Jump to content
Hundeforum Der Hund
Julia und Arno

Ewig wund geschlagene und entzündete Rute

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bräuchte mal dringend Tipps,mein HS Rüde hat sich vor ca. 2 Wochen die Rute blutig geschlagen,normalerweise verheilte es sonst immer anstanslos diesmal haben wir aber richtige Schwierigkeiten damit,ewig zieht er sich troz Trichter den Verband ab,oben an der Rutenspitze ist es eine offene Wunde und bis zu 3 cm dahinter eine dicke Entzündung,also sprich die ganze Rutenspitze ist entzündet.

Der Tierarzt hat mit Antibiotikum für 14 Tage verschrieben und wies mich darauf hin das er dringend einen Schutz um die Rute brauch,damit diese in Ruhe verheilen kann. Nun das Problem,troz Trichter frisst er sich den ab.

Habe hier im Forum schon geschaut,was ist mit einem Schaumstoffrohr? Schwitzen sie darunter sehr extrem?

Letztendlich wenn nichts mehr hilft,müsse ein ganzes Stück amputiert werden,und dem möchte ich letztendlich vorbeugen.

Liebe grüße Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Julia

Wenn du mit dem "Rohr" eine Art Hülle für den Schwanz meinst, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass das etwas bringt. Das wird Arno sich doch sicher genauso wieder vom Schwanz ziehen, wie einen Verband.

Gibt es nicht Alternativen zum Halstrichter, die besser wirken würden? Ich kenn mich da aber leider auch nicht aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

meine bekannte hatte das selbe Problem.. ich schreib dir mal die tipps die sie bekam

ne leere Klopapierrolle drummachen und festkleben,so hatte der Schwanz genug Luft zum heilen und beim Wedeln konnte nix mehr angeschlagen werden, weil zwischen Rolle und Wunde genug Spiel war.

alternativ ein plastikrohr drüber - oder ein stück gartenschlauch mussman halt richtig festkleben

wenn er es immer abmacht würde ich das hier versuchen

die Wunde mit Johanniskrautöl behandeln.. (danach kam es nie wieder )

und Honig aus dem reformhaus auf die wunde ..heilt super schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das ähnlich durch, nach Finns OP an der Rute hatte der Tierarzt den Verband sehr eng gewickelt und trotzdem ist er kurze Zeit später einfach abgefallen.

Auch eine Rolle wird bestimmt nicht viel länger halten, weil das Fell an der Rute ja "rutschig" ist.

Würde euch der Mondkragen vielleicht helfen?

Das soll bequemer als ein sperriger Trichter sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hast du für einen Hund?

Ich würde es schon mit einem Plastikrohr probieren, aber du mußt ja sicherlich jeden Tag desinfzieren.

Du mußt wirklich auf passen, denn sonst kommst du um eine Amputation nicht drum rum.

LG Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die Idee mit dem Gartenschlauch stell ich mir besser vor wie das Schaumstoffrohr,was ist mit Propolis ?

Einen Hannoverschen Schweißhund,die haben eine sehr starre und harte Rute mit kaum Fell. Ja aber dann lieber ein Rohr was ich gut abnehmen kann und schnell wieder daraufziehen kann,denn es schmerzt Ihn doch ganz schön. Nur leider weiß ich nicht mehr weiter,der Tierarzt sagte alle 2 Tage einen Verbandswechsel,aber dann hat die Rute doch dennoch auch keine Luft und ich kann mir vorstellen das sie so vorsichhin "gammelt"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hab das ähnlich durch, nach Finns OP an der Rute hatte der Tierarzt den Verband sehr eng gewickelt und trotzdem ist er kurze Zeit später einfach abgefallen.

Auch eine Rolle wird bestimmt nicht viel länger halten, weil das Fell an der Rute ja "rutschig" ist.

Würde euch der Mondkragen vielleicht helfen?

Das soll bequemer als ein sperriger Trichter sein.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=70867&goto=1499079

Mit dem Mondkragen wird er sicher dennoch an die Rute kommen, kann ich mir so vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es mit einem Schaumstoffrohr versuchen.

Und zwar für die komplette Rute plus ein Stück was dann hinten übersteht.

Dann würde ich Bänder an das Rohr machen und sie vor den Hinterbeinen um den Rumpf binden, und zwar so das der Hund das Rohr dann nach hinten weg nicht mehr abstreifen kann.

Wäre zumindest ein Versuch wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und was ist wenn ich das Schaumstoffrohr mit Bändern bis zum Hals Fixiere?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stell dir das mal bildlich vor?

Was ist dann wenn der Hund sich hinlegt zum schlafen? Ich stell mir das jetzt nicht so einfach vor dann die schlaufen am Hals zu befestigen. Je nach lage schnürt das jedsmal am Hals ab

Ein Geschirr wäre eventuell noch ne möglichkeit wo man dann die Bänder dran fest macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.