Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mialour

Hörzeichen ohne Sichtzeichen - wie aufbauen?

Empfohlene Beiträge

Ja ich weiß, es klingt verwirrend. :D

Aber eigentlich ists ganz simpel.

Heute habe ich festgestellt, dass Baghira eigentlich nicht auf Hörzeichen reagiert bzw. nicht ohne zusätzliche Sichtzeichen.

Ich habe mit ihr ein bisschen an der Impulskontrolle gearbeitet, indem ich ihr Spielzeug versteckt habe und sie nicht gleich zum suchen geschickt, sondern erst zu mir gerufen habe.

Das klappt einwandtfrei. Auf das Kommando "ran" geht sie dann direkt in die Grundstellung und von da aus darf sie suchen.

Wenn ich zwischen ihr und dem Spielzeug stehe, dann rufe ich sie zu mir und auf dem Weg zu mir schicke ich sie ins Platz (klappt auch). Allerdings sieht sie mich dabei und ich gebe Handzeichen.

Nun habe ich heute probiert, dass ich sie zum Spielzeug vorschicke (ich bin also hinter ihr) und dann das Kommando gebe ("Platz"), woraufhin sie abstoppt und ganz unterwürfig zu mir kommt.

Sie ist sichtlich verwirrt und kann mit dem Kommando überhaupt nix anfangen. Weil sie aber nichts falsch machen will, kommt sie zu mir und rutscht dann da in der Grundstellung hin und her.

Mit Handzeichen klappts dann wieder problemlos.

Mit Chaos habe ich den Test mal gemacht, indem ich mich ihm mit dem Rücken zuwandt habe und dann Kommandos gab- er führte trotzdem alle Kommandos aus.

Wie kann ich ihr das beibringen?

Erstmal sozusagen in Blickkontakt das Kommando geben (ohne Handzeichen) und zur Not mit dem Handzeichen nachhelfen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ih vermute mal, dass Du unbewusst Hörzeichen und Sichtzeichen gleichzeitig gegeben hast und Baghira sich für das Sichtzeichen entschieden hat.

Klappt es mit "nur" Sichtzeichen, so kannst Du relativ problemlos das entsprechende Hörzeichen konditionieren indem Du zuverlässig erst das Hörzeichen und in 1-2 Sekiunden Abstand das Sichtzeichen gibst. Nach einiger Zeit lernt der Hund, das das Hörzeichen das Sichtzeichen ankündigt und fängt ( bei entsprechender Motivation) schon auf das Hörzeichen an zu reagieren.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Das gleiche Problemchen ist mir bei meinem Sandro auch aufgefallen. Sichtzeichen

wird sofort befolgt, Hörzeichen brachte fragende Blicke. Ich bin dann auf Spazier-

gängen stehen geblieben und habe dann nur das Hörzeichen gegeben, einen Moment

gewartet damit er nachdenken kann und dann beides zusammen gegeben. Nach zwei

Tagen hat er das geschnackelt und jetzt klappt das auch wenn er hinter mir ist.

Platz das gleiche.

Sicht- und Hörzeichen sollte man wirklich getrennt voneinander üben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe größtenteils bis jetzt nur mit Hörzeichen gearbeitet weil ich damitproblemlos den Hund auf Distanz ablegen lassen kann usw. und Er eher der Typ für Hörzeichen ist (Habe anfangs beides getestet und bin jetzt bei Hörzeichen hängen geblieben)

Ich würde es so machen wie Heike es beschrieben hat, erst Hörzeichen dann Sichtzeichen geben damit er anfängt das zu verknüpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückruf aufbauen beim Welpen bis zum Junghund

      Irgendwann kommt die Frage: Muss mein Hund kommen, wenn er grade im Spiel mit anderen Hunden vertieft ist? Mein Hund ist grad  8 Monate/oder ähnliches. Oder: Mein unkastrierter Hund kommt nicht, wenn ich rufe, er weiss aber genau, dass er müsste.... Oder: Mein Hund jagt und kommt nicht wenn ich rufe...   Ich möchte gerne über das Training des Rückrufes diskutieren. WANN wird trainiert? WIE wird trainiert? WO wird trainiert?   Ich möchte hier das Training des WELPEN bis hin zum Junghund beschreiben und diskutieren. "Ja aber", könnten die Menschen mit Tierschutzhunden denken...ich will auch...aber mein niegelnagelneu eingezogener Tierheimhund ist schon XXXX Jahre. Macht nichts! Einen neuen Hund kann man erzieherisch "wie" einen Welpen behandeln, also betrifft es an sich die meisten Hunde.    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Darmflora aufbauen

      Aimie hatte schlimmen Durchfall und wir waren beim Doc wo sie Medis bekam. Wie kann ich eine Darmflora aufbauen, geht das mit Hüttenkäse oder yoghurt usw. Lg Aimie und danke schonmal

      in Gesundheit

    • Bindung zum Hund aufbauen - wie genau macht man das?

