Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ayla25

Hund und Gäste

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hey liebe User =)

Ich brauche heute mal euren Rat.

Meine Ayla ist ja eigentlich ein Schatz, manchmal kann ich ja gar nciht glauben das sie einfach keine gravierenderen Macken hat (Alaskan Husky, 3,5 Jahre, kastriert)

Jetzt aber unsere kleine Baustelle:

Immer wenn Besuch kommt, freut sie sich und es gibt zwei Möglichkeiten wie sie sich verhält.

1. Besuch begrüßt sie freudig und tätschelt das Hündchen, alles palletti, keine Probleme

2. Besuch ist etwas Hundescheu, sagt nur "Hallo Ayla" ohne Streichel etc. und geht weiter -> Besuch wird vorsichtig in Hose, Beine oder tasche gezwickt/gehascht

Als ich das heute beobachten konnte, habe ich ein Donnerwetter veranstaltet (keine Schläge, aber ich habs Krachen lassen :) ), danach war das kein Thema mehr.

Schüchterner Besuch ist gerade gegangen und zack! beim Rausgehen wurde wieder die Hose attakiert, gleiches Donnerwetter wie vorher.

Wieso um Himmelswillen macht das Tier das!?

Ich hab das Gefühl sie möchte anständig begrüßt werden und falls das nicht erfolgt, wird eingeschränkt ....

Holt eure Tipps raus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde gar keine Begrüßung mehr zulassen, jedenfalls nicht sofort beim eintreffen des Besuches. Völlig egal, ob der Besuch nun schüchtern ist oder nicht.

Erst mal Ayla auf ihren Platz, Besuch ankommen lassen und dann ggf. Hund rufen und eine Begrüßung erlauben. Ich glaube, anders wird sie nicht lernen das zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie hört sich das an wie kontrollzwang oder so was in der Art, aber nicht nach höflicher Begrüßung. Laß doch mal `nen Trainer zu dir kommen und ihn ohne Begrüßung eintreten...

lg Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ängstlichkeit etc. kann ich auch ausschließen, sie ist eigentlich ziemlich selbstbewusst und nicht schüchtern.

Kontrollverhalten denke ich auch ....

Ich schicke sie auf die Decke und rufe sie nach einigen Sekunden wenn wir uns zu Ende begrüßt haben!?

Mich wundert auch das mein Ärger sie nicht an diesem Verhalten gehindert hat ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe auch so eine Kontrollwurst hier liegen :D , allerdings in einem anderen Bereich. Sobald Darla anfängt zu zicken, blockiere ich sie wohldosiert mit Körpersprache, bis sie sich benimmt!

Hast du mal probiert Ayla wieder hinter dich zu schicken oder zurück ins Körbchen, sobald sie anfängt?

lg Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde länger warten als ein paar Sekunden, sonst liegt sie womöglich irgendwann voller Anspannung da und brennt darauf, losspurten zu dürfen, was für sie dann auch stressig ist. Ich würde warten, bis sie sich total beruhigt und entspannt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hinter mich schicken bekomme ich logistisch nicht auf die Reihe =) sie ist super schnell.

Ich werde sie auf ihre Decke ablegen, wobei ich sie vlt auch kurz anleinen müsste, wäre das schlimm!?

Sie hört prima auf das Kommando "Decke" allerdings die Neugierde auf den Besuch könnte überhand gewinnen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde nicht das es schlimm wäre, sie kurz anzuleinen. Du bist ja dabei und kannst aufpassen, dass sie sich nicht verheddert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möchte gerne meinen "Senf" dazugeben ...

Joy hat meinen Besuch immer sehr stürmisch begrüßt, ihn dann durch "in die Hacken zwicken" dazu gebracht, dorthin zu gehen, wohin sie wollte ...

Geht ja garnicht, ist doch MEIN Besuch ...

Habe ihr folgendermaßen Benehmen beigebracht:

Es klingelt (Besuch kommt) ... Joy rennt in den Flur, freut sich ... ich zeige ihr, dass sie ins Wohnzimmer gehen soll, macht sie super (total ruhig) ... Türe zu ... Besuch rein und begrüßen ... Wohnzimmertüre auf, Joy raus ... jetzt darf sie begrüßen ... klappt super ...

Wenn es Besuch ist, der etwas ängstlich ist, schließlich ist Joy ja ein kleines Pony, rufe ich sie nach ihrer Begrüßung zu mir und es ist Ruhe angesagt ...

So ist, ganz nebenbei, auch mal wieder geklärt, wer der Boss ist ...

Vielleicht klappt das bei Euch auch ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also .... waren heute nochmal bei unserer Hundetrainerin =)

und sie sagt:

Dein Hund hat Angst!

Ich war total geschockt, das konnte ich gar nicht glauben!

Aber sie hatte recht. Ayla ist total verunsicher (wie ich jetzt sehen kann) und da sie mit meiner Hilfe nicht rechnen konnte :-( hat sie sich selbst verteidigt indem sie die Eindringe zurückweißt ....

Meine Trainerin meinte ich solle sich schützen, indem ich mich vor sie stelle und ihr zeige das alles okay ist und ich das regel oder sie auf die Decke schicke, wichtig sit eben nur, dass ich sie nicht sich selbst überlasse sonder ihr Regeln gebe, an die sich sie halten kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.