Jump to content
Hundeforum Der Hund
LabbyDame

Hilfe bei Beagle Zucht

Empfohlene Beiträge

Hallo...

wir (mein Vater und ich) würden gern mit beagle Züchten (Überlegen noch).. hat einer eine Ahnung welche kosten auf uns zu kommen, ob man sich beim VDH anmelden muss oder welcher Verein ist für die Rasse zuständig. Gezüchtet haben wir schon mal mit Tibet Terriern, kennen uns deswegen mit Decken, Füttern, Impfen etc. etwas aus... aber beagle sind neuland für uns... aber wunderschöne Tiere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beagle sind Neuland und ihr wollt gleich züchten?

Wie lange habt ihr denn schon Beagle?

Ist euer Beagle aus einer VDH-Zucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darf ich mal fragen wieso ihr Beagle züchten wollt? Ist auch nciht böse oder so gemeint. Aber wieso ausgerechnet Beagle? Was wäre denn euer Zuchtziel?

Und wenn ihr mal Tibet Terrier gezüchtet habt, müsstet ihr euch ja mit Sachen wie den Vereinen und dem VDH zumindestens grob auskennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der VDH ist ein Verein also anmelden muß man sich nicht.

Der VDH tut nur gerne so als wäre er eine Organisation mit Sachverstand?

Was aber noch viel wichtiger ist!!!

"wir (mein Vater und ich) würden gern mit beagle Züchten (Überlegen noch).. "

Warum gerade Beagle? Was ist besonderes an dieser Rasse das ihr diese Züchten wollt? Wo bekommt ihr Zucht fähige Hunde her? Nicht jeder Hund taugt zur Zucht?

Sorry wenn ich es so sage, euer Antrieb scheint mir sehr stark finanzieller Natur zu sein.

Ein Züchter ist nur dann ein Züchter, wenn er an der Weiterentwicklung einer Rasse arbeitet, alles andere sind egal in welchem Verband Vermehrer und Scharlatane.

Um aber den nötigen Sachverstand zu bekommen braucht es jahrelange Erfahrung mit einer Rasse.

Was sind euer Antrieb und warum wollt ihr Züchten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn ihr nur Züchten wollt wegen der Schönheit der Tiere, sorry sammelt besser Briefmarken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

seit ihr ggf in der Lage einen Wurf selbst zu behalten wenn sich keine Welpenabnehmer finden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso reagiert ihr gleich so agressiv? Deswegen hab ich geschrieben das wir schon mal Tiebet Terrier gezüchtet haben um euch klar zu machen das wir keine Schlatane oder sonstiges sind... Ich wollte mir nur tipps holen... Beagle... weil es sehr liebevolle, charakterlich tolle tiere sind... Wir machen das nicht aus finanzieller sicht. Mein Vater will das aus Hobby machen... meine Mutter stirbt bald an Krebs, ist nicht mehr ansprechbar und die hat sich damals um den Papier kram gekümmert... sorry das wir die nicht mehr fragen können... um die Hunde haben wir uns immer gekümmert... und die Hunde die wir bislang hatten sind tolle Tiere gewesen... Gesund, Glücklich, ausgelastet und als Champions Deklariert gewesen... Also.. wenn ihr euch weiter so auslassen wollt dann macht das im Zicken Forum.. und nicht hier... hier hätte ich gerne sinnvolle tipps...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso... und ja wir sind in der lage im Notfall nen ganzen wurf selbst zu behalten... haben einen Garten von 300 m², das sollte auch für 9 beagle spielplatz genug sein... und bevor jetzt noch andere kommentare kommen ... zusätzlich bekommen die hunde auch mehr als genug auslauf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann wisst ihr ja schon alles.

