Jump to content
Hundeforum Der Hund
Enjoy

Mir gehen die Ideen aus!

Empfohlene Beiträge

Ob das Vermeiden jetzt noch im Rahmen ist oder nicht kann an "einfach so" eh gar nicht beurteilen.

Ich weiß nur das ich einen Hund habe der so wirkt als hätte er auf nichts Bock. Wenn er es aber kann, ist er mit Freude dabei.

Hätte ich anfangs aufgegeben und mich damit zufrieden gegeben das er es nicht mag, hätte ich sein volles Potenzial gar nicht erkannt, das wäre sehr schade für uns Beide gewesen.

Lass dir das nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen. Wenn sie es wirklich nicht mag, dann würde ichs lassen.

Aber erst wenn du sicher bist, das der Fehler nicht bei dir liegt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bei der Grundstellung hab ich ihn ausgetrickst.

Beim laufen draussen hab ich sie ganz unauffällig, Stück für Stück aufgebaut.

Erster Versuch in der Wohnung sah so aus:

Neo mit Leckerlie locken - er traut sich nicht dem Futter zu folgen - wird gelockt - wird nervös und hibbelig - versuchts mit Sitzen und liegen - und geht dann auf seinen Platz.

Danach keine Chance mehr. Rufe ich ihn dann, kommt er angekrochen und beschwichtigt extrem.

Draussen während dem gemeinsam toben, ging es dann. Es ist noch nicht perfekt, aber es geht.

Ich muss aber auch immer sehr positiv sein, ihn während dessen immer wieder bestärken und ihm zeigen das er es genau richtig macht.

Ich würde das nicht tun, wenn ich wüsste das er keinen Spaß an Dingen hat die er kann. Die hat er nämlich.

Aber der Weg dahin ist steinig :Oo

Ich verlange solche Dinge aber auch nicht.

Verlangen tu ich nur "Verhaltensdinge", selbst "Sitz" verlange ich nicht, sondern bestärke das immer noch positiv (belohne es aber sporadisch).

Ich bin nicht der Lalalala-lustig Typ. Aber für Neo muss ich das manchmal sein. Ansonsten geht der zum Lachen in den Keller.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70700&goto=1494681

Zu deinem ersten Versuch in der Wohnung:

Ist Neo ein Collie? Vielleicht sind die beiden ja Geschwister? Wirklich haargenau so sieht es bei uns aus. :D

Ich muss auch immer erst einen auf furchtbar lustich machen..... damit sie überhaupt ein wenig mit macht.

Mir fällt es manchmal noch schwer, es NICHT persönlich zu nehmen.

Vielleicht ärgert mich auch nur das eigene Ego?

So vielen Hunden, die UO beigebracht, so vielen Hunden sämtlichen "Spökes" aus der Rubrik "Dinge die die Welt nicht braucht" beigebracht... und jetzt eine Hündin, die mich lehrt, wie unwichtig all das fürs harmonische Zusammenleben ist?

Zum Ego kommt dann noch das Gewissen dazu, was sagt: Du hast einen Hütehund. Beschäftige ihn. Laste ihn aus...sonst wird das Konsequenzen haben (ja ja der Fuzzi eben).

Ich verlange draussen gar nichts von ihr...ehrlich gesagt, reden wir verbal, während wir gehen, kaum ein Wort miteinander. Höchstens mal ein "Ey, lass das". Und das auch extrem selten. Zoe reagiert wunderbar auf Körpersprache, damit bekomme ich sie durch jede Situation.

Ich habe das Gefühl, es stresst sie, wenn Frauchen in eine Art "Erwartungshaltung" fällt :D

Solnge ich nur Grenzen setze, sie durchs Leben lotse, ist es absolut entspannt. Doch fange ich an zu ERWRTEN lässt sie mich stehen.

