Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

Terrier sind einfach anders geartete Hunde, weil sie ...

Empfohlene Beiträge

TERRIER,..... sind einfach anders geartete/gestrickte Hunde, weil Sie dem ürsprunglichem Verhalten noch sehr nahe sind.

Die Hunde wie Mixhunde mit einer gehörigen Portion" TERRIER-Blut in den Adern "

sind gegenüber anderen Hunden gleichmal in der Art auffällig,

dass Sie sich für "Alles und Jedes dauer-interessieren" und

im Besonderen auf alles was sich bewegt hinzurennen.

Der Terrier tut das auch gerne wenn er vollgefressen ist

und "jagd-uninteressierte" müssen mal eben nachschauen

"was denn da gerade ist" .

Bei dem "jagdpassionierten Deutschen Jagd-Terrier"

wird daraus dann sogleich eine Verfolgungs-Aktion

wenn der HH passiv+stumm im täglichen Zusammenleben aggiert,

und jeder Vogel und das im Wind sich bewegende Laubblatt oder Platiktüte

wird gleich gefangen und die Nachbarskatze tut gut daran

sich gleich und rechtzeitig in Sicherheit zu bringen.

Der "Terrier" wird den Garten/Wohnung als sein Teritorium SOFORT besetzen

und darin artgerecht schalten und walten, wenn der Leinenhalter IHM die Chance dazu stillschweigen einräumt/gibt.

ER der Terrier sieht es so, dass er seinem HH eher eine sehr großeFreude bereitet

"wenn er für die nötige Ordnung im Zusammenleben sorgt".

Die örtliche Ordnung "wird auch mit den Zähnen gelegentlich herbeigeführt"

und dann könnte er auch "zum Wanderpokal" werden, weil der ist ja bissig- das Vieh !

Wenn der Halter keine klaren Strukturen aufzeigt/Hausregeln sofort aktiv lebt,

wird der TERRIER sich nach seinen er-erbten(angewölften) Anlagen nur Verhalten können.

Wie der Hund sich verhält ist die Reaktion auf die ernsthaften -oder doch nicht so ernsthaften- Aufforderungen/Vorgaben/Ansagen/Kommando

die wir Ihm in den täglichen Situationen geben- oder es nicht tun.

Besonders an den Stellen wo der Terrier jetzt und gleich die nötige Verhalten-soll/MUSS-Information benötigt, bleibt er uninformiert und macht dann "SEIN DING"!

TERRIER-HH die Solches berücksichtigen

tun sich viel leichter AUCH im Umgang mit den

"zu allen möglichen Späßen aufgelegten Bewegungs-Monstern".

Es gibt doch nicht's Schöneres, wenn man nur schon eine Auge öffnet, dass sofort Einer ungefragt losstartet und den Schuh herbeiholt und man mit Karacho den an den Kopf bekommt.

=) Schöner, kann man nicht geweckt werden !!! =)

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Musste so lachen - mein erster und zweiter Hund waren reinrassige Terrier und in meinem jetzigen stecken gleich 2 mit drin - dat passt hunderpro!!! *lol*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich würde mich jederzeit wieder für einen Terrier entscheiden. Sammy ist bereits unser zweiter und sicher nicht der Letzte.

Ich liebe einfach die Herausforderung und das sich der Terrier nicht bedingungslos dem Willen seiner Menschen unterwirft. Besonders liebe ich den Größenwahn und den Mut von meinem Bonsai-Terrier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HV, das hast du schön geschreiben und kann eigentlich nur allem zustimmen. Ich habe mit meinem Welshie einen 100 % Terrier, würde mir nie einen anderen Hund wünschen, denn ich liebe diesen lustigen Kaoten, der immer gut drauf ist und sich über die Familie immer freut.

Einmal Terrier, immer Terrier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo hunde-versteher,

das unterschreib ich doch gleichmal.... :klatsch:

Meine Kröte ist auch so ein typischer Vertreter. Ein liebenswerter Clown, der seinen Menschen immer Freude macht, der seinen Hundekumpels mit Vorliebe den Ball klaut, damit sie ihm hinterher rennen und der sich auch schon mal mit einem 40kg-Hund anlegt, weil der seine Hundefreundin Amy belästigt.