Viel Erfolg

Die Voraussetzungen für eine neue tolle Zuchtstätte könnten ja besser nicht sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Link ist zwar speziell für Hundehalter ohne Papiere gedacht, gibt aber durchaus Anregungen was da noch so an Kosten kommen kann - man nehme die GOT und überlege was ein Kaiserschnitt odetr eine Notbehandlung Samstag Nach kosten möge

http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/nur-einmal-welpen-haben.htm

Ich kene eine Züchterin, die wenns dumm läuft an den 1000 pro Tier nicht wirklich was verdient - also eher so 4000 - 6000 pro Wurf rauswirft (Deckrüde, Anreise, Untersuchungen, Probleme bei Geburt.....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Suche Zucht-Aussteiger Qualzucht

      Liebe Hundefreunde hier,   ich bin Journalistin und recherchiere zur Qualzucht. Dabei bin ich auf der Suche nach Züchtern bzw. ehemaligen Züchtern, die mal nach den strengen Rassevorgaben gezüchtet haben zum Beispiel Möpse, französische Dogge oder andere Hunde - und inzwischen ausgestiegen sind, weil die Vorgaben und die Folgen solcher Züchtungen zu krass geworden sind. Darüber würde ich mich gerne einfach mal am Telefon für meinen Hintergrund unterhalten und zum Beispiel fragen, warum

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Tierheim Aixopluc: ROMEO, 1 Jahr, Beagle - so ein charmanter Kerl

      ROMEO: Beagle-Rüde , Geb.: November 2016 , Gewicht: 15,6 kg , Höhe: 48 cm   Romeo streunte tagelang in den Feldern vor Manresa herum. Viele Menschen haben versucht, ihn einzufangen. Doch es misslang immer wieder. Schließlich gelang es einem Mädchen, ihn anzulocken und ins Tierheim zu bringen. Leider hatte er keinen Chip und alle Versuche, einen Besitzer zu finden, sind fehlgeschlagen. In den ersten Tagen im Tierheim zeigte sich ROMEO unsicher. Aber dies war schnell verflogen und s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Zucht von Klein(st)hunden

      Hallo,   ich bin ja selbst Halter eines Kleinsthundes (Zwergspitz Bent). Wichtig bei der Züchterauswahl war mir u.a. gewesen, dass nicht auf Mini, platte Schnauzen, "Kindchenschema", hervorquellende Augen, .... gezüchtet wurde. Das habe ich alles gefunden, aber mit den Jahren des Zusammenlebens und auch Forendiskussionen, kam immer wieder die Frage auf: ist es wirklich nötig, dermaßen kleine Hunde zu züchten?  Es ergeben sich viele Risiken, Nachteile und evtl. Probleme alleine

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Beagle-Tier on Tour

      Hallo Zusammen, wir sind noch recht neu hier im Forum.. Wir, das sind mein Beagle Lupo und ich. Wir leben in Köln-aber am Stadtrand im Grünen. Lupo ist mein erster eigener Hund und mein absoluter Sonnenschein! ich bin sein 3 Besitzer und hab ihn 5 jährig von Privat übernommen.. Damals war er noch ziemlich fett, ziemlich unerzogen und ziemlich ignorant.. Wir haben uns gut zusammengerauft und sind heute ein unzertrennliches Gespann! Dass es ein Beagle als Ersthund wurde, war purer Zufal

      in Hundefotos & Videos

    • Tierhim Aixopluc: POTTER, 1 Jahr, Beagle-Mix - voller Fröhlichkeit

      POTTER: Beagle-Mix-Rüde , Geb.: 05.2014 , Gewicht: 22 kg , Höhe: 49 cm   POTTER wurde, wie viele andere, herrenlos in der Nähe des Tierheims gefunden. Die intensive Suche nach dem Besitzer blieb ergebnislos. POTTER ist ein fröhlicher und lustiger Hundemann, der sich immer sehr glücklich zeigt. Sei es, wenn man mit ihm spielt, mit ihm schmust, oder wenn er mit anderen Hunden toben kann. Seine Fröhlichkeit ist ansteckend und so zaubert er uns, mit seiner Art, immer ein Lächeln ins Gesicht. POT

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.