Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
Renate Haebler

Foxhound - Katastrophe

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundeversteher,

vielleicht habt Ihr ein paar gute Tipps.

EOL, 3 jährige Foxhoundhündin aus dem TH.

Seit ca. einem Jahr bei einer Bekannten von mir.

Eol hatte vor allem Angst,

vor lärmenden Kindern

Vor Männern in blauer Kleidung

nicht schussfest

inzwischen hat sich vieles gebessert, dank Hundeschule.

Aber, Eol läuft von Zeit zu Zeit weg und das richtig. Diese Nacht muß sie z.B. im TH verbringen.

Es könnte daran liegen, daß Eol eifersüchtig ist. Sehr sensible Hündin die es nicht ertragen kann, dass ihre Halterin sich mit mir oder mit meiner Gwenn beschäftigt.

Eine kurze Unaufmerksamkeit und weg war sie.

Sie kommt nicht zurück, nicht auf pfeifen, nicht auf rufen.

Sie läuft und läuft...........

Wir haben zwei Stunden gesucht bis wir einen Hinweis bekommen haben, dass sie im TH ist.

TH ist um 18 h geschlossen.

Ist zwar nicht mein Hund, aber ich leide mit.

Was würdet Ihr in so einem Fall tun ?

immer nur anleinen, keine Freiheit ??

Vielleicht hat jemand einen guten Tipp.

Man denkt an ein Teletakt Halsband.

lg

Renate

post-3888-1406417884,7_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich würde auf keinen Fall ableinen, lieber eine lange Leine dran. Anstatt so ein Ding, dessen Namen ich nicht nennen will, zu benutzen, würde ich lieber an der Bindung und weiterhin an den Ängsten arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe nicht, was in so einem Fall an einer Schleppleine so schlimm ist...?

Wir haben, zum Beispiel, eine 20 Meter lange, weil mein Hund auch nicht hundertprozentig zuverlässig ist.

Und mir ist lieber, dass ich ihn in dem 20m-Radius auspowere, als ihn auf der Bundesstraße zu finden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem Ding, dessen Namen ich nicht nennen will, habe ich das Tele**** gemeint, nicht die Schleppleine ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meinte auch nicht dich, Dog! :D

In 46 Sekunden kann ich keinen Beitrag tippen, der aus mehr als einem Smilie besteht. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

versucht mal Zylkene gegen die angst (zusätzlich vielleicht das Thundershirt) und macht mal einen Termin bei Cumcane www.cumcane.de.

Bevor man mit nem Teletakt anfängt würd ich erstmal alle anderen Möglichkeiten austesten.....zudem ist es ja in Deutschland verboten <- der Einsatz!

Schleppleine am Panikgeschirr, wenn sie wegläuft fänd ich auch sehr angebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Gänsehaut macht sich bei dem Gedanken bei mir breit

das Ding ist vielleicht bei so einem Hund genau das Falsche.

Schleppleine ist halt im Wald sehr schlecht und mit zwei freilaufenden Hunden als Begleitung

auch schwierig.

Das ist ein absoluter Rennhund, er muß ausgepowert werden.

Meint Ihr, sie ist wirklich eifersüchtig und haut deshalb ab ?

Geht meine Bekannte mit ihr alleine bleibt sie in der Nähe.

Allerdings mit 100% Überwachung und zurückrufen.

Sie ist tatsächlich über eine Hauptstraße gelaufen und am Rathaus aufgefunden worden.

Ich denke die Schleppleine ist das Richtige.

Ich werde mein Bestes versuchen und sie überzeugen.

lg

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Isy, wir ind in Frankreich und hier werden die Jagdhunde so abgerichtet.

lg

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

entschuldige...das wusste ich nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne Foxhounds nur als Meutehunde, die hier zu Reitjagden

eingesetzt werden. Hast du schon mal diese Hunde bei der Arbeit

gesehen?

Dann wundert es dich nicht das sie einfach nur rennen will. Ob man

das als Privathalter leisten kann wage ich zu bezweifeln und Gewalt

ist sicher nicht der Weg.

Was macht ihr denn "jagdlich" mit ihr? Ich meine, wenn man sich so

einen hochspezialisierten Hund ins Haus holt, das ist schon ne

Nummer. Wenn ich bedenke wieviele schon an der Jagdpassion des

Beagles verzweifeln und der ist dagegen noch harmlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.