Ein toller kleiner Kerl!

Außer, wenn ihn das Jagdfieber packt..., oder er einem Rüden begegnet, den er nicht leiden kann..., oder er eine Katze sieht..., oder..., oder... :wall:

Trotzdem: Ein toller kleiner Kerl! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passt nicht alles, aber viel, na...unsere ist ja auch gemixt ^^.

Kann ich also so unterschreiben, nur dass Lucy super-schnell lernt und das dann auch bisher immer 100% ausführt.

Aber ja, die Terrier die haben schon was. So im Gegensatz zu Nelly fragt man sich manchmal, wo Lucy die ganze Energie hernimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein DJT ist ein absoluter Langschläfer der verzieht sich wenn früh morgens das Licht angeht unter die Bettdecke, will man ihn da raus holen wird geknurrt.

Selbst wenn man sich anzieht und gehen möchte null Reaktion, aber wehe man öffnet den Tresor so schnell kann man garnicht schauen steht er Schwanz (Stummel)wedelnd neben einem.

Grüße Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also auf meine beiden (reinrassige Jack Russell) passt das irgendwie fast gar nicht.

Meine sind im Haus und im Garten total ruhig (kaum bemerkbar) zeigen auch keinerlei Jagdtrieb meinen Kaninchen oder dem Nymphensittich gegenüber. Aber wehe ich habe einen Ball, dann gehen die ab wie Schmitz Katze.

Draußen sind die auch eigentlich sehr ruhig, es sei den ihnen hoppelt ein Kaninchen vor die Nase (muss aber schon wirklich nah sein), dann rennen sie zwar hinter her, aber kommen auf Pfiff zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Jaja terriers sind ne Rasse für sich......

Da heißt es schon mal:" Könnten sie bitte mal IHREN Hund von Meinem Ball nehmen!!" :redface Öhm, ja ´tschuldingung!

Bälle werfen gibt´s nur noch mit der Ballschleuder bei uns. Einmal Tennisarm reicht mir.

Jagen will Nelli auch nur zu gern, nur das pöse Frauchen ruft dann immer hiiieeeeeeeeeeeeeeer.

Zuhause is Nelli total ruhig, nix mit dauerbespaßen müssen. Mit vorliebe wird da unter der Bettdecke im schön warmen Wasserbett gelegen.

Außerdem eigenen sich Terrier bestens um das Herrchen aufzuwecken. Wenn ich Nelli "Papa wachmachen" schicke dann wird sofort das Gesicht abgeschlappert und sich penetrant auf den Rücken geworfen und dem noch im Halbschlaf liegenden Herrchen der Hintern ins Gesicht gedrückt mit der Aufforderung sie doch zu bespaßen. (Sie hat mittlerweile spitz gekriegt das Herrchen das nicht dolle findet und auch nicht an ihrem Hintern schnüffeln mag) :megagrins

Ich linse natürlich um die Ecke, begutachte das Schauspiel & grinse mir einen zurecht.

cpmn43t5.jpg

Bilder bitte ohne URL einstellen, damit sie nicht anklickbar sind. Danke!

Dein Forumsteam

Bei dem Bild weiß man doch glatt wer von Beiden das sagen hat :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch: Das kommt mir seeehr bekannt vor :megagrins

Lindo hat vermutlich ( sicherlich) Terrier drin.

Ich vermute mal Parson Russel x Pudel mix ;) Charakterlich merkt man aber vom Pudel nix..

Er ist stur hat Jagdtrieb, und muss sich wirklich ALLES angucken. :D

Ich liiiebe Terrier :D

Aber man muss der Typ für diese Hunde sein und auch konsequent sein können, sonst tanzen sie einem Ruck-Zuck auf der Nase rum.

Auch die Schärfe die viele Terrier haben, muss man bedenken, ich würde Lindo z.b. niemals mit meinen Katzen alleine lassen.

Leider gibts zuviele Terrier in falschen Händen, vor allem die Rüsseltiere scheinen momentan Mode zu sein :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.