Wahrscheinlich spürt sie meine, vielleicht, falsche Motivtion dahinter... ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einmal hatte ich auch so eine Hündin, die auf nichts Lust hatte, auch wenig Begeisterung im Alltag zeigte. Erst ein Jahr später merkte ich den Zusammenhang mit der Scheinschwangerschaft. So richtig lustlos wurde sie ca. 6 Wochen nach der Läufigkeit bis ca. 2 Wochen vor der nächsten Läufigkeit. Dann war sie ca. 8 bis 10 Wochen verspielter und agiler.

Ist Dein Noe eine Hündin? Und könnte es auch einen Zusammenhang zum Zyklus geben, falls sie unkastriert ist?

Was meine jetzigen Hunde über alles lieben, sind Futtersuchspiele im heimischen Hof. Sie müssen im Haus bleiben, während ich Unmengen von Futter / Leckerchen draußen verstecke, darauf sind sie richtig wild und geraten in Rage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm Gesundheitlich alles abgecheckt?? Blutbild ? Schilddrüse??

Übertriebene Ängstlichkeit , schlechte Kondition könnte zB ein Anzeichen für ein SDU-Problem sein.

Du arbeitest sonst nach HTS oder ? ? Hast du das Clickern gemacht , bevor du mit HTS angefangen hast ??

Ich persönlich finde HTS(Kontrolle,) zu Clickern(speziell Free shapen) einen krassen Unterschied. Vll "traut" sie sich jetz nich mehr ?

Zum Aufdrehen: Viele Clicker-Hunde drehen hoch weil Frauchen zu lange mit dem Click wartet, bzw die Übung in zu grosse Teilschritte aufteilt

Oder weil nur Sachen geclickt werden die was mit Bewegung zu tun haben. Hast du mal ruhige Sachen beclickt? zB ein einfaches auf der Seite liegen (Peng, schlafen) ? Steh und um sie rum gehen ?

Vielen Hunden hilft es auch wenn man mit Targets arbeitet, so dass sie (und Frauchen selbst auch) einen Anhaltspunkt hat, wodrum es gehen könnte.

Zum Apportieren: Was heisst du hast schon vieles Ausprobiert??

Ich würde bevor du selbst erstmal im Kopf "Apport" rumschwirren hast , beclickern dass sie Sachen ins Maul nimmt. Nimmt sie gar nix ins Maul? Spielzeug, gefüllten Futterdummy ?

Grundstellung: Mal Dauerclick aus dem Fuss laufen heraus versucht? : paar schritte Fuß, stehenbleiben , C+B 10-15mal schnell hintereinander(am Besten die Leckers schon inner Hand) Pause, paar Schritte gehen , nochmal Dauerclick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Piper, danke für deine Mühe.

Gesundheitlich ist alles, wirklich alles abgeklärt. Gebäude geröngt, Herz geschallt, Blutwerte, Kotproben, selbst Urinproben.... alles OB. Ohren sowie Augen wurden letzten Monat in der Tierklinik gechekt...ebenfalls in ordnung. Schilddrüse unauffällig.....

Also, alle meine Hunde können das Clickern sehr gut vom Rest unterscheiden...und ausgerechnet beim Clickern traut sie sich ja. Aber eben so hochgedreht, daher denke ich, dass es nicht am krassen Unterschied liegt.

Was das apportieren angeht...wie geschrieben, ich habe es in mehrere Teilschritte, erst ohne dann auch mit Clicker gemacht. Blick, Kontakt, hingehen etc...alles einzelne Schritte. Nur nimmt sie grundsätzlich nichts ins Maul...auch einen Knochen, den ich ihr geben will, muss ich hinschmeissen....die würde den im Traum nicht aus der Hand nehmen....ist aber nicht mein Werk!

Wir haben mit dem Clicker durchaus ruhige Sachen geclickert...u.a. auch das "toter Hund".

Es ist wie Tinnu sagt, wenn sie es kann, hat sie einen Riesen Spaß...aber der Weg dorthin....

Karosa...die letzte Läufigkeit liegt nun ca. 3-4 Wochen zurück (gleich mal auf den Kalender sehen). Daran habe ich noch gar nicht gedacht.... aber bei einer Scheinschwangerschaft gehören eigentlich ein paar mehr Symptome dazu, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
aber bei einer Scheinschwangerschaft gehören eigentlich ein paar mehr Symptome dazu, oder?

