er es weg geschickt hat...

Kann man da nicht Ebay direkt kontaktieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Päckchen bei DHL ist unversichert, dafür gibts auch keinen Beleg ;)

Vor allem ..ich mein mit DPD kostet es versichertes S Päckchen 4 ein unversichertes Päckchen mit DHL 4,10 warum versendet man dann uversichert? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein es war nicht auf meinen Wunsch hin. es stand dabei "Standardversand 4,10 DHL (Päckchen) "

bekommt man bei einem Päckchen auch einen Beleg? ich dachte nur bei Paket?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im ebay Rechtsportal steht:

Nach der allgemeinen Regelung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) trägt grundsätzlich der Käufer das Risiko des Verlusts und der Beschädigung der Ware auf dem Transportweg (§ 447 Abs.1 BGB).

http://pages.ebay.de/rechtsportal/kaeufer_5.html

@Nicole10

Einen Beleg gibt es schon für eine Briefmarke wenn man möchte.

Bei einem Päckchen steht dann zwar keine ID Nr aber das "etwas im Wert von 4 Euro" versendet wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schon ja, aber das kann ja alles sein, was da versendet wurde ;)

Muss ja nicht meine Ware gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War der Verkäufer Privat? Du hast per PayPal bezahlt?

Ganz selten (wirklich ganz ganz selten) ist paypal mal freundlich und erstattet dann dem Käufer und dem verkäufer den Betrag (meist aber nur dem Kunden :( - ist aber eher die Ausnahme, muss ein Mitarbeiter einen guten Tag haben. VK freundlich anschreiben, dass Du es über PayPal versuchen würdest einen Konflikt zu eröffnen, damit der sich nicht überrollt fühlt und schaust ob die was dazu beizutragen haben (kassieren tut PainPal nämlich genug an der Transaktion)

Bei Privaten verkäufen ab 20 würde ich aber generell auf versicherten Versand bestehen und die 2-3 extra zahlen. Laut Paypal AGB muss ein Versand,bei einem Artikel, der mit PainPal gezahlt wird eigentlich wenigstens Sendungsverfolgbar (und damit versichert verschickt werden) - ob das auch für private Verkäufer gilt, da bin ich etwas überfragt - Auch wenn nervig und teuer - PainPal Hotline anrufen! (Mails sind katastrophal, ebenso wie Faxe, die gehen schnell unter)

Anders ist die Lage, wenn Verkäufer gewerblich war, wir tragen leider immer das Versandrisiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ah Danke, das werd ich probieren. habe es jetztz erstmal ebay gemeldet. aber ob die was machen können? keine ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.