Jump to content
Hundeforum Der Hund
Christa

Hundezucht in Deutschland

Empfohlene Beiträge

Meine Güte, ist das schrecklich, besonders das dritte Video!

Dass der Amtsveterinär nix tut ist natürlich eine Riesen sch***, aber hat der VDH denn irgendeine Handhabe, außer den XXXXXX (Schimpfwort deiner wahl für den "Halter" einsetzen) aus dem Verband zu schmeißen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist erschreckend, was Menschen mit ihren Tieren machen. Noch erschreckender ist es, dass es kein Gesetz gibt, bei einer solchen Vernachlässigung sofort die Zucht und Haltung zu verbieten und dass es nicht mehr Kontrollen durch unabhängige Kontrolleure und höhere Strafen gibt. Dies sollte aber bei allen Vereinen so sein, obwohl ich sagen muß, dass ich schon entsetzt bin, dass sowas in einer VDH-Zucht überhaupt vorkommen kann.

Und ich würde sofort handeln, wenn in meiner Umgebung so etwas vorkommen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Danni wenn man sich "strenge Kontrollen" auf die Fahnen schreibt dann sollte man diese auch durchführen.

Hier gibts doch VDH Züchter. Wie oft kontrolliert der VDH denn seine Zuchtstätten? Und was meint ihr, wie konnte gerade eine Zuchtstätte wie die Lagerhalle im letzten Video überhaupt als solche abgenommen werden?

Ist das generell eher ein Problem der "Schäferhundelobby", oder sind andere Rassen ebenso betroffen? Würd mich interessieren da ich darüber absolut kein Insider-Wissen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

na gar nicht, ausser das der Zuchtwart nen Wurf abnimmt.

Und der Zuchtwart "kann" auch durchaus mal ein guter Bekannter sein ... soviel dazu ;)

So war es zumindest vor JAHREN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

EIne damalige Nachbarin hat ihre Hündin so geprügelt und geschlagen das die 3x die Woche so gejault hat das die Polizei gerufen wurde, weil die Nachbarn es nicht mehr mit anschauen konnten.

Die Polizei ist mehrmals einfach mit ner Verwarnung wieder gegangen, aber irgendwann wars auch genug. Die haben ihr den Hund weggenommen und sie hat ein Hundehalteverbot bekommen.... Punkt!

(Ob sie sich dran hält und ob sowas kontrolliert wird ist ne andere Sache)

Aber sowas geht bei ner Normalperson mit einem Hund. Wieso nicht bei einem Züchter mit 40 Hunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mit Dalmatinern aufgewachsen, die mein Vater stets vom Züchter geholt hat (er fährt Kutsche und muss alle Klischees erfüllen :Oo )

Auch er hat vor zwei Jahren erst einen Züchter angezeigt, dessen Hunde unter ähnlichen Verhältnissen gehalten wurden.

Er fuhr OHNE Voranmeldung zur Zuchtstätte und war übel überrascht.

Besagtem Züchter wurde die Zuchtgenehmigung entzogen und er hat eine empfindliche Geldstrafe zahlen müssen und all seine Tiere abgegeben.

Eines davon war übrigens mein geliebter Trop!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lea

Hut ab vor Deinem Vater!

Er schaut wenigstens nicht weg. Ich glaub langsam die meisten Leute denken sich, "ich handel mir den Ärger nicht ein, ein anderer wird sich da schon einschalten und was unternehmen".

Wenn ich hier in meiner Gegend so einen Züchter finden würde, der seine Hunde so hält. Ich würd die Polizei, sämtliche Ämter und das Fernsehen solange nerven bis der Kerl 24std am Tag die Hölle auf seinem Gelände hat.

Irgendwann muss was unternommen werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seh ich auch so. Und ich bin froh mit meinem Dad einen so verantwortungsvollen Tierhalter als Vorbild großgeworden zu sein (Okay, vorbei mit den Lobeshymnen :) )

Ich besitze selbst einen Hund aus einem Ups Wurf, aber ich muss dazu sagen: die Besitzerin seiner Mom (eine Freundin meines Freundes) war absolut bereit die Konsequenz ihrer Unachtsamkeit zu tragen. Sie hat die Welpen nur an Freunde vermittelt und zwei selber behalten, weil sie es eben nicht verantworten wollte, daraus noch Profit zu schlagen und Ü Eier an Fremde zu verkaufen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann nicht alles kontrollieren. Man könnte Stichproben durchführen und was bringen die? Wären sie angekündigt, dann wäre beim Besuch alles topp und wenn der Kontrolleur weg ist, was dann?

Wenn das so gehandhabt würde, dann müsste auch das Jugendamt jede Familie begutachten, damit keine Fälle von Misshandlung mehr vorkommen, denn nichts anderes ist z.B. auch die Haltung dieser Hunde. Im Vergleich jetzt. Aber was ist wenn der VDH-Gutachter weg ist.

Man kann es nicht verhindern, nur, wie richtig gesagt, "Züchter" die gegen Auflagen verstoßen ggf. bei nicht-nachkommen aus dem Verband werfen.

Und dann? Dann schließen die sich eben einem anderen kleineren Verband an oder vermehren Hunde wahllos, weil es immer Deppen gibt die Hunde von solchen Leuten kaufen. Würde keiner solche Züchter unterstützen und sagen "Bei den Zuständen kaufe ich von ihnen kein Hund." wäre das Problem eher gelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das frag ich mich auch.. WER kauft von so einem Züchter einen Hund? :Oo

Ich mein, wenn ich zu einem Züchter Kontakt aufnehme, dann will ich doch auch die Zuchtstätte sehen, die Eltern, oder wenigstens den Welpen (bevor ich ihn dann endgültig mitnehme).

WER um Himmels Willen kauft einen Hund wenn er DAS gesehen hat?

Ich würd da 1x hingehen, und beim 2. mal mit der Polizei....

Tascha sowas bekommt man nicht immer mit.

Und zwar kann das eine "Lagerhalle" sein. Und zum "schein" hat der Züchter die "Elterntiere" (natürlich nie die richtigen sondern nur zum Vorschau) bei sich und so wird einem vorgekaukelt das wäre die Zuchtstätte mit behüteten Tieren, wo die Welpen gezeugt und aufgezogen werden interessiert da nicht mehr.

So war es in Belgien mit einer Dobi Zucht aufgflogen. 50 Hündinnen wurden dort raus geholt, und mehrere Würfe. Wie das im Endeffekt aufgeflogen ist, frag ich mich allerdins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.