Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
-vanessa-

Spaziergang

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

gerade war ich mit klein Susi draußen. Hier bei mir ist es super Grün und sie kann toll laufen. Seit wir sie haben darf sie bei uns immer ohne Leine laufen. Das klappte auch bis heute super gut. Manchmal nehmen wir Wurst mit, dann hört sie noch besser. Aber gerade gab es eine Situation da wusste ich einfach nicht, was ich machen soll.

Undzwar Sie ist ins Gebüsch gegangen und ich sah Sie frisst was bin hingegangen so gut es ging habe mit Ihr geschimpft. Ich ging dann weiter und eigentlich kommt sie dann immer mit. Nur heute war es anders Sie ist wohl wieder zurückgegangen und hat die komplette Sche**** vom Menschen aufgefressen.....bin dann bis zur austür gelaufen und sooo weit hat sie sich noch nie von mir entfernt gehabt. Ich wusste nicht so wirklich wie ich reagieren sollte, weil ich selber an die Stelle kaum rangekommen bin.

Könnt Ihr mir irgendwie helfen und Tipps geben wie ich in solch einer Situation mich Interessanter machen kann damit Susi auch gleich zu mir kommt.?

Danke schonmal

Grüße

Vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mich interessant machen?

Also ganz ehrlich, wenn Merlin im Gebüsch etwas frisst, ganz egal was, dann mach ich richtig Rambazamba wenn der nicht beim ersten Befehl sofort alles fallen lässt.

Ob ich da dran komm oder nicht, der erlebt so ein Donnerwetter, der kommt da garantiert raus.

Es kann ja auch sein das er was giftiges erwischt, und nicht nur was oberekliges!

Einfach weiter gehen und hoffen der HUnd kommt mit ist falsch!

Und Du hattest sie ja schonmal weg davon, sofort an die Leine. Und erst weiter weg wieder ableinen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay Leine hatte ich jetzt nicht dabei, weil es schnel gehen musste habe ich sie vergessen ;(

Meinst du echt ich muss sie sogesehen anschreien und ausschimpfen? Habe noch nich wirklich böse mit Ihr reden müssen, da sie ja erst 5 Monate alt ist.

Mir wurde mal gesagt, das ich mich Interessant machen muss, das der Hund dann zu mir kommt und alles andere (auch das fressen) unterbricht. Aber das bekomme ich nicht so wirklich hin. Manchmal kann ich sie rufen aber sie kommt nicht direckt zu mir. Da brauche ich bischen Hilfe, wie ich das am besten Susi beibringen kann.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Naja, sieh es mal so... Du kannst Dich natürlich hinknien, mit einem Ball wedeln und sie zaghaft rufen. Sie frisst derweile fröhlich das rattengift weiter, und entschließt sich dann das Du JETZT nachdem sie fertig ist, interessanter bist und kommt dann.

Du musst sie ja nicht anbrüllen das sie nen Herzinfarkt bekommt, aber wenn du plötzlich lauter wirst und energisch klar machst das sie das jetzt sofort los zu lassen hat. Dann erschrickt sie zwar, aber das soll ja auch so sein. Sie soll ruhig merken, das sowas nen absolutes NO GO ist...

Hierbei gehts ja nicht darum das Du Dich interessant machst und sie dann fröhlich angewackelt kommt, das ist keine Spielsituation. Wenn ein Hund was frisst, weiß man nie was es ist und es muss SOFORT was passieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

in einem solchen Fall gehst du hin und scheuchst sie weg und achtest darauf, dass sie nicht zurücklaufen kann, indem du ihr den Wg versperrst.

Oder du leinst sie an und gehst weiter, falls du es anders nicht hin bekommst.

Es gibt wenige Dinge, die interessanter sind als Menschenschxxxx.

Stell dir vor, es wäre Rattengift. Würdest du dann auch versuchen, dich interessant zu machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich will ich nicht das Sie Rattengift frisst. Okay nun weiß ich das ich nicht einfach nur weggehen darf sondern sie wegscheuchen. Hatte halt gedacht sie kommt wie immer nach. Aber da täuschte ich mich.

Danke nun mache ich das so und scheuche sie dann weg wenn sowas nochmal passieren sollte.

Gruß und Danke

Vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleiner Tipp - mit 5 Monaten endet die Welpenzeit, der "Folgetrieb" lässt nach,

üblicherweise spricht man jetzt von einem Junghunde, und die sind wie Kinder in der Pupertät

für mich ein Zeitraum, an dem Schleppleine eine tolle Sache ist

und in so einer Situation darf der Hund deine Emotion "Nein, nicht! Lebensgefahr" sehr wohl erfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Rückruf nicht sitzt und sie auch noch nicht gerlernt hat nichts aufzunehmen, würde ich sie an die Schleppe nehmen und das üben bis es sitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wär es denn mit Hundeschule hat sich bei uns gut bewährt sind jetzt nach dem Welpenkurs im Fortgeschrittenenkurs Unser Hund ist jetzt 8 Monate und reden und üben auch Dinge wo einzelne Probleme dabei haben und bekommen tolle Tips.....

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinst du echt ich muss sie sogesehen anschreien und ausschimpfen? Habe noch nich wirklich böse mit Ihr reden müssen, da sie ja erst 5 Monate alt ist.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70754&goto=1495773

Je weniger du dabei laut wirst, desto besser. Du kannst deinem Hund auch mit einer entsprechenden bestimmten Körperhaltung vermitteln, dass er da weg soll.

Herumschreien ist nicht gemeint. Die meisten Hunde reagieren sehr gut auf ein deutliches "Kscht!"!

Sobald der Hund weggeht, ist die Sache vergeben und vergessen und du gehst ganz normal und locker weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.