Das kann schon sein das es jetzt noch dazu kommt.

Luna ist dann auch immer langsamer und trantütiger. Teilweise auch ängstlicher als "normal".

Bei Neo ist sicherlich vieles in der Vergangenheit begründet. Ich kann mir vorstellen das auch Zoe durch Dinge in der Vergangenheit einfach gelernt hat sich genau so zu verhalten.

Man weiß ja nicht genau wer da früher am Hund, wie gewaltet hat...

Ein wenig spielt HTS sicherlich eine Rolle, zumindest bei Neo ist es so.

Ich vermittel ihm er soll Futter vorsichtig aus der Hand nehmen, bzw erst wenn ich es frei gebe... kein Wunder das er nachher unsicher ist wenn er die Futterhand "treiben" soll.

Trotzdem sehe ich das nicht als großes Problem. Ich denke die können das schon unterscheiden.

Vergessen sollte mans trotzdem nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem mit der Futterhand bin ich (zumindest mit dem Clickern) einfach umgangen...ich werfe es ihr zu, sie fängt es :-)

Das ist übrigens etwas, das könnte sie den ganzen Tag machen...Futter fangen!

Generell ist sie sehr verfressen...deshalb dreht sie wohl auch beim Futter so hoch. Aber einen Futterdummy zwischen die Zähne nehmen? Never!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, na dann mach doch ZOS anstatt apportieren. Da muss sie nur anzeigen und es ist was ruhiges..

Ausser es ist dir extrem wichtig, dann würd ich auch das ins Maul nehmen vermehrt üben , vll auch mit Leberwurst einstreichen , wenn sie schon soo verfressen ist....

Hat sie denn sonst gar nichts was sie ins Maul nimmt? Kuscheltiere oä ? Is ja im Prinzip wurscht was sie apportiert....

Wie lang sind denn die Blutuntersuchungen her? Kennt der Tierarzt sich mit SDU aus? Wie niedrig waren die Werte?? Bei einigen Hunden reicht es schon, wenn die Werte im unteren Bereich sind um Verhaltensänderungen auszulösen...

Läufigkeit und Scheinträchtigkeit kämen natürlich auch in Frage...

Is ja schon etwas merkwürdig dass sie nach 20 Minuten schon KO ist..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir scheint, Deine Breitflaechige Erfahrung in Hundeausbildung steht Euch im Wege. Du hast einen Flim im Kopf, wie Euere gemeinsame Taetigkeit "sauber" ablaeuft mit freudiger, aber nicht ueberdrehten Koerperbewegungen von Zoe und vielleicht auch nicht von Dir.

Der erste Trick mit dem Clicker, was ein popelige "Gib 5". Das haben wir mit ihrer aufgedrehten Art sauber hin bekommen... ausschliesslich positiv. Verlange ich das jetzt, im Alltag,, gibt sie zwar die Pranke, aber direkt mit Blick zur Seite.....


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70700&goto=1494675

Wie sieht es mit Augenkonntakt im Alltag aus? Bietet sie es von sich aus an oder schaut sie immer weg, sobald du Blickkonntakt aufnimmst?

Du hast von ihrem Koerperabschnuppern erzaehlt. Da waere sie vielleicht offen fuer "Handtouch" Das heisst Du forderst sie auf, Deine offene Handflaeche mit der Nase anzustupsen. Macht sie es zuverlaessig variere, wo Du die Hand haelst, linke oder rechte Hand.

Damit haben wir einige Tricks aufgebaut (Richtung Dogdancing) und auch Shyla zu Gegenstaenden schicken fuer ein "Touch".

Anfangsschritte in Triebball unternommen...

Eigentilch will ich Dir raten, vergesse alle Hundesportarten die Du kennst und schaue, was bietet sie Dir an. Kannst Du dich freuen, egal weil sie mit Dir mitmacht ohne gleich etwas korrigieren oder abaendern zu wollen.

