Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
der schäferhund

Ständiger Juckreiz

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe einen Schäferhund seit einer Woche juckt und kratzt sie sich ständig sie schläft nachts sogar nicht, weil sie ständig juckreiz hat. Sie ist dadurch richtig matt tagsüber. Beim Spazieren gehen muss sich sich hinsetzen und kratzen

Ich füttere Bestes Futter das Magic Banane,weil sie Alllergisch auf Getreide jeglicher Art ist.

Und da kommt noch hinzu das sie SEHR magenempfindlich ist und somit ein gut verdauliches Futter braucht.

Ich habe schon probiert mit baden extra mit juckreiz stillemdem Shampoo.

habe Futterzusatz gefüttert fürs Fell.

Sie hat keine Parasiten.

Deswegen ich kanns nicht verstehen sie tut mir so leid ich weiß nicht was ich noch machen soll? :(

Habt ihr vielleicht eine Idee??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sie einem Tierarzt vorstellen, der auf Hauterkrankungen spezialisiert ist. An mehreren Hautstellen ein Hautgeschabsel entnehmen lassen und auf Demodexmilben untersuchen lassen.

Zusätzlich Biotin, Hefetabletten füttern und dem Futter Öle beisetzen ( z.B.Velcote).

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen hier bei uns.

Warst du schon beim TA?

Ich kenn das sehr gut, unsere Hündin DSH-Mix hatte auch ständig juckreiz. Schäfis leiden da wohl öfter drunter.

Hast du dir die Haut mal angesehen? Wie sieht die aus? Geht sie oft Schwimmen?

Es kann vieles sein. Futtermittelunverträglichkeit, Milben, ein Pilz....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist sie vielleicht gerade im Fellwechsel, haart sie ab? Evtl. kann es helfen, die Unterwolle rauszubürsten. Mit einem Furminator geht das ganz gut. Ich füttere zur Unterstützung auch Lachsöl und Vitamin B6.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte jetzt eventuell auf Grasmilben getippt, aber die sind ja angeblich nur in der Zeit vom Juli-Oktober.

http://www.welpen.de/service/tierarzt/artikel7.htm

Würde also auch mal zum Tierarzt gehen, steht uns jetzt auch bevor da bei uns auch gerade so ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schonmal für die Antworten.

Also sie hat das schon viel länger aber halt seit einer Woche so extrem.

Sie hat beim Tierarzt einen Allergietest gemacht bekommen und der hat ergeben hohe unverträglichkeit gegen Getreidesorten.

Die Haut ist schuppig besser gesagt sie hat schuppen die auch im Fell hängen. Ansonsten hat sie bis jetzt keine offenen Stellen oder sonst irgendwelche Ekzeme.

Ich kämme und striegel sie jeden zweiten Tag,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal ein Hautgeschabsel machen lassen. Wenn sie Milben oder einen Pilz hat, dann nutzt die Futterumstellung nix.

Verträgt sie nur Getreide nicht oder ist sie auch noch auf was anderes allergisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Jucken kann ich auch nur raten...aber was das bürsten angeht, da muss man wissen, wie, um die Massen an Unterwolle, die diese Hunde haben, auch wirklich rauszubekommen. Wenn ich Janosch mal zu lang nicht RICHTIG bürste, fängt er auch an sich zu jucken.

Es gibt spezielle Unterwollkämme. Die sehen aus wie normale Haarkämme für Menschen, haben aber abwechselnd einen langen und einen etwas kürzeren Zinken.

Um die Unterwolle ganz sauber rauszubekommen musst du dir den Hund schnappen, das Fell an einer Stelle "spalten" und dich von dort aus vorarbeiten. Dabei muss darauf geachtet werden das du mit dem Kamm wirklich bis auf die Haut kommst und nicht nur über die Unterwolle streichst. Wenn das bisher noch nicht richtig gemacht wurde kann das beim ersten Mal eine echt Anstrengung sein und sollte nicht alles auf einmal gemacht werden. Schau das du es vorsichtig machst um nicht zu sehr zu "ziepsen". Ich habe mir das extra mal von einem Hundefriseur vormachen lassen. Vermutlich wirst du staunen was da alles aus deinem Hund rauskommt! (siehe mein Beitrag "Aus dem Leben eines Janosch...")

Bitte nimm nicht den Furminator. Der bricht die Deckhaare ab und lässt das Fell stumpf aussehen. Ich finde, der ist nur für deutlich feineres Fell geeignet.

Auch Schuppen können entstehen wenn die ganze Unterwolle und das abgestossene Fell noch im Hund hängen und ganz besonders wenn er dann baden geht. Trotzdem würde ich speziell die Haut nochmal vom Tierarzt checken lassen, denn der evtl falsche Bürsten muss ja nicht der Grund sein. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.