      Ihr Lieben, es wird oft geraten wenn ein Hund einzieht oder kürzlich eingezogen ist, erst eine Bindung zum Hund aufzubauen und danach Probleme anzugehen. So als Beispiel. Wer uns könnte jetzt klar und verständlich beschreiben, wie genau man eine Bindung zu Hund aufbaut? Ich jedenfalls nicht, da ich noch kein "Kochrezept" dafür gefunden habe. Ich bilde mir aber ein, eine gute Bindung zu meinem Hund (gehabt) zu haben, weil ich - den Hund einfach auch Hund sein lassen kann - Grenzen setze wo es erforderlich ist - viel gemeinsam mit dem Hund unternehme - den Hund auch unterstütze/schütze falls es erforderlich ist - einfach mit dem Hund (gemeinsam) lebe - ... Loben, Schmuseeinheiten, Spielen, Lachen etc. gehört auch dazu. Bolle vertraut mir, ich vertraue Bolle (nicht immer, aber immer öfter). Wie seht ihr das mit "Wie baut man eine Bindung zum Hund auf bzw. was muss ich tun, damit der Hund eine Bindung zu mir aufbaut?"

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Zielobjektsuche (ZOS) aufbauen

      Hey ihrse, nach dem Thread, in dem ich gefragt hatte was für nen Brackenmix als Beschäftigung geeignet ist (Was ist für jagdambitionierten Hund (Schnüffler) geeignet?), habe ich ja beschlossen (erstmal) mit ZOS anzufangen. Hierfür habe ich nen Clicker angeschafft, das hat sie auch sehr schnell begriffen. Direkt habe ich eine Frage zur Grundübung. Hab mich jetzt erstmal an diesem Artikel orientiert. Ich finde hier ist der Aufbau eigentlich super beschrieben. Sicher sind auf Dauer Zusatzinformationen sinnvoll, aber ich denke, die Übung kann man hiernach für den ersten Gegenstand erstmal aufbauen (bitte drauf hinweisen, falls ihr dem nciht zustimmt!). Nu haben wir ein "Problem". Meine kleine Kinga ist grundsätzlich nicht sehr besonnen und wird bei neuen Übungen schnell unruhig. Ist in dem Alter ja auch ganz grundsätzlich ok. Also, ich hab jetzt halt Clicker u Lecker in einer Hand und eine Münze (20 griechische Drachmen, die wir noch hatten ^^) hochgehalten. Gesagt "Müüünze" und mit "go" beides vor die Nase gehalten. Jetzt bin ich etwas ratlos, denn der Hund reagiert auf beide Hände nicht mit Nase stupsen oder lecken, sonder versucht sowohl den Clicker, der aus meiner Hand rausguckt, als auch die Münze anzunagen. Kann ich für Münze annagen clicken und das später auf anstupsen korrigieren (also erstmal das "sich der Münze zuwenden" belohnen), oder soll ich das ignorieren? Mache ich zulange nichts, wendet sie sich ab und schnüffelt auf dem Boden rum. Edit: also ich hab jetzt bei "Nage-Versuchen" immer die jeweilige Hand ein Stück zurückgezogen und wieder hingehalten. Daraufhin hat sie sich dann abgewendet und geschnüffelt.

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Buch zum Thema Bindung aufbauen/halten

      Hi, ich würde mich gerne näher mit dem Thema beschäftigen und suche dazu Bücher. Habt ihr da einen Tipp? Ein Buch habe ich schon gefunden das ganz interessant klingt: http://www.amazon.de/product-reviews/B00DBW83VW/ref=cm_rdphist_2?ie=UTF8&filterBy=addTwoStar&showViewpoints=0 Kennt es jemand und lohnt es sich es zu lesen? Ich bin gespannt.    

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.