Vielleicht etwas klarer, Plane nicht was du ihr beibringen moechtsest, sonder beobachte, was sie anbietet. Und sei es einmal im Kreis um dich rum springen, wegschauen wenn Du "pap" sagst, ins platz fallen, wenn Du Dich verbeugst, egal was sie macht alles verdient Belohnung solange sie nicht weggeht.

Freestyle und keinen Walzer aus der Hunde(Tanz)schule. Brecht gemeinsam aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Also, mein Bungee hat sich auch geweigert den Dummy zu nehmen. Er fand den

zwar interessant aber ins Maul nehmen war nicht. Ich habe dann eine Socke

genommen und damit ging das dann nach einiger Zeit, irgendwann hat er sich

getraut die Spitze ins Maul zu nehmen und damit war der Bann gebrochen.

Inzwischen holt er den Futterdummy mit Begeisterung auch schon über kleinere

Hindernisse hinweg.

Ich finde es auch nicht schlimm, wenn man wie du es nennst nichts mit dem Hund

macht außer spazieren gehen. Aber es macht schon Spaß gemeinsam aktiv zu sein.

Gibt doch so viele Möglichkeiten.

LG Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Klimawandel/Klimaschutz - Fakten und Ideen

      Eben gerade im Radio hörte ich vom "Day Zero"! War mir als solches erst einmal kein Begriff, den ich kannte, dann aber wurde erklärt, was damit gemeint ist: https://www.sueddeutsche.de/wissen/wasserstress-atlas-wasserknappheit-1.4555268 Mit Sicherheit gibt es noch mehr Quellen, die lesenswert, wer die kennt, möge die bitte hier einfügen.  Ich finde es mehr als erschreckend, was sich da tut und Zukunft wird.     Insgesamt sind wir ja schon sehr betroffen, wie auch z. B.  

      in Plauderecke

    • Kong-Ideen für Welpen/Junghunde/Sensibelchen

      Unser Doggenwelpe (18 Wochen) hat "verordnete Ruhezeit", während die anderen beiden unterwegs sind. Ich würde sie gerne mit einem Kong beschäftigen, bin aber etwas verunsichert über mögliche Füllungen. Wir haben sie gerade, mit ach-und-krach, erfolgreich auf kaltgepresstes Futter umgestellt, aber das ganze war nicht unproblematisch...😬 Ich würde gerne die nächste Dünnschiss-Episode vermeiden...

      in Hundefutter

    • Ideen fürs longieren gesucht

      Huhu azusammen,   ich beschäftige meine Drei gerne am Kreis.  Garten ist groß genug und wir bekommen den Kreis aufgebaut.  Durch unseren Gartenweg habe ich zwei Untergründe was ich schon klasse finde.     Wir haben schon Cavaletti,  eine Plane mit eingebaut.  Um Pilonen und einen Baum schicken.  Tempo und Richtungwechsel.    Ich bin auf der Suche nach ein paar Ideen was wir noch so machen können. 

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Ausgefallene Ideen fürs Longieren gesucht!

      Hallo ihr Lieben, ich brauche mal eure Phantasie... und zwar brauche ich neue Ideen fürs Longieren.... schöne Ausgefallene... z.b. ist meine nächste Aktion das Arwen im Innekreis läuft und nicht im Außenkreis. Was fällt euch noch ein?

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Ideen für neue Hundeprodukte

      Hallo,   ich suche nach Inspiration für Hundeprodukte, die es noch nicht gibt, oder noch nicht so viel gibt. Ich überlege einen Online Shop für nachhaltige Hundeprodukte zu erstellen & suche noch nach Produkten, die Hundebesitzer gerne online kaufen.   Wäre dankbar über eine Diskussionsrunde über mögliche Produktenischen! Oder wenn jemand jemanden kennt, der tolle und innovative Produkte herstellt, diese aber noch nicht online verkauft, gerne auch hier reinschre

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.